CCL Industries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CCL Industries Inc.
Rechtsform Inc.
ISIN CA1249002009
Gründung 1951
Sitz Toronto, Ontario, KanadaKanada Kanada
Leitung Geoffrey T. Martin (President und CEO)[1]
Mitarbeiterzahl 21.000
Umsatz 5,16 Mrd. CAD (3,5 Mrd. Euro)[2]
Branche Verpackungsindustrie
Website www.cclind.com
Stand: 31. Dezember 2018

CCL Industries ist ein kanadischer Verpackungsmittelkonzern mit Sitz in Toronto. Das Unternehmen ist börsennotiert und Teil des S&P/TSX 60-Index der Toronto Stock Exchange. An weltweit über 165 Standorten werden Etiketten, Nahrungsmittelverpackungen, Verpackungen für Gesundheits- und Pharmaprodukte und Produkte des Sicherheitsdrucks hergestellt.[3]

Das Unternehmen wurde 1951 als Connecticut Chemicals Limited in Toronto gegründet und firmierte 1979 zu CCL Industries um. Connecticut Chemicals Limited begann als Lohnhersteller für verschiedene Konsumgüter und expandierte erst 1980 in das Geschäft mit Etiketten und Verpackungen. Ein Börsengang wurde 1999 vollzogen. Der vollständige Bruch mit der alten Geschäftsstrategie wurde 2005 vollzogen, als die Lohnfertigung für 256 Millionen kanadische Dollar veräußert wurde.[4] Im Jahr 2013 übernahm CCL Industries die Marke Avery für Selbstklebeetiketten von Avery Dennison für 500 Millionen US-Dollar.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CCL Industries: Board of Directors, abgerufen am 3. Juli 2019
  2. CCL Industries: Annual Report 2018, abgerufen am 3. Juli 2019
  3. CCL Industries: Markets, abgerufen am 7. Juli 2019
  4. cbc.ca: KCP pays $265M for CCL Custom, abgerufen am 7. Juli 2019
  5. theglobeandmail.com: CCL’s acquisition of Avery assets to ‘transform’ company, abgerufen am 7. Juli 2019