Carbini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carbini
Carbini (Frankreich)
Carbini
Region Korsika
Département Corse-du-Sud
Arrondissement Arrondissement Sartène
Kanton Grand Sud
Gemeindeverband Alta Rocca
Koordinaten 41° 41′ N, 9° 9′ OKoordinaten: 41° 41′ N, 9° 9′ O
Höhe 257–1.316 m
Fläche 16,47 km2
Einwohner 99 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km2
Postleitzahl 20170
INSEE-Code

Carbini ist eine Gemeinde im französischen Département Corse-du-Sud auf der Mittelmeerinsel Korsika. Sie gehört zum Kanton Grand Sud im Arrondissement Sartène. Sie grenzt im Nordwesten, im Westen und im Südwesten an Levie, im Nordosten an San-Gavino-di-Carbini und im Südosten an Porto-Vecchio. Das Siedlungsgebiet liegt auf ungefähr 600 Metern über dem Meeresspiegel. Die Bewohner nennen sich Carbinais.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche San Giovanni und San Quilico resp. San Giovanni Battista ist vergleichbar mit der Kirche San Giovanni Battista von Poggio-di-Tallano.

Kirche San Giovanni Battista

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 192 148 128 125 95 100 106 108

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeindegemarkung enthält zugelassene Rebflächen des Weinbaugebietes Vin de Corse.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Carbini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien