Sotta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sotta
Sotta (Frankreich)
Sotta
Region Korsika
Département Corse-du-Sud
Arrondissement Sartène
Kanton Grand Sud
Gemeindeverband Sud Corse
Koordinaten 41° 33′ N, 9° 12′ OKoordinaten: 41° 33′ N, 9° 12′ O
Höhe 17–1.298 m
Fläche 66,5 km2
Einwohner 1.374 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 20146
INSEE-Code

Mairie Sotta

Sotta ist eine französische Gemeinde mit 1374 Einwohnern (1. Januar 2016) auf der Insel Korsika. Sie gehört zum Département Corse-du-Sud, zum Arrondissement Sartène und zum Kanton Grand Sud.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Sotta liegt im Süden Korsikas, etwa zehn Kilometer südwestlich von Porto-Vecchio. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile und Weiler Burrivolo, Chera, Cordetto, Pietra Longa Filippi, Pietra Longa Salvini, Salvadilevo und Usciolo.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 535 578 683 726 762 808 872

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Romanische Kapelle Sant’Agostino de Chera (Ende 9. Jahrhundert)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rother: Korsika, Kunst-Reiseführer, Köln 1990
  • Maracchini-Mazel: Les églises romanes de Corse, Paris 1967

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sotta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien