Casper von Folsach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.svg
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Radsport eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Radsport auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Cycling (road) pictogram.svg
Casper von Folsach (2015)

Casper von Folsach (* 30. März 1993 in Gentofte) ist ein dänischer Radrennfahrer.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2002 ist Casper von Folsach im Radsport aktiv. 2009 und 2010 gewann er gemeinsam mit Steffen Thomsen den Lauf des UIV-Cups für Nachwuchs-Sechstagefahrer im Rahmen des Kopenhagener Sechstagerennens. Ebenfalls 2010 wurde er dänischer Junioren-Meister in der Einerverfolgung. 2011 gewann er zwei nationale Junioren-Titel auf der Straße, im Mannschaftszeitfahren sowie im Einzelzeitfahren; auf der Bahn wurde er Junioren-Meister in der Mannschaftsverfolgung und belegte in weiteren Disziplinen Podiumsplätze. Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften der Junioren belegte er im Einzelzeitfahren Platz sechs.

Bei den UEC-Bahn-Europameisterschaften 2011 wurde von Folsach Vize-Europameister in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Lasse Norman Hansen, Michael Mørkøv und Rasmus Christian Quaade; im Einzelzeitfahren der Junioren bei der Straßen-WM erreichte er Rang sechs. In London, bei den Olympischen Spielen, wurde der dänische Bahnvierer mit von Folsach, Quaade, Mørkøv, Hansen und Mathias Møller Nielsen Fünfter.[1] Im Jahr darauf, bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Minsk, belegte Folsach den dritten Platz in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Lasse Norman Hansen, Rasmus Christian Quaade und Mathias Møller.

2016 wurde Casper von Folsach für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nominiert, wo er gemeinsam mit Lasse Norman Hansen, Rasmus Christian Quaade, Niklas Larsen, Frederik Madsen und Casper Phillip Pedersen die Bronzemedaille in der Mannschaftsverfolgung errang.

Erfolge - Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010
  • DanemarkDänemark Dänischer Meister - Einerverfolgung (Junioren)
2011
2012
2013
2014
2016
2017

Erfolge - Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011
  • DanemarkDänemark Dänischer Meister - Einzelzeitfahren (Junioren)

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In der Qualifikation und in der ersten Runde kam Lasse Norman Hansen zum Einsatz. Mathias Møller Nielsen bestritt nur das Rennen um den fünften bis achten Platz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Casper von Folsach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien