Chiara Schoras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chiara Schoras als Kriminaloberkommissarin Leonie Bongartz in der Krimiserie Countdown – Die Jagd beginnt

Chiara Schoras (* 26. September 1975 in Elmshorn, Schleswig-Holstein) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chiara Schoras ist die Tochter einer Italienerin und eines Deutschen. Sie studierte Tanz, Gesang und Schauspiel am Centro di Danza Balletto di Roma. Ihr Mentor Franco Miseria, der künstlerische Leiter der Schule, erkannte sehr früh ihre vielfältigen Begabungen in allen drei darstellenden Künsten und förderte diese. Schon während des Studiums wurde sie sowohl von deutschen als auch italienischen Produzenten entdeckt und spielte unmittelbar nach dem Abschluss ihre ersten Filmrollen. In Deutschland sind es die Zusammenarbeiten mit Regisseuren wie Peter Keglevic und Thorsten Näter, die sie in die öffentliche Aufmerksamkeit rückten, in Italien die mit Carola Spadoni.

Ihr Durchbruch beim Film gelang 2002 in Zoltan Spirandellis Kinoproduktion Vaya con Dios, für den sie auch den Titelsong aufnahm. Chiara Schoras’ humorvolle Darstellung einer jungen Frau, die ihr Leben als auch das von drei Mönchen durcheinanderbringt, wurde im gleichen Jahr mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Es folgten Hauptrollen wie in der Fernseh-Krimiserie Countdown – Die Jagd beginnt als auch zentrale Figuren in Filmen von Carlo Rola, Francesco Nuti, Martin Gypkens und Peter Bogdanovich, in dessen Film The Cat’s Meow sie als einzige deutsche Schauspielerin zu sehen ist. Sie spielt, tanzt und singt darin die Titel Ain't We Got Fun und I'm Just Wild About Harry (beide 1921). Seit 2015 ist sie in der ARD-Krimiserie Der Bozen-Krimi in der Hauptrolle als Commissaria Sonja Schwarz zu sehen.[1]

Chiara Schoras lebt in Deutschland und Italien und hat eine Tochter.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chiara Schoras – Sammlung von Bildern

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fragen an Chiara Schoras zu ihrer Rolle der Sonja Schwarz, Berge und Bozen, ARD daserste.de, abgerufen 5. Februar 2016