Divizia A 2005/06

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Divizia A 2005/06 war die 68. Spielzeit in der Geschichte der rumänischen Fußballliga Divizia A. Sie begann am 5. August 2005 und endete am 7. Juni 2006. Von Mitte Dezember bis Anfang März ruhte der Spielbetrieb (Winterpause). Meister wurde erneut Steaua Bukarest.

Regeln[Bearbeiten]

Die Divizia A spielte mit 16 Mannschaften. Die beiden letztplatzierten Mannschaften stiegen in die Divizia B ab, während vier Mannschaften aufstiegen, da die Liga auf 18 Mannschaften aufgestockt wurde. Für einen Sieg gab es drei Punkte, für ein Remis einen Punkt und für eine Niederlage keine Punkte. Falls zwei oder mehr Mannschaften am Ende der Saison punktgleich waren, entschied nicht die Tordifferenz, sondern der direkte Vergleich.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Farbenschlüssel für die Tabelle
Meister
Pokalsieger
Teilnahme am UEFA-Pokal
Teilnahme am UEFA Intertoto Cup
Divizia B
Erklärung der Tabelle
(M) Meister 2004/05
(P) Pokalsieger 2004/05
(N) Aufsteiger 2005
Rang Mannschaft Spiele Siege Remis Nieder-
lagen
Tore Tordifferenz Punkte
1 Steaua Bukarest (M) 30 19 7 4 49 : 16 +33 64
2 Rapid Bukarest 30 17 8 5 47 : 23 +24 59
3 Dinamo Bukarest (P) 30 17 5 8 56 : 32 +24 56
4 Sportul Studențesc Bukarest 1 30 17 5 8 54 : 35 +19 56
5 CFR Cluj 30 14 8 8 36 : 27 +09 50
6 FC Național Bukarest 30 13 7 10 32 : 37 05 46
7 FC Farul Constanța 30 14 3 13 39 : 38 +01 45
8 FCU Politehnica Timișoara 30 10 10 10 34 : 31 +03 40
9 Oțelul Galați 30 10 9 11 35 : 37 02 39
10 Gloria Bistrița 30 11 6 13 27 : 34 07 39
11 Politehnica Iași 30 11 6 13 28 : 31 03 39
12 FC Argeș Pitești 2 30 8 8 14 27 : 37 −10 32
13 Jiul Petroșani (N) 30 7 9 14 28 : 39 −11 32
14 FC Vaslui (N) 30 6 11 13 23 : 37 −14 29
15 Pandurii Târgu Jiu (N) 1 30 6 7 17 22 : 44 −22 25
16 FCM Bacău 30 3 5 22 16 : 55 −39 14

1 Sportul Studențesc Bukarest wurde am Saisonende aufgrund von Steuerschulden in Höhe von umgerechnet ca. 300.000 Euro die Lizenz entzogen. Dadurch blieb Pandurii Târgu Jiu in der Divizia A.

2 Der FC Argeș Pitești trug seine Heimspiele in Mioveni aus.

Nach der Saison[Bearbeiten]

Absteiger in die Divizia B[Bearbeiten]

Sportul Studențesc Bukarest, FCM Bacău

Aufsteiger in die Divizia A[Bearbeiten]

Ceahlăul Piatra Neamț, Universitatea Craiova, Liberty Salonta, Unirea Urziceni

Erfolgreichste Torschützen[Bearbeiten]

Name Verein Tore
Ionuț Costinel Mazilu Sportul Studențesc Bukarest 22
Nicolae Dică Steaua Bukarest 15
Viorel Moldovan FCU Politehnica Timișoara
Rapid Bukarest
14
Tiberiu Gabriel Bălan Sportul Studențesc Bukarest 12
Claudiu Niculescu Dinamo Bukarest 12

Weblinks[Bearbeiten]