Daniel Winnik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Daniel Winnik Eishockeyspieler
Daniel Winnik
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Mai 1985
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #34
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 9. Runde, 265. Position
Phoenix Coyotes
Spielerkarriere
2001–2003 Wexford Raiders
2003–2006 University of New Hampshire
2006−2007 San Antonio Rampage
2007−2010 Phoenix Coyotes
2010–2012 Colorado Avalanche
2012 San Jose Sharks
seit 2012 Anaheim Ducks

Daniel Spencer Winnik (* 6. Mai 1985 in Toronto, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2012 bei der Anaheim Ducks in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Daniel Winnik begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Wexford Raiders, für die er von 2001 bis 2003 in der Ontario Provincial Junior A Hockey League aktiv war. Anschließend spielte er drei Jahre lang für die Mannschaft der University of New Hampshire. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 2004 in der neunten Runde als insgesamt 265. Spieler von den Phoenix Coyotes ausgewählt. Gegen Ende der Saison 2005/06 stand Winnik erstmals für Phoenix’ Farmteam aus der American Hockey League, die San Antonio Rampage, auf dem Eis. Nachdem Winnik auch in der folgenden Spielzeit ausschließlich für San Antonio aktiv war, erzielte der Center in seinem Rookiejahr in der NHL-Saison 2007/08 in 79 Spielen insgesamt 26 Scorerpunkte, darunter elf Tore. In der darauffolgenden Saison fiel seine Punkteausbeute jedoch drastisch, infolgedessen wurde er kurzzeitig wieder in das AHL-Farmteam geschickt. Mit den Coyotes erreichte er in der Saison 2009/10 erstmals die Play-offs, allerdings schied man in der ersten Runde gegen die Detroit Red Wings aus.

Am 28. Juni 2010 wurde der Angreifer während der Off-Season im Tausch gegen ein Viertrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2012 zur Colorado Avalanche transferiert. Diese gaben ihn am 27. Februar 2012 gemeinsam mit T. J. Galiardi und einem Siebtrunden-Wahlrecht im Austausch für Jamie McGinn, Mike Connolly und Michael Sgarbossa an die San Jose Sharks ab. Am 20. Juli 2012 wurde er als Free Agent von den Anaheim Ducks für zwei Jahre unter Vertrag genommen.[1] Für diese erzielte er bei seinem ersten NHL-Einsatz am 19. Januar 2013 im Auswärtsspiel bei den Vancouver Canucks sogleich zwei Tore.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2005 Hockey East All-Tournament-Team
  • 2006 Hockey East Second All-Star-Team

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001/02 Wexford Raiders OPJHL 47 18 25 43 32
2002/03 Wexford Raiders OPJHL 47 20 33 53 70 18 11 11 22 24
2003/04 University of New Hampshire Hockey East 37 4 10 14 12
2004/05 University of New Hampshire Hockey East 42 18 22 40 26
2005/06 University of New Hampshire Hockey East 39 15 26 41 44
2005/06 San Antonio Rampage AHL 7 1 1 2 8
2006/07 San Antonio Rampage AHL 66 9 12 21 34
2006/07 Phoenix RoadRunners ECHL 5 0 6 6 9
2007/08 Phoenix Coyotes NHL 79 11 15 26 25
2008/09 San Antonio Rampage AHL 5 0 0 0 4
2008/09 Phoenix Coyotes NHL 49 3 4 7 63
2009/10 Phoenix Coyotes NHL 74 4 15 19 12 7 0 0 0 0
2010/11 Colorado Avalanche NHL 79 11 15 26 35
2011/12 Colorado Avalanche NHL 63 5 13 18 42
2011/12 San Jose Sharks NHL 21 3 2 5 10 5 0 1 1 6
2012/13 Anaheim Ducks NHL
OPJHL gesamt 94 38 58 96 102 18 11 11 22 24
Hockey East gesamt 119 37 58 95 82
AHL gesamt 78 10 13 23 46
NHL gesamt 366 37 64 101 187 12 0 1 1 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ducks Sign Winnik to Two-Year Contract. Anaheim Ducks, 20. Juli 2012, abgerufen am 26. Juli 2012 (englisch).