Dave Weldon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dave Weldon

David Joseph „Dave“ Weldon (* 31. August 1953 in Amityville, Long Island, New York) ist ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1995 und 2009 vertrat er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Dave Weldon besuchte bis 1971 die Farmington High School und studierte danach bis 1978 an der State University of New York das Fach Biochemie. Bis 1981 besuchte er die medizinische Fakultät dieser Universität. Von 1981 bis 1987 war er Mitglied der US Army, deren Reserve er bis 1992 angehörte. Danach arbeitete er als Arzt für innere Medizin in Florida.

Politisch schloss sich Weldon der Republikanischen Partei an. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1994 wurde er im 15. Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 1995 die Nachfolge von Jim Bacchus antrat. Nach sechs Wiederwahlen konnte er bis zum 3. Januar 2009 sieben Legislaturperioden im Kongress absolvieren. Diese waren von den Ereignissen des 11. September 2001 und des Irakkrieges geprägt. Weldon war Mitglied im Bewilligungsausschuss und in zwei von dessen Unterausschüssen.

Im Jahr 2008 verzichtete Weldon auf eine weitere Kandidatur. Seit seinem Ausscheiden aus dem US-Repräsentantenhaus arbeitet er wieder als Mediziner. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dave Weldon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Dave Weldon im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)