John Rutherford (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Rutherford 115th Congress photo.jpg

John Rutherford (* 2. September in Omaha, Nebraska 1952) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit dem 3. Januar 2017 vertritt er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1958 lebt John Rutherford er mit seiner Familie in Jacksonville. Er absolvierte das Florida Junior College und studierte dann an der Florida State University das Fach Kriminologie. Außerdem besuchte er für einige Zeit die FBI National Academy. Zwischen 1974 und 2003 war er im Polizeidienst der Stadt Jacksonville tätig, wobei er bis zum Captain aufstieg. In dieser Zeit leitete er verschiedene Polizeidezernate seiner Heimatstadt. Im Jahr 2003 wurde er dort zum neuen Sheriff gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis zu seinem Amtsantritt als Kongressabgeordneter.

Politisch schloss sich Rutherford der Republikanischen Partei an. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2016 wurde er im vierten Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2017 die Nachfolge von Ander Crenshaw antrat, der nicht mehr kandidiert hatte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]