Brian Mast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brian Mast official congressional photo.jpg

Brian Jeffery Mast (* 10. Juli 1980 in Grand Rapids, Michigan) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit dem 3. Januar 2017 vertritt er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brian Mast absolvierte die High School und trat im Jahr 1999 in die United States Army ein. Dort wurde er einer Einheit zur Minenräumung zugeteilt. Dabei war er auch in Afghanistan eingesetzt. Am 19. September 2010 wurde er dort bei einem Unfall beim Minenräumen schwer verletzt. Ihm mussten beide Beine und ein Finger amputiert werden. Im Jahr 2011 schied er im Rang eines Staff Sergeant ehrenhaft aus der Armee aus. Während seiner zwölfjährigen Dienstzeit wurde er mit mehreren militärischen Orden ausgezeichnet. Dazu gehörten unter anderem das Purple Heart, die Bronze Star Medal und die Defense Meritorious Service Medal. Nach seinem Ausscheiden aus dem Militärdienst wurde er als Sprengstoffspezialist beim Ministerium für Heimatschutz angestellt. Außerdem studierte er bis 2016 für einige Zeit an der Harvard University.

Politisch schloss sich Mast der Republikanischen Partei an. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2016 wurde er im 18. Wahlbezirk von Florida gegen den Demokraten Randy Perkins in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2017 die Nachfolge des Demokraten Patrick Murphy antrat, der zu Gunsten einer (dann gescheiterten) Kandidatur für den Senat der Vereinigten Staaten auf eine weitere Wahl in das Repräsentantenhaus verzichtet hatte.

Brian Mast lebt in Fort Pierce im St. Lucie County.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]