Rich Nugent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rich Nugent (2011)

Richard „Rich“ Nugent (* 26. Mai 1951 in Evergreen Park, Illinois) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikaner. Seit 2011 vertritt er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus. Er tritt bei der Wahl 2016 nicht wieder an und wird daher am 3. Januar 2017 aus dem Kongress ausscheiden.

Werdegang[Bearbeiten]

Rich Nugent wurde in Evergreen Park, einem Vorort von Chicago, geboren. Nach seinem High-School-Abschluss diente er zwischen 1969 und 1975 im Fliegerkorps der Nationalgarde von Illinois. Seit 1984 arbeitete er für die Polizei im Hernando County in Florida. Dort stieg er zunächst bis zum stellvertretenden Polizeichef auf. Zwischen 2001 und 2010 war er dann als Sheriff Leiter der Polizei in diesem Bezirk.

Politisch schloss sich Nugent der Republikanischen Partei an. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2010 wurde er im fünften Wahlbezirk von Florida mit 67 Prozent der Stimmen in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2011 die Nachfolge der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierenden Ginny Brown-Waite antrat. Im Kongress trat er für die Verlängerung der auslaufenden Teile des PATRIOT Act ein; er ist ferner gegen jegliche Kürzung der Mittel zur Unterstützung des Staates Israel. Nugent gehört im Repräsentantenhaus zum Tea Party Caucus, dem Zusammenschluss jener Republikaner, die der Tea-Party-Bewegung nahestehen. Im Januar 2015 gehörte er zu den 25 republikanischen Repräsentanten, die eine Kampfkandidatur des ebenfalls aus Florida stammenden Daniel Webster als Speaker of the House gegen den Amtsinhaber John Boehner unterstützte. Nach dem Scheitern dieser Revolte entfernte Boehner Nugent aus dem einflussreichen Rules Committee.[1]

Im November 2015 gab Nugent bekannt, bei der kommenden Wahl zum Repräsentantenhaus im November 2016 nicht wieder anzutreten und gab familiäre Gründe an. Für seine Nachfolge sicherte er zugleich seinem bisherigen Stabschef Justin Grabelle Unterstützung für eine Kandidatur zu.[2] Für den klar republikanisch dominierten Kongresswahlbezirk, den Nugent Wahl im November 2014 mit zwei Dritten der Stimmen (und der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney mit 59 Prozent der Stimmen) gewonnen hatte,[3] hat aber auch der Kongressabgeordnete Daniel Webster Interesse signalisiert, nachdem sein bisheriger zehnter Kongresswahlbezirk nach einem Urteil des Obersten Gerichts Floridas neu zugeschnitten und dabei eine deutlich die Demokraten favorisierende Wählerstruktur erhalten wird.[4] Der demokratische Gegenkandidat von 2014, Dave Koller, hat eine erneute Kandidatur bereits angekündigt.[2]

Rich Nugent ist seit 1975 verheiratet. Mit seiner Frau Wendy hat er drei Söhne, die alle als Offiziere in der US Army dienen.

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. Florida GOP Congressman who Clashed with Boehner to Retire. In: FOX News, 2. November 2015 (AP-Meldung, englisch).
  2. a b Dan DeWitt: U.S. Rep. Richard Nugent Says He Will not Run for Re-election, Endorses Chief of Staff. In: Tampa Bay Times, 2. November 2015 (englisch).
  3. Rich Nugent, congressman for west Central Florida, will retire. In: Baynews9.com, 2. November 2015 (AP-Meldung, englisch).
  4. Alex Leary: Dan Webster Pondering Move Into Rich Nugent's District. In: Tampa Bay Times, 3. November 2015 (englisch).