David Giammarco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
David Giammarco auf der Oscarverleihung 2006

David „Dan“ Giammarco (geb. vor 1985) ist ein Tontechniker, der seit Beginn seiner Karriere Mitte der 1980er Jahre an mehr als 90 Film- und Fernsehproduktionen beteiligt war. Er wurde 2008 und 2012 für den Oscar in der Kategorie Bester Ton nominiert. Außerdem erhielt er eine Auszeichnung bei den Canadian Screen Awards 2014 für die Arbeit an Chroniken der Unterwelt – City of Bones. Giammarco begann seine Karriere in Kanada und zog später nach Los Angeles.[1]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1980er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: Murder in Space (Fernsehfilm)
  • 1985: Eine Liebe in Montreal (Joshua Then and Now)
  • 1986: Die Fliege (The Fly)
  • 1986: Die Chaoten-Cops (Recruits)
  • 1986: Saison für Seitensprünge (Separate Vacations)
  • 1987: Die Unbarmherzigen (Nowhere to Hide)
  • 1987: Gate – Die Unterirdischen (The Gate)
  • 1988: Die Unzertrennlichen (Dead Ringers)
  • 1988: Shades of Love: Tangerine Taxi (Fernsehfilm)
  • 1988: Eine Frau steht ihren Mann (Switching Channels)
  • 1988: Higher Education – Erziehung Nebensache (Higher Education)
  • 1989: Welcome Home – Ein Toter kehrt zurück (Welcome Home)
  • 1989: Die Traumtänzer (Breaking In)

1990er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010er Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biographie von David Giammarco auf sonypictures.com (englisch)
  2. The 80th Academy Awards | 2008 bei oscar.org (englisch)
  3. The 84th Academy Awards | 2012 bei oscar.org (englisch)