Decize

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Decize
Wappen von Decize
Decize (Frankreich)
Decize
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Nièvre (58)
Arrondissement Nevers
Kanton Decize (Hauptort)
Gemeindeverband Sud Nivernais
Koordinaten 46° 50′ N, 3° 28′ OKoordinaten: 46° 50′ N, 3° 28′ O
Höhe 183–243 m
Fläche 48,18 km²
Einwohner 5.267 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 109 Einw./km²
Postleitzahl 58300
INSEE-Code
Website www.ville-decize.fr

Uhrturm, auch Tour-Guy-Coquille genannt, dahinter das Hotel de Ville (Rathaus)

Decize ist eine französische Stadt mit 5267 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Nièvre in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie ist Hauptort des gleichnamigen Kantons Decize.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt am Fluss Loire, direkt an der Einmündung des rechten Nebenflusses Aron. Unmittelbar daneben mündet auch der Canal du Nivernais, der von Auxerre ausgehend die Morvan-Berge überwunden hat. Nach Überquerung der hier auf etwa zwei Kilometer schiffbaren Loire finden Wasserfahrzeuge Anschluss an den südlich der Loire verlaufenden Canal latéral à la Loire (deutsch: Loire-Seitenkanal).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war Decetia der Name eines gallo-römischen Oppidums der keltischen Haeduer, das schon von Cäsar in seinen Kommentaren erwähnt wurde. Wegen seiner günstigen Verkehrslage wurde das spätere Decize zu einem frequentierten Handelsplatz.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 6594 7175 7528 7437 6876 6456 5975 5689
Quellen: Cassini und INSEE

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Canal du Nivernais erstreckt sich ein Werk des Maschinenbauers SumiRiko.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Decize verfügt über einen Bahnhof an der Bahnstrecke Nevers–Chagny und wird im Regionalverkehr durch TER-Züge bedient.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burgruine der Grafen von Nevers
  • Mauerreste der Stadtbefestigung
  • Kirche Saint-Aré aus dem 11. und 12. Jahrhundert mit sehenswerter Krypta aus dem 7. Jahrhundert
  • Ehemaliges Minimiten-Kloster

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DeutschlandDeutschland Betzdorf in Rheinland-Pfalz, Deutschland, seit 1965.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Nièvre. Band 1, Flohic Editions, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-054-X, S. 362–371.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Decize – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien