Deloitte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deloitte Touche Tohmatsu Limited (DTTL)
Logo
Rechtsform Private company limited by guarantee
Gründung 1845
Sitz New York City, NY Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Leitung

  • Punit Renjen, CEO[1]
  • Stephen Almond, Chairman
Mitarbeiter 210.401 (GJ 2013/2014)
Umsatz 34,2 Mrd. USD (GJ 2013/2014)
Branche Wirtschaftsprüfung und Beratung
Website www2.deloitte.com/de/de.html

Deloitte Touche Tohmatsu Limited (DTTL), bekannt unter dem Markennamen Deloitte [diˈlɔ͜ɪt], ist neben PricewaterhouseCoopers (PwC), Ernst & Young, und KPMG eine der Big Four-Gesellschaften in der Prüfungs- und Beratungsbranche. Weltweit und nach Umsatz gemessen ist Deloitte die größte Professional Service Firm mit einem Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern. Das Unternehmen ist in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance tätig. Im Geschäftsjahr 2014 hat Deloitte mit 210.401 Mitarbeitern einen Umsatz von 34,2 Milliarden US-Dollar erzielt.[2] Der Hauptsitz der globalen Organisation befindet sich in New York City in den USA.[3].

Gründung und Firmengeschichte[Bearbeiten]

Das erste Büro wurde 1845 in London von William Welch Deloitte gegründet. Bereits 1890 erfolgte die Expansion in die USA. George Touche gründete seine Firma 1899 ebenfalls in London. Im Jahr 1975 wurde die 1968 in Tokio gegründete Tohmatsu Awoki & Co. (jap. 等松・青木監査法人, Tōmatsu Aoki Kansa Hōjin) in die von George Touche gegründete Firma integriert. 1990 fusionierten die jeweils von Deloitte und Touche begründeten Unternehmen zu Deloitte & Touche, 1993 wurde der Name des internationalen Netzwerks Deloitte Touche Tohmatsu Limited etabliert. Der Name Deloitte ist der am längsten durchgängig gebrauchte Firmenname der Wirtschaftsprüfungsbranche weltweit.

Als einzige der Big Four-Gesellschaften trennte sich Deloitte nach dem Enron-Skandal nicht von seiner angeschlossenen Unternehmensberatung.[4]

Struktur[Bearbeiten]

DTTL ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht (private company limited by guarantee). Sie selbst erbringt keine Beratungsleistungen gegenüber Mandanten, sondern ausschließlich die weltweiten Mitgliedsfirmen von DTTL. Die nationalen Deloitte-Gesellschaften sind Teil des globalen Netzwerks rechtlich selbstständiger und unabhängiger Unternehmen. Jede Mitgliedsfirma erbringt ihre eigenen Leistungen in einem bestimmten geografischen Gebiet und unterliegt den dort jeweils geltenden Gesetzen und berufsrechtlichen Bestimmungen.

Deutschland[Bearbeiten]

Hauptartikel: Deloitte Deutschland

Österreich[Bearbeiten]

In Österreich tritt Deloitte unter anderem mit den Firmierungen Deloitte Audit, Deloitte Tax, Deloitte Consulting sowie Deloitte Financial Advisory auf. Deloitte Österreich erzielte im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Umsatz von 113,1 Mio. Euro mit 940 Mitarbeitern (davon 68 Partner) in acht Niederlassungen (Graz, Innsbruck, St. Anton, Imst, Leonding, Salzburg, St. Pölten und Wien).[5]

Deloitte Award

Deloitte Österreich prämiert jährlich wissenschaftliche Arbeiten (Diplomarbeit, Dissertation, Habilitationsschrift) aus den Bereichen Steuerrecht, Rechnungslegung, Corporate Finance, Unternehmens- und Personalberatung mit dem Fokus auf den Standort Österreich und CEE (Central/ Eastern Europe). Die eingereichten Arbeiten sollen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zur unternehmerischen Praxis in Österreich beitragen.

Schweiz[Bearbeiten]

Deloitte Schweiz beschäftigt in den sechs Niederlassungen Basel, Bern, Genf, Lausanne, Lugano und Zürich insgesamt mehr als 1000 Mitarbeiter.[6][7] 2009 erzielte das Unternehmen in der Schweiz einen Bruttoumsatz von 222 Millionen Schweizer Franken.[8] Deloitte Schweiz ist eine Tochtergesellschaft von Deloitte LLP, dem Mitgliedsunternehmen in Großbritannien von DTT. Der Schweizer Hauptsitz ist in Zürich.

Konkurrenzsituation[Bearbeiten]

Deloitte konkurriert weltweit mit den anderen großen Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern, KPMG, PricewaterhouseCoopers und Ernst & Young.

Im Bereich Unternehmensberatung gehören in einigen Bereichen die großen Strategieberatungen McKinsey, Boston Consulting Group und Bain & Company zu den Konkurrenten, in anderen Bereichen eher technisch-orientierte Beratungen wie Accenture oder BearingPoint.

Auf Basis des weltweiten Umsatzes ist Deloitte vor PricewaterhouseCoopers die größte der Big-Four-Prüfungsgesellschaften, in Deutschland jedoch deutlich hinter den anderen drei der Big Four.[9]

Einige Großkunden[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Deloitte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www2.deloitte.com: Deloitte Global selects new CEO
  2. http://www2.deloitte.com/de/de/pages/about-deloitte/articles/zahlen-fakten-de.html
  3. https://www2.deloitte.com/global/en/get-connected/contact-us.html
  4. http://www.wiwo.de/unternehmen/wirschaftspruefer-deloitte-der-angreifer/5251384.html
  5. http://www2.deloitte.com/at/de/kontakt/standortsuche.html
  6. Liste der Deloitte-Standorte in der Schweiz, abgerufen am 18. Oktober 2010
  7. About Deloitte
  8. Deloitte ernennt zwei neue Partner in der Westschweiz. Deloitte Schweiz, Pressemitteilung vom 22. März 2010
  9. Führende Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Deutschland 2006. Top-10-Ranking der in Deutschland tätigen Netzwerke mit unabhängigen Mitgliedergesellschaften. In: Lünendonk-Studie 2007. Lünendonk GmbH, 6. September 2007, archiviert vom Original am 28. März 2008, abgerufen am 24. Dezember 2013.
  10. Stern Nr. 12/2013, S. 86