Deutsches Song-Festival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Deutsche Song-Festival wurde 1991 vom Verein Arbeitsgemeinschaft Deutsche Musikwettbewerbe ins Leben gerufen. Es sollte die Tradition der Schlager-Festivals und Schlager-Festspiele der 1960er Jahre wieder neu beleben und ein Pendant zum 1986 gegründeten Wettbewerb Grand Prix der Volksmusik auf dem Gebiet des Schlagers sein. Zu diesem Anlass wählte eine Jury aus über 1000 eingereichten Titeln 15 Songs aus, die sich am 31. August 1991 anlässlich der Live-Sendung des ZDF Schlager ’91 aus der Deutschlandhalle in Berlin im Rahmen der IFA Berlin dem Publikum zur Wahl stellten. Moderatoren der Fernsehsendung waren Wencke Myhre, Pit Weyrich und Uwe Hübner. Am Ende der Sendung wählten fünf Jurys (aufgeteilt nach Zuschauern aus Nord, Ost, Süd, West und Berlin) mit zusammen 150 Juroren den Siegertitel. Es gewann Nicole mit ihrem Song Ein leises Lied, den Klaus Löhmer komponiert und Hans-Ulrich Esp getextet hatte. Die Autoren und Nicole erhielten damit das „Goldene Schlagerband“. Das Siegerlied konnte sich einige Wochen in den Hitparaden halten. Auch andere Lieder des Wettbewerbs tauchten in den Hitlisten auf. Dennoch war das Echo der Veranstaltung verhalten.

Im Folgejahr 1992 gab es trotzdem eine Fortsetzung des Song-Festivals. Aus 462 Einsendungen wählte eine Jury zunächst zwanzig Titel und anschließend eine neue Jury hieraus wiederum zehn Titel aus, die sich am 30. Mai anlässlich der Live-Sendung des ZDF Schlager ’92 aus der Sporthalle Böblingen dem Publikum zur Wahl stellten. Moderator der Fernsehsendung war Dieter Thomas Heck. Gäste außer Konkurrenz waren unter anderem Pe Werner, Die Flippers und Matthias Reim. Am Ende der Sendung konnten die Zuschauer per TED ihren Favoriten wählen. Die Stimmen wurden in 8 regionalen Knotenpunkten zusammengefasst und dann einzeln abgefragt und addiert. Es gewann Hanne Haller mit dem Song Schatz, ich will ja nicht meckern, den sie selbst komponiert hatte. Den Text dazu schrieb Bernd Meinunger. Die Autoren erhielten das „Goldene Schlagerband“. Auch nach diesem Wettbewerb konnten sich einige der Titel in den Hitparaden wiederfinden.

Nach dieser zweiten Veranstaltung des Deutschen Song-Festivals wurde der Wettbewerb zunächst eingestellt. Jedoch griff man 1994 mit den Deutschen Schlager-Festspielen die alte Tradition erneut auf.
Außerdem sollte im Jahr 1998 der Grand Prix des Schlagers, als mit Teilnehmern aus Deutschland und Österreich besetzter und einmalig auch international ausgetragener Wettbewerb, das Anliegen des Deutschen Song-Festivals noch einmal aufgreifen.

Die Platzierung beim Deutschen Song-Festival 1991[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Startnr. Interpret Titel Platz Punkte Musik Text
13 Nicole Ein leises Lied 01. 74 Klaus Löhmer Hans-Ulrich Esp
06 Bernhard Brink Geh (eh’ ich den Kopf total verlier) 02. 64 Gerd Rochel Horst-Herbert Krause
14 Fernando Express Flüsterndes Herz 03. 58 Willy Klüter Bernd Meinunger
15 Tom Astor Ich bin kein Dichter, kein Poet 03. 58 Norman Ascot /
Silvia Gehrke
Norman Ascot /
Silvia Gehrke
12 Michael Holm Elektrisiert 05. 56 Martin Mann /
Michael Holm
Martin Mann /
Michael Holm
10 Ute Geller Spuren im Wind 06. 48 Jean Frankfurter Irma Holder
03 Kati Karney Leben und leben lassen 07. 47 Ralph Siegel Bernd Meinunger
04 Gunter Gabriel Es war nicht alles schlecht, was früher einmal gut war 08. 45 Gunter Gabriel Gunter Gabriel
02 Rendezvous In Deinem Arm bin ich dem Himmel nah 09. 35 Werner Petersburg Eberhard Jupe
11 Achim Mentzel und Sabine Bruhns Wenn die Wirklichkeit so wäre... (...wie der Schlager sie besingt) 10. 28 Ralph Tonius Ralph Tonius
08 Erika Bruhn Einfach 11. 25 Christian Bruhn Claus Dieter Eckardt
07 Greyhounds Nimm es leicht 12. 22 Hanns Wolf Klos Hanns Wolf Klos
05 Manuela Weiden Schmusemaus und Kuschelbär 13. 20 Joachim Heider Erich Offierowski
09 Hugo Egon Balder Single-Ling (Single-Song) 14. 13 Ingo Mayberg Ingo Mayberg
01 Martin Mann Weil ich Dich nicht liebe 15. 07 Ralph Siegel Bernd Meinunger
Veranstaltungsort Deutschlandhalle Berlin

Endergebnisübersicht nach Jurywertung Deutsches Song-Festival 1991[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel Nord Ost Süd West Berlin Summe Platz
Ein leises Lied 15 15 15 15 14 74 01.
Geh (eh’ ich den Kopf total verlier) 13 14 10 14 13 64 02.
Flüsterndes Herz 11 8 14 13 12 58 03.
Ich bin kein Dichter, kein Poet 12 12 9 10 15 58 03.
Elektrisiert 14 9 12 12 9 56 05.
Spuren im Wind 9 10 11 11 7 48 06.
Leben und leben lassen 6 11 13 7 10 47 07.
Es war nicht alles schlecht, was früher einmal gut war 7 13 8 9 8 45 08.
In Deinem Arm bin ich dem Himmel nah 10 6 6 2 11 35 09.
Wenn die Wirklichkeit so wäre... (...wie der Schlager sie besingt) 8 7 3 5 5 28 10.
Einfach 4 2 7 8 4 25 11.
Nimm es leicht 5 3 4 4 6 22 12.
Schmusemaus und Kuschelbär 3 5 5 6 1 20 13.
Single-Ling (Single-Song) 2 4 2 3 2 13 14.
Weil ich Dich nicht liebe 1 1 1 1 3 7 15.

Die Platzierung beim Deutschen Song-Festival 1992[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Startnr. Interpret Titel Platz Punkte Musik Text
07 Hanne Haller Schatz, ich will ja nicht meckern 01. 32.014 Hanne Haller Hanne Haller /
Bernd Meinunger
02 Dagmar (The Lady of country) Lass mich damit bloß in Ruhe 02. 18.174 Joe Hamborn Jürgen Sehrt
10 Rendezvous Fliege mein Drachen 03. 12.198 Hans-Rolf Schade /
Werner Petersburg
Claudia Schorlemmer /
Barbara Kostrzewa
06 Erwin goes to Helgoland Rumpelstilzchen 04. 10.493 Wolfgang Pentinghaus /
Werner Petersburg
Wolfgang Pentinghaus
08 Van Dango Ruf mich nicht an 05. 10.391 Nino de Angelo (als Ed Olegna) Nino de Angelo (als Ed Olegna)
05 Klaus Densow Wir sind doch alle keine Engel 06. 09.970 Werner Zylka Bernd Ruhla
03 Karat Kind 07. 07.641 Jürgen Triebel Horst Krause
01 David Brandes Im Dschungel der Nacht 08. 06.417 Willy Klüter Bernd Meinunger
04 Matthias Carras Gib mir die Hitze der Nacht 09. 04.095 Peter Giesecke Cha Jager /
Barbara Otto /
Peter Giesecke
09 Harry Winter Diese Nacht, heute Nacht 10. 03.242 Harry Winter (als Harwin) Harry Winter (als Harwin)
Veranstaltungsort Sporthalle Böblingen

Endergebnisübersicht nach Ted-Wertung Deutsches Song-Festival 1992[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel Berlin Hamburg Hannover Düsseldorf Frankfurt Nürnberg Stuttgart München Insgesamt Platz
Schatz, ich will ja nicht meckern 3.887 5.108 5.103 5.207 4.030 2.220 3.528 2.931 32.014 01.
Lass mich damit bloß in Ruhe 1.294 2.402 2.299 2.640 3.178 1.699 2.690 1.972 18.174 02.
Fliege mein Drachen 846 1.570 1.439 2.704 1.852 981 1.746 1.060 12.198 03.
Rumpelstilzchen 705 1.415 1.441 1.716 1.228 1.317 1.519 1.152 10.493 04.
Ruf mich nicht an 773 1.354 1.069 2.048 1.566 893 1.405 1.283 10.391 05.
Wir sind doch alle keine Engel 965 1.442 1.454 1.768 1.645 774 1.139 783 09.970 06.
Kind 1.296 1.189 997 1.088 1.059 542 737 733 07.641 07.
Im Dschungel der Nacht 575 760 719 980 1.035 589 997 762 06.417 08.
Gib mir die Hitze der Nacht 281 842 439 681 594 372 489 397 04.095 09.
Diese Nacht, heute Nacht 290 310 332 436 509 310 541 514 03.242 010.
Gezählte Ted-Wertungen 114.635 (Anrufe bundesweit insgesamt)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]