Eben Pomeroy Colton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eben Pomeroy Colton

Eben Pomeroy Colton (* 11. Februar 1829 in West Fairlee, Vermont; † 10. September 1895 in Irasburg, Vermont) war ein US-amerikanischer Geschäftsmann und Farmer, der von 1878 bis 1880 Vizegouverneur von Vermont war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Ebenezer Pomeroy Colton, aber üblicherweise E. Pomeroy Colton oder E. P. Colton genannt, wurde er in West Fairlee, Vermont geboren. Seine Familie zog nach Irasburg, als er 14 Jahre alt war. Nach Abschluss der Schule arbeitete er auf dem Bau, der Zimmerei und der Landwirtschaft.[1][2][3][4][5]

Er war verheiratet mit Almira A. Bailey. Das Paar hatte drei Kinder.

Politischer Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eigentlich Mitglied der United States Whig Party trat Colton 1850 bei deren Gründung der Vermonter Schwesterpartei der Republikanischen Partei bei. Er war Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Vermont von 1859 bis 1860 und im Senat von Vermont von 1870 bis 1874. Nochmal ins Repräsentantenhaus wurde er 1876 gewählt.[6][7]

Zum Vizegouverneur wurde Colton 1878 gewählt und dieses Amt übte er von 1878 bis 1880 aus.[8][9][10]

Er war aktiver Freimaurer; ebenso war er in anderen bürgerlichen und brüderlichen Vereinigungen aktiv. Colton war von 1872 bis 1877 der erste Meister der Vermonter National Grange of the Order of Patrons of Husbandry.[11][12][13]

Colton starb in Irasburg am 10. September 1895.[14][15] Sein Grab befindet sich auf dem Irasburg Cemetery.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. One Thousand Men, veröffentlicht von Vermont Historical Society, 1915, Seite 203
  2. A Genealogical Record of the Descendants of Quartermaster George Colton, von George Woolworth Colton, 1912, Seite 368
  3. Sons of the American Revolution Membership Applications, 1889-1970, Aufzeichnung für Eben Pomeroy Colton, abgerufen 30. Dezember 2011
  4. Civil War Draft Registrations Records, 1863-1865, Aufzeichnung für Ebenezer P. Colton, abgerufen 30. Dezember 2011
  5. American Jersey Herd Book, Ausgabe 7, bearbeitet von O. D. Hadwen, Worcester, Mass., 1881, Seite 87
  6. Men of Vermont: An Illustrated Biographical History of Vermonters and Sons of Vermont, zusammengestellt von Jacob G. Ullery, 1894, Seite 78
  7. Joint Rules, Rules and Orders of the Senate and House of Representatives, veröffentlicht von Vermont General Assembly, 1878, Seite 105
  8. Newspaper article, The September Elections, New York Times, 31. August 1878
  9. Vermont: The Green Mountain State, von Walter Hill Crockett, Ausgabe 4, 1921, Seite 94
  10. The Geography, History, Constitution and Civil Government of Vermont, von Edward Conant and Mason Sereno Stone, 1915, Seite 321
  11. History of the Grange in Vermont, von Bertram Horton, 1926, Seite 65
  12. Magazine article, The Grange in Vermont, veröffentlicht in The Vermonter magazine, März 1907, Seite 68
  13. Journal of the Proceedings of the Seventh Session of the National Grange, herausgegeben von S. W. Green, New York, 1874, page 9
  14. Transcript, Irasburg Cemetery, Irasburg, Vermont, Vermont Northeast Kingdom Genealogy, 2006
  15. Newspaper article, For Those Gone Before, North Adams Transcript, 18. November 1895