Mason S. Stone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mason S. Stone

Mason S. Stone (* 14. Dezember 1859 in Waterbury, Vermont; † 13. Juli 1940 in Montpelier, Vermont) war ein US-amerikanischer Erzieher, welcher als staatlicher Superintendent für Bildung arbeitete und von 1919 bis 1921 Vizegouverneur von Vermont war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mason Sereno Stone wurde in Waterbury, Vermont geboren.[1][2] Er arbeitete als Lehrer, Rektor und Superintendent einer Schule. Er erwarb seinen Bachelor im Jahr 1883 und den Master im Jahr 1909, beide an der University of Vermont.[3]

Als Vermonter Superintendent für Bildung arbeitete er von 1892 bis 1900. Zudem war er Mitglied des Verwaltungsrates der Norwich University, die ihm im Jahre 1909 den Ehrendoktor Doktor der Rechte verlieh.[4][5][6]

Stone war von 1900 bis 1905 Superintendent für Bildung in Manila auf den Philippinen.[7][8][9]

Im Jahr 1905 kehrte er in das Büro des Vermonter Superintendenten für Bildung zurück und arbeitete dort bis zum Jahr 1916.[10][11]

Stone gewann die Wahl zum Vizegouverneur von Vermont als Mitglied der Republikanischen Partei von Vermont im Jahr 1918 und seine Amtszeit dauerte von 1919 bis 1921.[12][13][14][15][16]

Im Jahr 1923 kandidierte er erfolglos um einen Sitz im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten, er verlor die Vorauswahl der Republikaner gegen Ernest W. Gibson, der in das Repräsentantenhaus einzog.[17]

Stone starb in Montpelier, Vermont am 13. Juli 1940.[18][19][20] Sein Grab befindet sich auf dem Montpelier's Green Mount Cemetery.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stone veröffentlichte zahlreiche Bücher, unter ihnen auch ein Buch über die Geschichte der Bildung in Vermont.

  • The Geography, History, Constitution and Civil Government of Vermont 1915 (zusammen mit Edward Conant)
  • History of Education in the State of Vermont, 1930

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. New England Families Genealogical and Memorial, von William Richard Cutter, Ausgabe 4, 1914, Seite 2084 und 2085
  2. U.S. Passport Applications, 1795-1925, Aufzeichnung über Mason Sereno Stone, abgerufen am 26. Dezember 2011
  3. Men of Vermont: An Illustrated Biographical History of Vermonters and Sons of Vermont, zusammengestellt von Jacob G. Ullery, 1894, Seiten 385 bis 386
  4. Norwich University, 1819-1911; Her History, Her Graduates, Her Roll of Honor, zusammengestellt von William Arba Ellis, 1911, Seite 581
  5. Who's Who in New England, herausgegeben von A. N. Marquis, Ausgabe 2, 1915, Seite 1030
  6. Who's Who in America, herausgegeben von A. N. Marquis, Ausgabe 2, 1915, Seite 1850
  7. One Thousand Men, von Dorman Bridgman Eaton Kent, herausgegeben von der Vermont Historical Society, 1914, Seite 113
  8. The Philippines -- An Opportunity, Mason S. Stone, veröffentlicht in: Annual Report of Thirty-Sixth Annual Meeting of the Lake Mohonk Conference, herausgegeben von der Konferenz, 1908, Seite 84
  9. Encyclopedia of Vermont Biography, zusammengestellt von Prentiss Cutler Dodge, 1912, Seite 326
  10. Vermont, Its Government, 1919-1920, herausgegeben von der Historical Publishing Company, Montpelier, 1919, Seite 20
  11. The American Blue Book of Biography: Men of 1912, herausgegeben von der American Publishers' Association, 1913, Seite 575
  12. 1918 Primary Election results, Office of the Vermont Secretary of State, Vermont State Archives, 9. Juni 2006, Seite 1
  13. Vermont Legislative Directory, herausgegeben von Vermont Secretary of State, 1919, Seite 447
  14. Vermont: The Green Mountain State, von Walter Hill Crockett, Ausgabe 4, 1921, Seite 531
  15. Who's Who in American Education, von Robert Cecil Cook, Ausgabe 2, 1930, Seite 628
  16. Lieutenant Governors, Terms of Service, Office of the Vermont Secretary of State, Archives and Records Administration, 2011, Seite 2
  17. 1923 Primary Election results, Office of the Vermont Secretary of State, Vermont State Archives, 9. Juni 2006, Seite 1
  18. Biographical Dictionary of Modern American Educators, von Frederik Ohles, Shirley M. Ohles and John G. Ramsay, 1997, Seite 308 bis 309
  19. Vermont Death Records, 1909-2008, Aufzeichnung für Mason Sereno Stone, abgerufen am 27. Dezember 2011
  20. Mason S. Stone Dead, New York Times, 14. Juli 1940

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]