Englische Rugby-Union-Meisterschaft 2013/14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Aviva Premiership

Die Saison 2013/14 der English Premiership war die 27. Saison der obersten Spielklasse der englischen Rugby-Union-Meisterschaft. Aus Sponsoringgründen trug sie den Namen Aviva Premiership. Sie begann am 6. September 2013, umfasste 22 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde) und dauerte bis zum 10. Mai 2014. Anschließend qualifizierten sich die vier bestplatzierten Mannschaften für das Halbfinale, die Halbfinalsieger trafen am 31. Mai 2014 im Finale im Twickenham Stadium aufeinander. Titelverteidiger waren die Leicester Tigers, die im Halbfinale ausschieden. Den Titel gewannen zum ersten Mal die Northampton Saints.

Aviva Premiership[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnahme am Halbfinale und am European Rugby Champions Cup
  • Teilnahme am European Rugby Champions Cup
  • Play-off gegen den Siebtplatzierten der Top 14 2013/14 um die Teilnahme am European Rugby Champions Cup
  • Abstieg in die RFU Championship
  • M = Amtierender Meister
    P = Promotion (Aufsteiger) aus der RFU Championship

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. Saracens 22 19 0 3 629:353 + 276 11 87
    02. Northampton Saints 22 16 2 4 604:350 + 254 10 78
    03. Leicester Tigers (M) 22 15 2 5 542:430 + 112 10 74
    04. Harlequins 22 15 0 7 437:365 + 72 7 67
    05. Bath Rugby 22 14 2 6 495:388 + 107 7 67
    06. Sale Sharks 22 12 0 10 432:399 + 33 9 57
    07. London Wasps 22 9 0 13 451:533 − 82 13 49
    08. Exeter Chiefs 22 9 0 13 426:480 − 54 9 45
    09. Gloucester RFC 22 8 0 14 440:539 − 99 12 44
    10. London Irish 22 7 0 15 396:496 − 100 8 36
    11. Newcastle Falcons (P) 22 3 0 19 281:544 − 263 10 22
    12. Worcester Warriors 22 2 0 20 325:581 − 256 8 16

    Die Punkte wurden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit sieben oder weniger Punkten Unterschied

    Playoff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Halbfinale
    16. Mai 2014
    19:45 WESZ
    Northampton Saints 21 : 20 Leicester Tigers Franklin’s Gardens, Northampton
    Zuschauer: 13.491
    Schiedsrichter: JP Doyle
    Versuche: North 64. erh.
    Wood 77. n.erh.
    Erhöhungen: Myler (1/2)
    Straftritte: Myler (3/3) 22., 29., 46.
    (6:17)
    Bericht
    Versuche: Tuilagi 24. erh.
    Youngs 34. erh.
    Erhöhungen: Flood (2/2)
    Straftritte: Flood (1/1) 9.
    Dropgoals: Williams (1/1) 72.

    17. Mai 2014
    14:00 WESZ
    Saracens 31 : 17 Harlequins Allianz Park, London
    Zuschauer: 9.962
    Schiedsrichter: Wayne Barnes
    Versuche: K. Brown 34. n.erh.
    Barritt 52. erh.
    Ashton 61. erh.
    Erhöhungen: Farrell (2/3)
    Straftritte: Farrell (4/6) 8., 17., 56., 73.
    (11:17)
    Bericht
    Versuche: Monye 32. erh.
    M. Brown 40. erh.
    Erhöhungen: Evans (2/2)
    Straftritte: Evans (1/2) 5.
    Finale
    31. Mai 2014
    15:00 WESZ
    Saracens 20 : 24 n.V. Northampton Saints Twickenham Stadium, London
    Zuschauer: 81.193
    Schiedsrichter: JP Doyle
    Versuche: Bosch 72. n.erh.
    Straftritte: Farrell (3/4) 11., 17., 44.
    Hodgson (2/3) 85., 92.
    (6:7, 14:14)
    Bericht
    Versuche: Foden 31. erh.
    G. Pisi 58. erh.
    Waller 99. erh.
    Erhöhungen: Myler (3/3)
    Straftritte: Myler (1/1) 83.
    15 Alex Goode
    14 Chris Ashton
    13 Marcelo Bosch
    12 Brad Barritt Ausgewechselt nach 83 Minuten 83.
    11 David Strettle Ausgewechselt nach 56 Minuten 56.
    10 Owen Farrell Ausgewechselt nach 62 Minuten 62.
    09 Neil de Kock Ausgewechselt nach 50 Minuten 50.
    08 Billy Vunipola Ausgewechselt nach 95 Minuten 95.
    07 Jacques Burger Ausgewechselt nach 50 Minuten 50.
    06 Kelly Brown
    05 Mouritz Botha Ausgewechselt nach 50 Minuten 50.
    04 Steve Borthwick
    03 Matt Stevens Ausgewechselt nach 54 Minuten 54.
    02 Schalk Brits
    01 Schalk Brits
    Auswechselspieler:
    16 Jamie George Eingewechselt nach 95 Minuten 95.
    17 Rhys Gill Eingewechselt nach 83 Minuten 83.
    18 James Johnston Eingewechselt nach 54 Minuten 54.
    19 Alistair Hargreaves Eingewechselt nach 50 Minuten 50.
    20 Jackson Wray Eingewechselt nach 50 Minuten 50.
    21 Richard Wigglesworth Eingewechselt nach 50 Minuten 50.
    22 Charlie Hodgson Eingewechselt nach 62 Minuten 62.
    23 Chris Wyles Eingewechselt nach 56 Minuten 56.
    15 Ben Foden
    14 Ken Pisi Ausgewechselt nach 90 Minuten 90.
    13 George Pisi Ausgewechselt nach 62 Minuten 62.
    12 Luther Burrell
    11 George North
    10 Stephen Myler
    09 Kahn Fotuali’i Ausgewechselt nach 50 Minuten 50.
    08 Sam Dickinson
    07 Tom Wood
    06 Calum Clark Ausgewechselt nach 56 Minuten 56.
    05 Courtney Lawes
    04 Samu Manoa Ausgewechselt nach 56 Minuten 56.
    03 Salesi Ma’afu Ausgewechselt nach 50 Minuten 50.
    02 Mike Haywood Ausgewechselt nach 54 Minuten 54.
    01 Alex Corbisero Ausgewechselt nach 54 Minuten 54. Eingewechselt nach 87 Minuten 87. Ausgewechselt nach 93 Minuten 93.
    Auswechselspieler:
    16 Dylan Hartley Eingewechselt nach 54 Minuten 54.
    17 Alex Waller Eingewechselt nach 54 Minuten 54. Ausgewechselt nach 87 Minuten 87. Eingewechselt nach 93 Minuten 93.
    18 Tom Mercey Eingewechselt nach 50 Minuten 50.
    19 Chris Day Eingewechselt nach 56 Minuten 56.
    20 Phil Dowson Eingewechselt nach 56 Minuten 56.
    21 Lee Dickson Eingewechselt nach 50 Minuten 50.
    22 James Wilson Eingewechselt nach 62 Minuten 62.
    23 Tom Stephenson Eingewechselt nach 90 Minuten 90.

    Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Meiste erzielte Versuche
    Name Versuche Verein
    1. FidschiFidschi Vereniki Goneva 12 Leicester Tigers
    2. EnglandEngland David Strettle 11 Saracens
    3. EnglandEngland Jonny May 9 Gloucester RFC
    4. EnglandEngland Chris Ashton 8 Saracens
    EnglandEngland Mark Cueto Sale Sharks
    EnglandEngland Sam Smith Harlequins
    EnglandEngland Marland Yarde London Irish
    Meiste erzielte Punkte
    Name Punkte Verein
    1. EnglandEngland George Ford 250 Bath Rugby
    2. EnglandEngland Stephen Myler 236 Northampton Saints
    3. NeuseelandNeuseeland Nick Evans 194 Harlequins
    4. IrlandIrland Gareth Steenson 191 Exeter Chiefs
    5. EnglandEngland Owen Farrell 157 Saracens

    RFU Championship[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Saison der zweiten Liga, der RFU Championship, umfasst 23 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde plus ein „Big Rugby Weekend“). Während die am schlechtesten klassierte Mannschaft direkt in die dritte Liga abstieg, trugen die vier Bestplatzierten ein Playoff mit zweiteiligen Halbfinale und Finale aus. Der Finalsieger steigt in die Premiership auf.

    Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnahme an den Playoffs
  • Abstieg in die National League One
  • P: Promotion (Aufsteiger) aus der National Division One
    R: Relegation (Absteiger) aus der Premiership

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. Bristol Rugby 23 19 0 4 786:505 + 281 21 96 1
    02. London Welsh (R) 23 19 0 4 724:348 + 376 12 88
    03. Leeds Carnegie 23 18 0 5 700:387 + 313 12 84
    04. Rotherham RUFC 23 17 0 6 718:474 + 244 12 80
    05. London Scottish 23 14 0 9 554:423 + 131 10 66
    06. Cornish Pirates 23 10 2 11 456:554 − 98 7 51
    07. Moseley RFC 23 9 1 13 449:575 − 126 6 44
    08. Plymouth Albion 23 6 1 16 467:588 − 121 14 40
    09. Bedford Blues 23 7 0 16 472:624 − 152 10 38
    10. Nottingham RFC 23 5 1 17 413:610 − 197 12 34
    11. Jersey RFC 23 6 0 17 423:629 − 206 7 29 2
    12. Ealing Trailfinders (P) 23 5 1 17 365:810 − 445 6 28

    1 1 Punkt Abzug wegen eines Regelverstoßes
    2 2 Punkte Abzug wegen des Einsatzes eines nichtlizenzierten Spielers

    Die Punkte werden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Unterschied

    Playoff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Halbfinale
    10. Mai 2014
    Bristol Rugby 17 : 14 Rotherham RUFC Memorial Stadium, Bath

    11. Mai 2014
    Leeds Carnegie 38 : 31 London Welsh Headingley Stadium, Leeds

    17. Mai 2014
    Rotherham RUFC 11 : 22 Bristol Rugby Clifton Lane, Rotherham

    18. Mai 2014
    London Welsh 29 : 20 Leeds Carnegie Kassam Stadium, Oxford
    Finale
    29. Mai 2014
    London Welsh 27 : 8 Bristol Rugby Kassam Stadium, Oxford

    4. Juni 2014
    Bristol Rugby 20 : 21 London Welsh Memorial Stadium, Bath

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]