Fünf Freunde (2012)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelFünf Freunde
Logo Fünf Freunde (2012).jpg
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2012
Länge93[1] Minuten
AltersfreigabeFSK 0[1]
JMK 6[2]
Stab
RegieMike Marzuk
DrehbuchPeer Klehmet und Sebastian Wehlings nach Vorlagen von Enid Blyton
ProduktionAndreas Ulmke-Smeaton und Ewa Karlström (SamFilm)
MusikWolfram de Marco
KameraBernhard Jasper
SchnittTobias Haas
Besetzung

Fünf Freunde ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2012. Als Drehbuchvorlage diente der Band Fünf Freunde auf der Felseninsel aus der Kinderbuchserie Fünf Freunde von Enid Blyton,[3][4] der jedoch weitgehend erweitert und umgearbeitet wurde, so dass im Grunde eine neue Geschichte entstand. Die Regie führte Mike Marzuk. Deutscher Kinostart war der 26. Januar 2012. Die Dreharbeiten fanden in Schleswig und Umgebung statt.[5]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Darsteller von Anne, George, Julian und Dick

George, die eigentlich Georgina heißt, aber lieber ein Junge wäre, bekommt in den Ferien Besuch von ihren Cousins Julian und Dick sowie ihrer Cousine Anne. Das eigenbrötlerische Mädchen hat eigentliche gar keine Lust auf diesen erzwungenen Familienanschluss. Lieber würde sie mit ihrem Vater Quentin auf die Felseninsel fahren, wo dieser in seinem Geheimlabor weiter die technische Nutzung der Photosynthese zur Energiegewinnung entwickeln möchte. Erst als die drei Feriengäste Georges Hund Timmy in einer Höhle aus einer Falle befreien, freundet sie sich doch mit ihnen an. In dieser Höhle entdecken sie ein Versteck mit einem Funkgerät und hören ein Gespräch ab, das darauf schließen lässt, dass Georges Vater entführt und seine Erfindung geklaut werden soll. Als sie mit den Dorfpolizisten wieder vor Ort eintreffen, sind alle Spuren beseitigt. Daher müssen die vier Kinder zusammen mit ihrem tierischen Freund Timmy die Ermittlungen auf eigene Faust weitertreiben. In deren Verlauf geraten verschiedene Personen in – falschen – Verdacht, bevor in einem fulminanten Finale auf der Felseninsel die wahren Gangster, die beiden Dorfpolizisten Hansen und Peters und die Nachbarin von George, Frau Miller überwältigen und Quentins Erfindung für die Nachwelt gerettet werden kann.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehset des Films Fünf Freunde auf dem Darß, Sommer 2011

Der Film wurde von SamFilm aus München produziert. Das Drehbuch schrieben Sebastian Wehlings und Peer Klehmet. Es entstand nach Motiven aus Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel und Fünf Freunde auf der Felseninsel und zeigt damit Ähnlichkeiten zur Umsetzung der ersten Geschichte der Serienverfilmung der Fünf Freunde aus den 1970er Jahren. Genauso wie in dieser lernen die Kinder sich bei einem Abenteuer das auf Fünf Freunde auf der Felseninsel basiert kennen, wobei die Serienverfilmung sich stärker am Buch orientiert. Das eigentliche Abenteuer von Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel diente später als Basis von Fünf Freunde 3.

Mitte Mai 2011 begannen die ersten Vorbereitungen für den Dreh in Schleswig auf dem dortigen Holm. Eine Vorhut des Filmteams bezog Räumlichkeiten der Schleswiger Freiheit als Produktionsbüro. Des Weiteren wurden im regionalen Raum Hilfskräfte für die Filmproduktion angeworben.[6] Daneben wurde an einer Ostsee-Steilküste in Mecklenburg-Vorpommern, auf dem Darß gedreht,[3] wie auch darauf folgend in Bayern. Der Film wurde noch vor seinem Kinostart in die Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis (2012) aufgenommen.[7] Fünf Freunde hatte am 22. Januar seine Premiere in München und kam am 26. Januar 2012 in die deutschen Kinos. Am 28. Januar fand zusätzlich eine Norddeutschland-Premiere in Schleswig statt (auch als Schleswig-Premiere bezeichnet), zu der unter anderem alle 200 Komparsen eingeladen waren.[8]

Marcus Harris, der Darsteller des Julian aus der Serienverfilmung Fünf Freunde aus den 1970er Jahren, hat im Film einen Cameo-Auftritt als Concierge. Die Kinderdarsteller wurden in einigen Szenen gedoubelt, da die tägliche Drehzeit für Kinder auf wenige Stunden begrenzt ist.[9]

Der Film kommt im Verleih der Constantin Film in die deutschen Kinos. Da der Film in drei verschiedenen Bundesländern gedreht wurde, erhielt er entsprechend Filmförderungsgelder aus diesen Ländern.[10]

Mit dem Film erschienen auch das Filmbuch, das auf dem Drehbuch des Films basiert, sowie ein Hörspiel zum Film, das von der Hörspielproduktion Europa hergestellt wird.

Der Film hatte bis Ende Januar 2012 rund 173.000 Kinobesucher,[11] im Juni 2012 wurde die Marke von einer Million Zuschauern überschritten.[12]

Produzenten, Darsteller, Regisseur sowie der Hund Coffey bei der Schleswigpremiere

Im Jahr 2012 wurde Fünf Freunde in Essen bei den 29. Kinderfilmtagen Ruhrgebiet von der Kinderjury mit der Emmi für den besten deutschen Kinderfilm ausgezeichnet.[13][14]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kino.de bezeichnet den Film als „behutsam modernisiert“, es sei „der brave, altmodische Charme beibehalten“ worden. „Der Geist von Enid Blytons Vorlagen“ bleibe gewahrt, „fünf- bis zwölfjährige Jungen und Mädchen können sich [mit dem Film] bestens identifizieren“.[15]
  • Cinefacts bezeichnet die Charaktere als „ernstzunehmend und interessant […] gezeichnet“. Der Film sei „Spannend, witzig und erfrischend zeitgemäß“.[3]
  • Moviemaze.de meint, „dass das Produkt hinter den Erwartungen zurückbleibe“. Die Handlung „bleibe jedoch (zu) simpel und kindgerecht konfliktfrei“, wodurch wenig Spannung aufkomme. Es gebe „eine […] Flut dumm-dusseliger Figuren“. „Der Nostalgietrip [gerate] somit zuweilen eher zur Funtour“.[4]

Fortsetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 10. April 2012 kündigte der Filmverleih Constantin Film eine Fortsetzung, Fünf Freunde 2 an. Die Dreharbeiten erfolgten noch im Sommer 2012 und der Film kam in Folge am 31. Januar 2013 in die Kinos.[16] Des Weiteren gab Constantin Film am 27. Juli 2013 bekannt, dass die Dreharbeiten zu Fünf Freunde 3, mit denselben Hauptdarstellern, mit Ausnahme des Hundes Coffey, der auf Grund von Schwierigkeiten im Vorfeld der Produktion ausgetauscht wurde,[17] im Juni 2013 in Thailand begonnen haben. Der Film startete in den deutschen Kinos am 16. Januar 2014. Nach dem Erfolg von Teil 3 produzierte Constantin Film eine weitere Fortsetzung, Fünf Freunde 4, die am 29. Januar 2015 in die deutschen Kinos kam.[18] Mike Marzuk führte bei allen Fortsetzungen ebenfalls Regie. 2018 folgte mit Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier der fünfte Teil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fünf Freunde (2012) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Freigabebescheinigung (PDF; 35 kB) der FSK, abgerufen am 12. März 2014.
  2. Alterskennzeichnung für Fünf Freunde. Jugendmedien­kommission.
  3. a b c Fünf Freunde. cinefacts.de, abgerufen am 13. Januar 2012.
  4. a b Fünf Freunde. moviemaze.de, abgerufen am 13. Januar 2012.
  5. Fünf-Freunde-Kinofilm - Hauptrolle für Schleswig (Memento vom 7. Mai 2012 im Internet Archive)
  6. Nach Pfingsten beginnen in Schleswig die Dreharbeiten für „Fünf Freunde“-Kinofilm. In: Flensburger Tageblatt
  7. Vgl. beispielsweise Die Vorauswahl des Deutschen Filmpreises 2012 (Memento des Originals vom 18. Februar 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.deutsche-filmakademie.de (Die Liste entstand kurz nach dem 11. Januar 2012)
  8. ‚Fünf Freunde‘ in den Startlöchern. In: Husumer Nachrichten
  9. Kino-Premiere – Die Rückkehr der „Fünf Freunde“. Bei: shz.de, 30. Januar 2012
  10. Vgl. The Internet Movie Database – Beteiligte Firmen für Fünf Freunde
  11. Filmhitliste: Monat Januar 2012 (Memento des Originals vom 26. April 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ffa.de (Zugriff: 1. Oktober 2012)
  12. Filmhitliste: Monat Juni 2012 (Memento des Originals vom 26. April 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ffa.de abgerufen am 1. Oktober 2012
  13. Kinderfilmpreis für „Fünf Freunde“.@1@2Vorlage:Toter Link/www.wdr3.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. WDR 3 (Westdeutscher Rundfunk) Kulturnachrichten, 1. Oktober 2012
  14. Begründung der Kinderjury (Memento des Originals vom 10. Juni 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kinderfilmtage-ruhr.de (PDF; 55 kB), abgerufen am 1. Oktober 2012
  15. Fünf Freunde. In: kino.de. Abgerufen am 13. Januar 2012.
  16. Constantin Film und SamFilm setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort. 10. April 2012
  17. Kinofilm – Fünf Freunde 3
  18. Fünf Freunde 4 für Januar 2015 angekündigt.