Filmjahr 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liste der Filmjahre
◄◄2008200920102011Filmjahr 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016
Weitere Ereignisse

Top 10 der erfolgreichsten Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zehn erfolgreichsten Filme an den deutschen Kinokassen nach Besucherzahlen (Stand: 12. Dezember 2013):[1]

Platz Filmtitel Besucher
1. Ziemlich beste Freunde 9.108.101
2. James Bond 007: Skyfall 7.771.551
3. Ice Age 4 – Voll verschoben 6.695.609
4. Der Hobbit – Eine unerwartete Reise 6.607.048
5. Madagascar 3: Flucht durch Europa 3.966.891
6. Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 3.921.878
7. Ted 3.362.589
8. The Dark Knight Rises 3.253.371
9. American Pie: Das Klassentreffen 2.520.616
10. Türkisch für Anfänger 2.390.264

In Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erfolgreichsten Filme an den österreichischen Kinokassen nach Besucherzahlen (Stand: 5. März 2013):*[2][3]

Platz Filmtitel Besucher
1. Ice Age 4 – Voll verschoben 949.626
2. James Bond 007: Skyfall 791.022
3. Ziemlich beste Freunde 725.954
4. Der Hobbit – Eine unerwartete Reise 621.223
5. Ted 618.101
6. Madagascar 3: Flucht durch Europa 494.294
7. Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 490.409
8. American Pie: Das Klassentreffen 430.851
9. The Dark Knight Rises 371.119
10. Men in Black 3 286.295

*Es sind nur Filme aufgeführt, die das Golden Ticket für mehr als 300.000 Zuschauer erhielten.

In den Vereinigten Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zehn erfolgreichsten Filme an den US-amerikanischen Kinokassen nach Einspielergebnis in US-Dollar (Stand: 10. März 2013):[4]

Platz Filmtitel Einnahmen
1. Marvel’s The Avengers 623.358.000 $
2. The Dark Knight Rises 448.139.000 $
3. Die Tribute von Panem – The Hunger Games 408.011.000 $
4. James Bond 007: Skyfall 304.360.000 $
5. Der Hobbit – Eine unerwartete Reise 303.004.000 $
6. Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 292.325.000 $
7. The Amazing Spider-Man 262.031.000 $
8. Merida – Legende der Highlands 237.283.000 $
9. Ted 218.816.000 $
10. Madagascar 3: Flucht durch Europa 216.392.000 $

Weltweit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zehn weltweit erfolgreichsten Filme nach Einspielergebnis in US-Dollar (Stand: 31. März 2013):[5]

Platz Filmtitel Einnahmen
1. Marvel’s The Avengers 1.511.800.000 $
2. James Bond 007: Skyfall 1.108.300.000 $
3. The Dark Knight Rises 1.081.000.000 $
4. Der Hobbit – Eine unerwartete Reise 1.016.800.000 $
5. Ice Age 4 – Voll verschoben 877.200.000 $
6. Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 829.200.000 $
7. The Amazing Spider-Man 752.200.000 $
8. Madagascar 3: Flucht durch Europa 742.100.000 $
9. Die Tribute von Panem – The Hunger Games 686.500.000 $
10. Men in Black 3 624.000.000 $

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golden Globe Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verleihung der 69. Golden Globes fand am 15. Januar 2012 statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Bayerischer Filmpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verleihung des 33. Bayerischen Filmpreises fand am 20. Januar 2012 statt.

Sundance[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 28. Sundance Film Festival fand vom 19. bis 29. Januar 2012 in Park City, Utah statt.

  • Großer Preis der Jury: Spielfilm – Beasts of the Southern Wild
  • Großer Preis der Jury: Dokumentarfilm – The House I Live In
  • Großer Preis der Jury „World Cinema“: Spielfilm – Violeta Parra
  • Großer Preis der Jury „World Cinema“: Dokumentarfilm – Shilton Ha Chok (The Law in These Parts)

Österreichischer Filmpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verleihung des 2. Österreichischen Filmpreises fand am 27. Januar 2012 statt.

Vollständige Liste der Preisträger

British Academy Film Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 65. BAFTA-Award-Verleihung fand am 12. Februar 2012 statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Berlinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 62. Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 9. Februar bis zum 19. Februar 2012 statt.

Vollständige Liste der Preisträger

César[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 37. César-Verleihung fand am 24. Februar 2012 statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Oscar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 84. Oscar-Verleihung fand am 26. Februar 2012 statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Deutscher Filmpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verleihung des Deutschen Filmpreises Lola fand am 27. April 2012 statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Cannes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 65. Internationalen Filmfestspiele von Cannes fanden vom 16. Mai bis 27. Mai 2012 statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Venedig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 69. Internationalen Filmfestspiele von Venedig fanden vom 29. August bis 8. September 2012 statt.

Liste der Wettbewerbsbeiträge

Europäischer Filmpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 25. Verleihung des Europäischen Filmpreises fand am 1. Dezember 2012 in Valletta, Malta, statt.

Vollständige Liste der Preisträger

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 Verstorbene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar bis März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vadim Glowna (1941–2012)
Ben Gazzara (1930–2012)
Whitney Houston (1963–2012)
Ralph McQuarrie (1929–2012)
Robert B. Sherman (links) (1925–2012)
Michel Duchaussoy (1938–2012)
Pierre Schoendoerffer (1928–2012)

Januar

Februar

  • 000Februar: Wilfried Blasberg, deutscher Schauspieler (* 1938)
  • 01. Februar: André Génovès, französischer Produzent und Regisseur (* 1941)
  • 01. Februar: Don Cornelius, US-amerikanischer Produzent (* 1936)
  • 01. Februar: Ruth Hausmeister, deutsche Schauspielerin (* 1912)
  • 01. Februar: Cissy Kraner, österreichische Schauspielerin (* 1918)
  • 02. Februar: Edgar Bessen, deutscher Schauspieler (* 1933)
  • 03. Februar: Ben Gazzara, US-amerikanischer Schauspieler (* 1930)
  • 03. Februar: Zalman King, US-amerikanischer Regisseur (* 1942)
  • 06. Februar: Peter Breck, US-amerikanischer Schauspieler (* 1929)
  • 06. Februar: Baykal Kent, türkischer Schauspieler (* 1943)
  • 08. Februar: Phil Bruns, US-amerikanischer Schauspieler (* 1931)
  • 08. Februar: Laurie Main, australischer Schauspieler (* 1922)
  • 11. Februar: Whitney Houston, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin (* 1963)
  • 12. Februar: David Kelly, irischer Schauspieler (* 1929)
  • 13. Februar: Frank Braña, spanischer Schauspieler (* 1934)
  • 13. Februar: Wolfgang Längsfeld, deutscher Filmwissenschaftler (* 1937)
  • 15. Februar: Elyse Knox, US-amerikanische Schauspielerin (* 1917)
  • 15. Februar: Lina Romay, spanische Schauspielerin (* 1954)
  • 17. Februar: Theresia Wider, deutsche Schauspielerin (* 1937)
  • 18. Februar: Thomas Langhoff, deutscher Regisseur und Schauspieler (* 1938)
  • 18. Februar: Ric Waite, US-amerikanischer Kameramann (* 1933)
  • 22. Februar: Mike Melvoin, US-amerikanischer Komponist (* 1937)
  • 23. Februar: Bruce Surtees, US-amerikanischer Kameramann (* 1937)
  • 24. Februar: Bernard Ebbinghouse, britischer Komponist und Arrangeur (* 1927)
  • 24. Februar: Pery Ribeiro, brasilianischer Schauspieler (* 1937)
  • 25. Februar: Erland Josephson, schwedischer Schauspieler (* 1923)
  • 25. Februar: Martha Stewart, US-amerikanische Schauspielerin (* 1922)
  • 26. Februar: Richard Carpenter, britischer Drehbuchautor und Schauspieler (* 1933)
  • 26. Februar: Yvonne Verbeeck, belgische Schauspielerin (* 1913)
  • 28. Februar: Fritz Hakl, österreichischer Schauspieler (* 1932)
  • 29. Februar: Davy Jones, britischer Schauspieler und Sänger (* 1945)

März

April bis Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claude Miller (1942–2012)
Günther Kaufmann (1947–2012)
Heinz Eckner (1925–2012)
Ray Bradbury (1920–2012)
Ann Rutherford (rechts) (1920–2012)
Victor Spinetti (1929–2012)
Nora Ephron (1941–2012)

April

Mai

Juni

Juli bis September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andy Griffith (1926–2012)
Ernest Borgnine (1917–2012)
Richard D. Zanuck (1934–2012)
Celeste Holm (1917–2012)
Marvin Hamlisch (1944–2012)
Phyllis Diller (1917–2012)
Michael Clarke Duncan (1957–2012)

Juli

August

September

Oktober bis Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oktober

Dirk Bach (1961–2012)
Claude Pinoteau (1925–2012)
Sylvia Kristel (1952–2012)
Larry Hagman (1931–2012)
Charles Durning (1923–2012)
Jack Klugman (1922–2012)
  • 01. Oktober: Dirk Bach, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1961)
  • 05. Oktober: Claude Pinoteau, französischer Regisseur und Drehbuchautor (* 1925)
  • 09. Oktober: Harris Savides, US-amerikanischer Kameramann (* 1957)
  • 10. Oktober: Alex Karras, US-amerikanischer Schauspieler (* 1935)
  • 11. Oktober: Erik Moseholm, dänischer Komponist (* 1930)
  • 12. Oktober: Bruno Simões, portugiesischer Schauspieler (* 1971)
  • 13. Oktober: Gary Collins, US-amerikanischer Schauspieler (* 1938)
  • 14. Oktober: John Clive, britischer Schauspieler (* 1933)
  • 17. Oktober: Kōji Wakamatsu, japanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor (* 1936)
  • 17. Oktober: Sylvia Kristel, niederländische Schauspielerin (* 1952)
  • 17. Oktober: Wolfgang Menge, deutscher Drehbuchautor (* 1924)
  • 18. Oktober: Joel Marston, US-amerikanischer Schauspieler (* 1922)
  • 19. Oktober: Käthe Reichel, deutsche Schauspielerin (* 1926)
  • 21. Oktober: Yash Chopra, indischer Regisseur (* 1932)
  • 22. Oktober: Russell Means, US-amerikanischer Schauspieler (* 1939)
  • 24. Oktober: Anita Björk, schwedische Schauspielerin (* 1923)
  • 25. Oktober: Cesare Canevari, italienischer Schauspieler und Regisseur (* 1927)
  • 26. Oktober: Mac Ahlberg, schwedischer Regisseur und Kameramann (* 1931)
  • 27. Oktober: Hans Werner Henze, deutscher Komponist (* 1926)
  • 29. Oktober: Gonzalo Cañas, spanischer Schauspieler (* 1937)
  • 30. Oktober: José Yepes, spanischer Schauspieler (* 1942)
  • 31. Oktober: Teri Shields, US-amerikanische Schauspielerin (* 1933)

November

Dezember

Todesdatum nicht bekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den folgenden Verstorbenen ist das Todesdatum nicht gesichert. Sie werden hier in alphabetischer Reihenfolge genannt:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Portal: Film – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Film

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Filmjahr 2012 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die erfolgreichsten Filme in Deutschland 2012 auf insidekino.com, abgerufen am 19. März 2013
  2. Aufstellung der Diamond-Platinum-Golden-Austria Tickets 2012, abgerufen am 5. März 2013
  3. Kinobesuche und Filmverleih, abgerufen am 29. Dezember 2013
  4. Box Office Vereinigte Staaten, abgerufen am 10. März 2013
  5. Box Office weltweit, abgerufen am 31. März 2013
  6. Filmpreis auch 2012 gesichert In: ORF.at, abgerufen am 9. Dezember 2011
  7. Amanda 2012. Abgerufen am 11. Januar 2013
  8. ASC Awards Results 2012. Abgerufen am 22. Januar 2013
  9. Cairo Film Festival 35th Edition 2012. Abgerufen am 22. Januar 2013
  10. 64th DGA Annual Awards. Abgerufen am 4. Februar 2013
  11. 43rd IFFI Awards 2012. Abgerufen am 22. Januar 2013
  12. Locarno 2012. Abgerufen am 30. Januar 2013
  13. World Film Festival Montréal 2012. Abgerufen am 30. Januar 2013