Furkelpass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

x

Furkelpass
Passhöhe mit Hinweisschild

Passhöhe mit Hinweisschild

Himmelsrichtung Nordost Südwest
Passhöhe 1789 m s.l.m.
Provinz Bozen (Region Trentino-Südtirol)
Talorte Olang (Pustertal) St. Vigil (Vigiltal, Gadertal)
Ausbau Strada Provinciale 43
Wintersperre Nein
Gebirge Dolomiten
Profil
Ø-Steigung 8,1 %x (? m / 9,1 km) 6,1 %x (? m / 12,3 km)
Max. Steigung 12 % 11,4 %
Karte
Furkelpass (Südtirol)
Furkelpass
x x
Koordinaten 46° 43′ 22″ N, 11° 58′ 7″ OKoordinaten: 46° 43′ 22″ N, 11° 58′ 7″ O

Der Furkelpass, auch Furkelsattel oder einfach die Furkel genannt (ladinisch Ju de Furćia, italienisch Passo Furcia), ist ein 1789 m hoher Gebirgspass in den Dolomiten. Der Pass liegt zwischen dem 2275 m hohen Kronplatz im Norden und dem 2507 m hohen Piz da Peres im Süden und verbindet die Ortschaften Olang im Pustertal und St. Vigil in Enneberg in der italienischen Provinz Südtirol. Damit markiert der Pass auch die historische Sprachgrenze zwischen deutsch- und ladinischsprachigem Gebiet im Dolomitenraum.

Die Passstraße ist 19 Kilometer lang und überwindet eine Höhendifferenz von 744 Metern. Die durchschnittliche Steigung beträgt 12 %, die maximale Steigung 15 %. Eine Straße die schon mehrmals den "Giro d'Italia" angezogen hat (1981, 1994, 1997, 2004, 2006, 2008, 2010), sowie die "Transalp" (Überquerung der Alpen mit dem Fahrrad) und andere Radsportler, von denen sich einige auf der Steigung zum Kronplatz wagen.[1]

Der Pass ist im Winter geöffnet. Da er das Skigebiet Kronplatz kreuzt, werden Skifahrer über eine Brücke über die Passstraße geleitet. Vom Pass gibt es die direkte Anbindung zum Kronplatz und nach St. Vigil.

Seit 2003 gibt es auf der Passhöhe auch einen künstlich angelegten See, welcher für Kunstschnee benötigt wird.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steigung zum Kronplatz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Furkelpass – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien