Gert Schaefer (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gert Schaefer (* 17. Oktober 1955 in Göttingen; † 20. August 2014 in Hamburg) war ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schaefer, Sohn des Schauspielerehepaares Gert Karl Schaefer und Eva Brumby, war nach einem ersten Engagement an der Landesbühne Hannover bis 1988 unter anderem am Deutschen Theater Göttingen, bei den Festspielen Bad Hersfeld und am Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg engagiert. In den vergangenen Jahren war Schaefer in vielen Fernsehfilmen und -serien zu sehen, beispielsweise bei Im Namen des Gesetzes und Die Straßen von Berlin.

Seit der ersten Folge (1998) spielte er die Rolle des Hausmeisters Heinz August Pasulke in der Kinder- und Jugendserie Schloss Einstein. Anfang Januar 2014 gab Schaefer bekannt, aufgrund gesundheitlicher Probleme vorerst aus der Serie auszusteigen. Letztmals ist er in Folge 797 zu sehen.[1] Am 28. August 2014 wurde bekannt, dass Schaefer bereits am 20. August nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Krankheitsausfall von Hausmeister Pasulke (Gert Schaefer), schloss-einstein.de, 9. Januar 2014, abgerufen am 20. August 2014
  2. Trauer um Gert Schaefer, schloss-einstein.de, 28. August 2014, abgerufen am 4. September 2015