Heide Keller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heide Keller (links) mit Patrick Mölleken und Uwe Friedrichsen bei Dreharbeiten zur Traumschiff-Folge San Francisco, 2007

Heide Keller (* 15. Oktober 1939[1] in Düsseldorf;[2]27. August 2021[3] in Bonn) war eine deutsche Schauspielerin und Drehbuchautorin. Einem breiten Publikum wurde sie vor allem durch die Verkörperung der Chefhostess Beatrice von Ledebur in rund 80 Filmen der ZDF-Reihe Das Traumschiff und in 27 Folgen des Ablegers Kreuzfahrt ins Glück bekannt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heide Keller wuchs in Düren auf, wo sie die Höhere Handelsschule besuchte.[4] Nach ihrer Schauspielausbildung in Düsseldorf erhielt sie ihr erstes Engagement 1962 am Theater am Niederrhein in Kleve, wo sie unter anderem die Julia in Shakespeares Romeo und Julia verkörperte.[5] Mittels Stückverträgen oder Gastspielen trat sie danach an zahlreichen anderen Bühnen auf wie den Wuppertaler Bühnen, der Komödie in Düsseldorf, dem Theater am Dom in Köln, der Kleinen Komödie in Hamburg, dem Contra-Kreis-Theater in Bonn, der Komödie im Marquardt in Stuttgart, der Komödie Berlin, der Komödie im Bayerischen Hof München und im Berliner Theater am Kurfürstendamm.

Im Fernsehen debütierte Keller 1965 als Fräulein Barsig unter der Regie von Walter Davy in dem Kriminalfilm Verhör am Nachmittag. 1968 war sie bei einer Übertragung des Schwanks Der Meisterboxer aus dem Millowitsch-Theater in Köln an der Seite von Willy und Lucy Millowitsch zu sehen. Nach einigen weniger prägnanten Rollen spielte sie ab 1981 in der ZDF-Fernsehreihe Das Traumschiff zunächst die Hostess, später Chefhostess Beatrice von Ledebur. Ab 2007 war sie in der Rolle auch in insgesamt 27 Folgen des Ablegers Kreuzfahrt ins Glück zu sehen. Keller schrieb auch Drehbücher zu einzelnen Folgen unter dem Pseudonym Jac(ques) Dueppen.[6] Ende Januar 2017 wurde bekannt, dass sie die Fernsehreihe auf eigenen Wunsch verlassen werde. Ende Dezember 2017 wurde in der Folge Uruguay ihr Weggang erstmals thematisiert.[7] Ihren letzten Auftritt auf dem Traumschiff hatte sie in der nachfolgenden 80. Folge Los Angeles, die am 1. Januar 2018 ausgestrahlt wurde.[8]

Im November 2004 veröffentlichte sie gemeinsam mit Peter Bischoff Das Traumschiff: Das Fernwehbuch zur Fernsehserie im Henschel-Verlag. Anfang Oktober 2018 erschien unter dem Titel Traumzeit und andere Tage: Erinnerungen im Knaur Verlag eine Autobiografie Kellers.

Heide Keller war in erster Ehe mit dem Schauspieler Thomas Härtner, dem Sohn von Georg Thomalla, verheiratet. In zweiter Ehe war sie zehn Jahre lang mit dem Schauspieler Hans von Borsody verheiratet; ihre Stieftöchter waren Suzanne von Borsody und Cosima von Borsody.[9] Zuletzt lebte sie in einer Seniorenresidenz in Bonn, wo sie am 27. August 2021 im Alter von 81 Jahren an Leukämie starb.[6][10] Heide Keller fand auf dem Friedhof des Bonner Ortsteils Muffendorf ihre letzte Ruhestätte.[11]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das-Traumschiff-Reihe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Chefhostess Beatrice von Ledebur war Keller von 1981 bis 2018 in 80 Folgen der Fernsehreihe Das Traumschiff zu sehen, darunter:

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Letzter Landgang: Heide Keller verlässt „Traumschiff. In: tt.com. Tiroler Tageszeitung, 30. Dezember 2017, abgerufen am 13. Oktober 2021.
  2. Steckbrief Heide Keller. In: promi-geburtstage.de. Abgerufen am 13. Oktober 2021.
  3. ZDF trauert um die Schauspielerin Heide Keller. In: presseportal.zdf.de. ZDF Presseportal, 30. August 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021.
  4. Heide Keller: Von der Dürener Schule zum «Traumschiff» (Memento vom 18. April 2012 im Internet Archive)
  5. Kleve: Heide Keller: In Kleve fing alles an. In: rp-online.de. Rheinische Post, 31. Dezember 2011, abgerufen am 13. Oktober 2021.
  6. a b Nachruf: Heide Keller ist gestorben. In: sueddeutsche.de. Süddeutsche Zeitung, 30. August 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021.
  7. Letzter Landgang für Chefhostess Beatrice. In: handelsblatt.com. Handelsblatt, 26. Dezember 2017, abgerufen am 13. Oktober 2021.
  8. Heide Keller – Schauspielerin steigt beim "Traumschiff" aus. In: focus.de. Focus Online, 25. Januar 2017, abgerufen am 13. Oktober 2021.
  9. Heide Keller – Biography. In: imdb.com. Internet Movie Database, abgerufen am 13. Oktober 2021 (englisch).
  10. Heide Keller (†81) – Krebs-Tod im Seniorenheim. In: bunte.de. Bunte, 1. September 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021.
  11. Klaus Nerger: Das Grab von Heide Keller. In: knerger.de. Abgerufen am 13. Oktober 2021.