Hyundai World Rally Team

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hyundai World Rally Team

Hyundai.svg

Name Hyundai Shell World Rally Team
Unternehmen Hyundai.svg Hyundai
Unternehmenssitz DeutschlandDeutschland Alzenau
Teamchef FrankreichFrankreich Michel Nandan
Techn. Direktor FrankreichFrankreich Alain Penasse
Saison 2015
Fahrer BelgienBelgien Thierry Neuville
SpanienSpanien Daniel Sordo
NeuseelandNeuseeland Hayden Paddon
NiederlandeNiederlande Kevin Abbring
Beifahrer BelgienBelgien Nicolas Gilsoul
SpanienSpanien Marc Martí
NeuseelandNeuseeland John Kennard
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sebastian Marshall
Fahrzeug Hyundai i20 WRC
Reifen Michelin
WM-Position 3
Statistik
Erster Rallye-Weltmeisterschaftslauf Rallye Schweden 2000
Letzter Rallye-Weltmeisterschaftslauf Rallye Mexiko 2015
Konstrukteurs-WM 4
Fahrer-WM 6 (Thierry Neuville)
Rallyesiege 1
Position Saison 2014 4
Stand: 4. von 13 WM-Läufen 2015

Hyundai Motorsport ist die Motorsportabteilung des Automobilkonzerns Hyundai Motor Company mit Sitz in Alzenau (Deutschland). Michel Nandan ist seit dem Wiedereinstieg 2014 in die Rallye-Weltmeisterschaft Motorsport-Direktor von Hyundai Motorsport.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000 bis 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2000 versuchte Hyundai in der Rallye-Weltmeisterschaft Fuß zu fassen. Das Team war erstmals bei der Rallye Schweden 2000 im Einsatz. Trotz stetiger Weiterentwicklung gelang es Hyundai nie den Anschluss an die etablierten Teams zu finden, Weltmeisterschafts-Punkte wurden nur wenige herausgefahren. Ein vierter Rang bei der Rallye Großbritannien 2001 war das beste Ergebnis. Während der laufenden Saison 2003 zog sich Hyundai aus der Rallye-WM zurück und stellte den Hyundai Accent WRC ins Museum.[2]

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2013 wurde von Hyundai Motorsport der Wiedereinstieg in die Rallye-Weltmeisterschaft beschlossen für die Saison 2014. Mit dem Modell Hyundai i20 WRC entwickelte man ein Fahrzeug das auf der Stufe des Volkswagen Polo R WRC oder des Citroën DS3 WRC lag. Trotz der verhältnismäßig kurzen Vorbereitungszeit kam Thierry Neuville bei der Rallye Mexiko auf das Podest als Dritter. Bei der Rallye Deutschland folgte der erste Sieg von Neuville vor Teamkollege Dani Sordo.[3]

Der Hyundai i20 WRC beim Autosalon Genf 2014

Einzelergebnisse WRC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Auto Nr Fahrer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Rang Punkte Rang Punkte
2000 Hyundai World Rally Team Hyundai Accent WRC 14 SchwedenSchweden Kenneth Eriksson MON SWE
13
KEN POR
DNF
ESP
23
ARG
8
GRE
DNF
NZL
5
FIN
15
CYP FRA
DNF
ITA
45
AUS
4
GBR
DNF
11 5 7 8
15 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alister McRae MON SWE
14
KEN POR
DNF
ESP
DNF
ARG
7
GRE
DNF
NZL
DNF
FIN
9
CYP FRA
12
ITA
16
AUS
DNF
GBR
11
0
15 AustralienAustralien Michael Guest AUS
DNF
GBR 0
Hyundai Winfield Rally Team MON SWE KEN POR ESP ARG GRE NZL FIN
30
CYP FRA ITA
DNF
0
2001 Hyundai World Rally Team Hyundai Accent WRC 9 ItalienItalien Piero Liatti MON
DNF
ESP
DNF
ITA
DNF
FRA
8
0 5 17
SchwedenSchweden Kenneth Eriksson SWE
8
POR
7
ARG
DNF
CYP
DNF
GRE
DNF
KEN FIN
12
NZL
10
AUS
12
GBR
6
21 1
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alister McRae MON
7
SWE
DNF
POR
6
ESP
11
ARG
9
CYP
7
GRE
15
KEN FIN
13
NZL
9
ITA
DNF
FRA
9
AUS
10
GBR
4
17 4
20 ItalienItalien Piero Liatti SWE POR ARG CYP
DNF
GRE KEN GBR
DNF
0
FinnlandFinnland Juha Kankkunen MON ESP FIN
DNF
NZL ITA FRA AUS 0
2002 Hyundai World Rallye Team Hyundai Accent WRC 17 DeutschlandDeutschland Armin Schwarz MON
DNF
SWE
DNF
FRA
13
ESP
16
CYP
7
ARG
DNF
GRE
9
KEN
DNF
FIN
13
GER
DNF
ITA
DNF
NZL
10
AUS
DNF
GBR
DNF
0 4 10
18 BelgienBelgien Freddy Loix MON
DNF
SWE
DNF
FRA
9
ESP
10
CYP
DNF
ARG
DNF
GRE
DNF
KEN
DNF
FIN
9
GER
DNF
ITA
28
NZL
6
AUS
DNF
GBR
8
17 1
19 FinnlandFinnland Juha Kankkunen MON SWE
8
ESP CYP
DNF
ARG
7
GRE
DNF
KEN
8
FIN
DNF
GER ITA NZL
5
AUS
DNF
GBR
9
14 2
PolenPolen Tomasz Kuchar FRA
DNF
0
27 MON SWE ESP CYP
14
ARG GRE KEN FIN GER ITA NZL AUS GBR 0
2003 Hyundai World Rally Team Hyundai Accent WRC 10 DeutschlandDeutschland Armin Schwarz MON
8
SWE
13
TUR
DNF
NZL
DNF
ARG
DNF
GRE
DNF
CYP
7
GER
12
FIN
12
AUS
13
ITA FRA ESP GBR 15 3 6 12
11 BelgienBelgien Freddy Loix MON
DNF
SWE
10
TUR
10
NZL
DNF
ARG
DNF
GRE
DNF
CYP
DNF
GER
11
FIN
10
AUS
8
ITA FRA ESP GBR 13 4
11 FinnlandFinnland Jussi Välimäki MON SWE
DNF
TUR NZL
DNF
ARG GRE
DNF
FIN
DNF
AUS ITA FRA ESP GBR 0
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Justin Dale CYP
DNF
0
OsterreichÖsterreich Manfred Stohl GER
18
19 2
25 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Justin Dale MON SWE TUR NZL ARG GRE GER
28
FIN AUS ITA FRA ESP GBR 0
2014 Hyundai World Rally Team Hyundai i20 WRC 7 BelgienBelgien Thierry Neuville MON
DNF
SWE
28
MEX
3
POR
7
ARG
5
ITA
16
POL
3
FIN
DNF
GER
1
AUS
7
FRA
8
ESP
6
GBR
4
6 105 4 187
8 SpanienSpanien Daniel Sordo MON
DNF
ARG
DNF
GER
2
FRA
4
ESP GBR 10 30
FinnlandFinnland Juho Hänninen SWE
19
POR
8
ITA
DNF
POL
6
FIN
6
ESP GBR
26
13 20
AustralienAustralien Chris Atkinson MEX
7
AUS
10
ESP GBR 18 7
Hyundai Motorsport N 20 SpanienSpanien Daniel Sordo POR
DNF
ESP GBR 0 7 28
NeuseelandNeuseeland Hayden Paddon ITA
12
POL
8
FIN
8
AUS
8
ESP
9
GBR
10
14 19
FrankreichFrankreich Bryan Bouffier GER
DNF
FRA
9
ESP GBR 2 12

Bryan Bouffier fuhr die Rallye Monte Carlo nicht für Hyundai, er belegte dort den zweiten Rang und sicherte sich 18 WM-Punkte. Er belegte somit den 12 Rang in der Fahrer-WM 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. motorsport.hyundai.com: Schlüsselpersonen, 26. August 2014
  2. ewrc-results.com: History of cars-Hyundai Accent WRC, 26. August 2014
  3. wrc.com: Neuville feiert in Deutschland Premierensieg, 26. August 2014