Daniel Elena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daniel Elena
2013 10 05 13-19Rallye France, Parc assistance Colmar, Daniel Elena.jpg
Nation: Monaco Monaco
Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) (Beifahrer)
Erste Rallye: Rallye Korsika 1999
Letzte Rallye: Rallye Türkei 2020
Fahrer Frankreich Sébastien Loeb
Team: Hyundai WRT
Citroën World Rally Team
Fahrzeug: Hyundai i20 WRC
Citroën C3 WRC
Citroën DS3 WRC
Citroën C4 WRC
Citroën Xsara WRC
Rallyes Siege Podien WP
180 79 119 921
Meistertitel: 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012
Punkte: 1743
Stand: nach 7 von 7 Rallyes, Saison 2020
Rallye-Weltmeisterschaft (WRC)
Erste Rallye: Rallye Monte Carlo 1998
Letzte Rallye: Rallye Monte Carlo 1998
Beifahrer: Monaco Olivier Campana
Team: Daniel Elena
Fahrzeug: Peugeot 106 Rallye
Rallyes Siege Podien WP
1
Punkte:
Intercontinental Rally Challenge (IRC)
Erste Rallye: Rallye Monte Carlo 2011
Letzte Rallye: Rallye Monte Carlo 2011
Beifahrer: Monaco Olivier Campana
Team: Daniel Elena
Fahrzeug: Citroën DS3 R3T
Rallyes Siege Podien WP
1
Punkte:

Daniel Elena (* 26. Oktober 1972 in Monaco) ist ein monegassischer Rallyebeifahrer. Bekannt wurde er als langjähriger Navigator des Rekordweltmeisters Sébastien Loeb.

Elena und Loeb im Citroën DS3 WRC bei der Rallye Portugal 2011

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elena begann seine Rallyekarriere im Jahr 1997 als Copilot von Hervé Bernard. Noch während des Jahres wechselte er in das Cockpit von Loeb. 1999 gewannen sie die Citroën Saxo Trophy, 2001 die Rallye-Juniorenweltmeisterschaft in einem Citroën Saxo sowie die französische Rallye-Meisterschaft in einem Citroën Xsara. 2002 erlangten sie bei der Rallye Deutschland ihren ersten WRC-Sieg. Von 2004 bis 2012 gewann Elena mit Loeb neun Mal in Folge die Rallye-Weltmeisterschaft. In den Jahren 2007 bis 2010 fuhr das Duo einen Citroën C4 WRC sowie in den Jahren 2011 und 2012 einen Citroën DS3 WRC. Elena erreichte mit Loeb 78 Siege in der Rallye-Weltmeisterschaft und ist damit der Copilot mit den meisten Siegen in der Geschichte der WRC. Die Rallye Monte Carlo, die Heimrallye von Elena, gewann er sieben Mal mit Loeb.

Obwohl er die monegassische Nationalität besitzt, wurde er 2007 und 2009 gemeinsam mit Loeb zu Frankreichs Sportler des Jahres gewählt.

Elena ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er und seine Familie wohnen in der Nähe von Lausanne in der Schweiz. Außerhalb seiner motorsportlichen Tätigkeit betätigt sich Elena als Winzer und keltert hochpreisige Weine, welche auch auf Loebs Website angeboten werden.

Beifahrer-WM-Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Beifahrer-Titel Fahrer Fahrzeug
2001 Rallye-Weltmeister für Super-1600-Fahrzeuge Sébastien Loeb Citroën Saxo S1600
2001 Französischer Rallye-Meister Sébastien Loeb Citroën Xsara Kit Car
2004 Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb Citroën Xsara WRC
2005 Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb Citroën Xsara WRC
2006 Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb Citroën Xsara WRC
2007 Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb Citroën C4 WRC
2008 Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb Citroën C4 WRC
2009 Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb Citroën C4 WRC
2010 Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb Citroën C4 WRC
2011 Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb Citroën DS3 WRC
2012 Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb Citroën DS3 WRC

Einzelergebnisse WRC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte Rang
1999 Equipe de France FFSA Citroën Saxo Kit Car Monaco MON Schweden SWE Kenia KEN Portugal POR Spanien ESP Frankreich FRA Argentinien ARG Griechenland GRE Neuseeland NZL Finnland FIN China Volksrepublik CHN Italien ITA Australien AUS Vereinigtes Konigreich GBR - -
DNF 19 17
2000 Sébastien Loeb Citroën Saxo Kit Car Monaco MON Schweden SWE Kenia KEN Portugal POR Spanien ESP Argentinien ARG Griechenland GRE Neuseeland NZL Finnland FIN Zypern 1960 CYP Frankreich FRA Italien ITA Australien AUS Vereinigtes Konigreich GBR - -
DNF 38
Equipe de France FFSA Toyota Corolla WRC
9 10
2001 Sébastien Loeb Citroën Saxo Kit Car Monaco MON Schweden SWE Portugal POR Spanien ESP Argentinien ARG Zypern 1960 CYP Griechenland GRE Kenia KEN Finnland FIN Neuseeland NZL Italien ITA Frankreich FRA Australien AUS Vereinigtes Konigreich GBR 6 14
15 DNF
Citroën Saxo S1600
15 19 28 13 15
Automobiles Citroën Citroën Xsara WRC
2
2002 Citroën World Rally Team Citroën Saxo Kit Car Monaco MON Schweden SWE Frankreich FRA Spanien ESP Zypern 1960 CYP Argentinien ARG Griechenland GRE Kenia KEN Finnland FIN Deutschland DEU Italien ITA Neuseeland NZL Australien AUS Vereinigtes Konigreich GBR 18 10
2 17 DNF 7 5 10 1 DNF
Piedrafita Sport Citroën Saxo Kit Car
7
2003 Citroën World Rally Team Citroën Xsara WRC Monaco MON Schweden SWE Turkei TUR Neuseeland NZL Argentinien ARG Griechenland GRE Zypern 1960 CYP Deutschland DEU Finnland FIN Australien AUS Italien ITA Frankreich FRA Spanien ESP Vereinigtes Konigreich GBR 71 2
1 7 DNF 4 DNF DNF 3 1 5 2 1 13 2 2
2004 Citroën World Rally Team Citroën Xsara WRC Monaco MON Schweden SWE Mexiko MEX Neuseeland NZL Zypern 1960 CYP Griechenland GRE Turkei TUR Argentinien ARG Finnland FIN Deutschland DEU Japan JPN Vereinigtes Konigreich GBR Italien ITA Frankreich FRA Spanien ESP Australien AUS 118 1
1 1 DNF 4 1 2 1 2 4 1 2 2 2 2 DNF 1
2005 Citroën World Rally Team Citroën Xsara WRC Monaco MON Schweden SWE Mexiko MEX Neuseeland NZL Italien ITA Zypern 1960 CYP Turkei TUR Griechenland GRE Argentinien ARG Finnland FIN Deutschland DEU Vereinigtes Konigreich GBR Japan JPN Frankreich FRA Spanien ESP Australien AUS 127 1
1 DNF 4 1 1 1 1 1 1 2 1 3 2 1 1 DNF
2006 Citroën World Rally Team Citroën Xsara WRC Monaco MON Schweden SWE Mexiko MEX Spanien ESP Frankreich FRA Argentinien ARG Italien ITA Griechenland GRE Deutschland DEU Finnland FIN Japan JPN Zypern Republik CYP Turkei TUR Australien AUS Neuseeland NZL Vereinigtes Konigreich GBR 112 1
2 2 1 1 1 1 1 2 1 2 1 1
2007 Citroën World Rally Team Citroën C4 WRC Monaco MON Schweden SWE Norwegen NOR Mexiko MEX Portugal POR Argentinien ARG Italien ITA Griechenland GRE Finnland FIN Deutschland DEU Neuseeland NZL Spanien ESP Frankreich FRA Japan JPN Irland IRL Vereinigtes Konigreich GBR 116 1
1 2 14 1 1 1 DNF 2 3 1 2 1 1 DNF 1 3
2008 Citroën World Rally Team Citroën C4 WRC Monaco MON Schweden SWE Mexiko MEX Argentinien ARG Jordanien JOR Italien ITA Griechenland GRE Turkei TUR Finnland FIN Deutschland DEU Neuseeland NZL Spanien ESP Frankreich FRA Japan JPN Vereinigtes Konigreich GBR 122 1
1 DNF 1 1 10 1 1 3 1 1 1 1 1 3 1
2009 Citroën World Rally Team Citroën C4 WRC Irland IRL Norwegen NOR Zypern Republik CYP Portugal POR Argentinien ARG Italien ITA Griechenland GRE Polen POL Finnland FIN Australien AUS Spanien ESP Vereinigtes Konigreich GBR 93 1
1 1 1 1 1 4 DNF 7 2 2 1 1
2010 Citroën World Rally Team Citroën C4 WRC Schweden SWE Mexiko MEX Jordanien JOR Turkei TUR Neuseeland NZL Portugal POR Bulgarien BUL Finnland FIN Deutschland DEU Japan JPN Frankreich FRA Spanien ESP Vereinigtes Konigreich GBR 276 1
2 1 1 1 3 2 1 3 1 5 1 1 1
2011 Citroën World Rally Team Citroën DS3 WRC Schweden SWE Mexiko MEX Portugal POR Jordanien JOR Italien ITA Argentinien ARG Griechenland GRE Finnland FIN Deutschland DEU Australien AUS Frankreich FRA Spanien ESP Vereinigtes Konigreich GBR 222 1
6 1 2 3 1 1 2 1 2 10 DNF 1 DNF
2012 Citroën World Rally Team Citroën DS3 WRC Monaco MON Schweden SWE Mexiko MEX Portugal POR Argentinien ARG Griechenland GRE Neuseeland NZL Finnland FIN Deutschland DEU Vereinigtes Konigreich GBR Frankreich FRA Italien ITA Spanien ESP 244 1
1 6 1 DNF 1 1 1 1 1 2 1 DNF 1
2013 Citroën World Rally Team Citroën DS3 WRC Monaco MON Schweden SWE Mexiko MEX Portugal POR Argentinien ARG Griechenland GRE Italien ITA Finnland FIN Deutschland DEU Australien AUS Frankreich FRA Spanien ESP Vereinigtes Konigreich GBR 68 7
1 2 1 DNF
2015 Citroën World Rally Team Citroën DS3 WRC Monaco MON Schweden SWE Mexiko MEX Argentinien ARG Portugal POR Italien ITA Polen POL Finnland FIN Deutschland DEU Australien AUS Frankreich FRA Spanien ESP Vereinigtes Konigreich GBR 6 18
8
2018 Citroën World Rally Team Citroën C3 WRC Monaco MON Schweden SWE Mexiko MEX Frankreich FRA Argentinien ARG Portugal POR Italien ITA Finnland FIN Deutschland DEU Turkei TUR Vereinigtes Konigreich GBR Spanien ESP Australien AUS 43 13
5 14 1
2019 Hyundai WRT Hyundai i20 WRC Monaco MON Schweden SWE Mexiko MEX Frankreich FRA Argentinien ARG Chile CHL Portugal POR Italien ITA Finnland FIN Deutschland DEU Turkei TUR Vereinigtes Konigreich GBR Spanien ESP Australien AUS 51 11
4 7 8 3 DNF 4
2020 Hyundai WRT Hyundai i20 WRC Monaco MON Schweden SWE Mexiko MEX Estland EST Turkei TUR Italien ITA Italien ITA 24 10
6 3
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3/4/5/6/7/8 Punktplatzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Daniel Elena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien