Isabelle Barth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Isabelle Barth (* 17. Oktober 1983 in Herrliberg, Kanton Zürich[1]) ist eine Schweizer Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Isabelle Barth besuchte die Primarschule in Herrliberg und legte ihre Matura an der Kantonsschule Rämibühl in Zürich ab.[1] Anschliessend ging sie nach Deutschland und begann ein Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, das sie 2008 abschloss.[2] Bereits 2007 wurde Barth mit einem Stipendium des Migros-Genossenschafts-Bundes ausgezeichnet.[3] In der Spielzeit 2008/09 trat sie ihr erstes Engagement am Nationaltheater Mannheim an.[2] Weitere Stationen ihrer Bühnenlaufbahn waren neben anderen das Schauspielhaus Frankfurt, das Staatstheater Hannover, das Theater der Keller in Köln, die Landungsbrücken Frankfurt, das Anhaltische Theater in Dessau und das Bochumer Rottstraße 5 Theater.[4] In Mannheim spielte sie u. a. die Hilde Wangel in Baumeister Solness von Henrik Ibsen, in Hannover war eine ihrer Rollen die Jessica in Fucking Åmål, der Bühnenfassung des Films Raus aus Åmål.[2] In Köln wirkte sie in der deutschen Erstaufführung von Luft aus Stein der Autorin Anne Habermehl mit, eine Inszenierung, die für den Kölner Theaterpreis 2014 nominiert wurde.[5]

Nach ihrem Kameradebüt in dem 2006 gedrehten Kurzfilm Gruppenspiel, ist Isabelle Barth seit einigen Jahren häufiger im Fernsehen zu sehen. So ist sie als Eva Glogger Teil des Schweizer Tatort-Teams, das gelegentlich gemeinsam mit den deutschen Kollegen aus Konstanz, Blum und Perlmann (Eva Mattes und Sebastian Bezzel), in der Bodenseeregion ermittelt. Seit 2015 verkörpert sie in der Serie Rentnercops die Filmtochter von Wolfgang Winkler (bis Folge 40) und Peter Lerchbaumer (seit Folge 41). Gastrollen hatte Barth in weiteren Serien wie SOKO 5113 oder Der Bestatter.

Isabelle Barth lebt in Düsseldorf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jérôme Stern: Wie Heidi in Deutschland, Zürichsee-Zeitung vom 3. Oktober 2011 (Memento des Originals vom 1. Juli 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.impulsmittelschule.ch, abgerufen am 30. Juni 2015
  2. a b c Isabelle Barth auf der Website der HMTM Hannover, abgerufen am 30. Juni 2015
  3. Archivmeldung 2007 der HMTM Hannover, abgerufen am 30. Juni 2015
  4. Isabelle Barth bei schauspielervideos.de
  5. Luft aus Stein auf der Website Theater der Keller (Memento des Originals vom 14. Februar 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.theater-der-keller.de, abgerufen am 30. Juni 2015