Sebastian Bezzel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sebastian Bezzel bei der Premiere des Tatorts Bluthochzeit 2009 auf dem Filmfest Hamburg

Sebastian Bezzel (* 18. Mai 1971 in Garmisch-Partenkirchen) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn des Ornithologen Einhard Bezzel absolvierte seine Ausbildung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München.[1]

Ab 2001 hatte er eine Hauptrolle in der RTL-Krimiserie Abschnitt 40. Von 2004[2] bis 2016 verkörperte er den Oberkommissar, später Hauptkommissar Kai Perlmann als Partner von Hauptkommissarin Klara Blum (Eva Mattes) im Tatort aus Konstanz.

In der Serie Der Bulle von Tölz trat er 2000 in der Folge 'Eine tödliche Affäre' als Fahrer eines amerikanischen Pick- Ups auf, der am Tatort vorbei kommt und sich indirekt darin verwickelt, 2005 in der Folge Der Weihnachtsmann ist tot als Bankangestellter und 2007 in der Folge Feuer und Flamme als Feuerwehrmann auf. In Franz Xaver Bogners Serie München 7 spielte Bezzel einen Jungbauern. 2007 war er als Hauptdarsteller in den Filmen Schwere Jungs und Stellungswechsel im Kino zu sehen. 2008 spielte er in Die Geschichte vom Brandner Kaspar den Fonse. In der BR-Fernsehserie Franzi spielt er seit 2009 den Werner Grüneis. Ab 2011 (2. Staffel, Folge 14) verkörperte er in der Serie Danni Lowinski den Sicherheitsmitarbeiter Sven Nowak. Seit 2013 spielt Bezzel in den Romanverfilmungen der Franz-Eberhofer-Serie von Rita Falk die Hauptfigur, den Provinzpolizisten Franz Eberhofer.

Seit September 2009 ist Sebastian Bezzel mit der Schauspielerin Johanna Christine Gehlen verheiratet. Das Paar hat einen Sohn und eine Tochter und lebt in Hamburg-Ottensen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil bei der Agentur notabene
  2. tatort.de