Jauhen Hutarowitsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jauhen Hutarowitsch Straßenradsport
Jauhen Hutarowitsch bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2015
Jauhen Hutarowitsch bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2015
zur Person
Geburtsdatum 29. November 1983
Nation WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Disziplin Straße
zum Team
Aktuelles Team Fortuneo-Vital Concept
Team(s)
2007
2008–2012
2013–2014
2015–
Roubaix Lille Métropole
FDJ
Ag2r La Mondiale
Bretagne-Séché Environnement
Wichtigste Erfolge

WeissrusslandWeißrussland Weißrussischer Straßenmeister 2008, 2009, 2012, 2014
Tour de la Somme 2009
Nationale Sluitingsprijs 2011
eine Etappe Vuelta a España

Infobox zuletzt aktualisiert: 24. Januar 2016

Jauhen Hutarowitsch (weißrussisch Яўген Гутаровіч, russisch Евгений Гутарович; * 29. November 1983 in Minsk) ist ein weißrussischer Radrennfahrer.

Hutarowitsch gewann 2006 jeweils zwei Etappen beim Circuit des Ardennes und bei der Tour de la Manche. Bei der Tour de la Manche wurde er auch Gesamtdritter. Außerdem gewann er ein Teilstück der Tour d'Alsace. Seit 2007 fährt Hutarowitsch für das französische Continental Team Roubaix Lille Métropole. In seinem ersten Jahr dort wurde er wie schon 2003 Dritter bei der weißrussischen Meisterschaft im Straßenrennen. Bei der Tour du Poitou-Charentes konnte er eine Etappe gewinnen. Er erhielt 2008 einen Vertrag beim französischen UCI ProTeam La Francaise des Jeux. Bei den Drei Tagen von Westflandern konnte er früh für einen seiner bisher größten Erfolge sorgen als er die zweite Etappe gewann. 2009 wurde er Letzter bei der Tour de France und konnte so die begehrte Rote Laterne gewinnen.

Im Jahr 2010 war sein wichtigster Erfolg eine Etappe bei der Vuelta a España, der auch in seiner gesamten bisher sein größter Sieg ist. Vorher gewann er noch eine Etappe bei der Tour de Pologne.

Trotz weiterer Erfolge verließ er 2012 das Team La Francaise des Jeux und ging zu Ag2r La Mondiale, wegen der zu großen Konkurrenz mit den jungen französischen Sprintern Arnaud Démare und Nacer Bouhanni. Allerdings konnte keine Sieg im Jahr 2013 feiern. Erst 2014 gewann die Tour de la Somme und noch dazu eine Etappe bei der Tour de Pologne. 2015 fährt er für das Team Bretagne-Séché Environnement. Dort gewann er zum Einstand gleich drei Etappen bei der La Tropicale Amissa Bongo.

Erfolge[Bearbeiten]

2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2014
2015
2016

Platzierungen bei den Grand Tours[Bearbeiten]

Grand Tour 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Pink jersey Giro d’Italia DNF - - - - - - -
Yellow jersey Tour de France - 156 - - DNF - - -
red jersey Vuelta a España - - 135 - - - 134 -

Legende: DNF: did not finish, Fahrer hat eine Etappe nicht beendet

Weblinks[Bearbeiten]