Kanton Lisieux-1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Lisieux-1
Region Basse-Normandie
Département Calvados
Arrondissement Lisieux
Hauptort Lisieux
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 13.612 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 17
INSEE-Code 1421

Der Kanton Lisieux-1 war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Calvados und in der damaligen Region Basse-Normandie. Er umfasste 17 Gemeinden im Arrondissement Lisieux; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Lisieux. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Vertreter im Generalrat des Départements war von 1992 bis 2015 Bernard Aubril.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Lisieux-1 lag im Mittel auf 101 m, zwischen 31 m in Ouilly-le-Vicomte und 194 m in Cordebugle.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 16 Gemeinden und einem Teil von Lisieux (angegeben ist die Gesamteinwohnerzahl, zum Kanton gehörte ein Teilgebiet von etwa 3500 Einwohnern von Lisieux):

 Gemeinde   Einwohner 
(Stand: 2016)
 Code postal   Code Insee 
Beuvillers 1364 14100 14069
Cordebugle 150 14100 14179
Courtonne-la-Meurdrac 660 14100 14193
Fauguernon 248 14100 14260
Firfol 419 14100 14270
Fumichon 286 14590 14293
Glos 926 14100 14303
Hermival-les-Vaux 814 14100 14326
L’Hôtellerie 313 14100 14334
Lisieux 20.301 14100 14366
Marolles 779 14100 14403
Le Mesnil-Guillaume 607 14100 14421
Moyaux 1352 14590 14460
Ouilly-du-Houley 237 14590 14484
Ouilly-le-Vicomte 817 14100 14487
Le Pin 812 14590 14504
Rocques 540 14100 14540