Kanton Mézidon-Canon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Mézidon-Canon
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen (1 Gemeinde)
Lisieux (39 Gemeinden)
Bureau centralisateur Mézidon Vallée d’Auge
Einwohner 24.118 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 53 Einw./km²
Fläche 459,36 km²
Gemeinden 39
INSEE-Code 1419

Lage des Kantons Mézidon-Canon im
Département Calvados

Der Kanton Mézidon-Canon ist ein französischer Kanton im Département Calvados in der Region Normandie. Er umfasst 39 Gemeinden aus den Arrondissements Lisieux und Caen, sein bureau centralisateur ist in Mézidon Vallée d’Auge. Im Rahmen der landesweiten Neuordnung der französischen Kantone wurde er im Frühjahr 2015 erheblich erweitert.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 39 Gemeinden[1] mit insgesamt 24.118 Einwohnern (Stand: 2018) auf einer Gesamtfläche von 459,36 km2:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl Arrondissement
Auvillars 220 11,62 19 14033 14340 Lisieux
Beaufour-Druval 447 11,34 39 14231 14340 Lisieux
Beuvron-en-Auge 191 9,68 20 14070 14430 Lisieux
Belle Vie en Auge 535 23,57 23 14527 14270, 14340 Lisieux
Bonnebosq 667 12,17 55 14083 14340 Lisieux
Cambremer 1346 27,05 50 14126 14340 Lisieux
Castillon-en-Auge 165 7,23 23 14141 14140 Lisieux
Condé-sur-Ifs 446 11,34 39 14173 14270 Caen
Drubec 118 3,14 38 14230 14130 Lisieux
Formentin 253 5,93 43 14280 14340 Lisieux
Gerrots 52 3,48 15 14300 14430 Lisieux
Hotot-en-Auge 297 24,05 12 14335 14430 Lisieux
La Boissière 189 2,02 94 14082 14340 Lisieux
La Houblonnière 331 7,10 47 14337 14340 Lisieux
La Roque-Baignard 121 4,64 26 14541 14340 Lisieux
Léaupartie 88 3,20 28 14358 14340 Lisieux
Le Fournet 66 2,99 22 14285 14340 Lisieux
Le Mesnil-Eudes 257 8,42 31 14419 14100 Lisieux
Le Mesnil-Simon 172 9,59 18 14425 14140 Lisieux
Le Pré-d’Auge 876 10,72 82 14520 14340 Lisieux
Les Monceaux 190 3,72 51 14435 14100 Lisieux
Lessard-et-le-Chêne 159 10,09 16 14362 14140 Lisieux
Manerbe 552 18,27 30 14398 14340 Lisieux
Méry-Bissières-en-Auge 1093 9,12 120 14410 14370 Lisieux
Mézidon Vallée d’Auge 9607 103,18 93 14431 14270, 14140, 14340, 14370 Lisieux
Montreuil-en-Auge 61 3,37 18 14448 14340 Lisieux
Notre-Dame-d’Estrées-Corbon 213 11,52 18 14474 14340 Lisieux
Notre-Dame-de-Livaye 113 2,67 42 14473 14340 Lisieux
Prêtreville 394 11,23 35 14522 14140 Lisieux
Repentigny 93 2,13 44 14533 14340 Lisieux
Rumesnil 97 5,35 18 14550 14340 Lisieux
Saint-Désir 1731 19,35 89 14574 14100 Lisieux
Saint-Germain-de-Livet 752 16,41 46 14582 14100 Lisieux
Saint-Jean-de-Livet 233 3,47 67 14595 14100 Lisieux
Saint-Martin-de-Mailloc 912 7,17 127 14626 14100 Lisieux
Saint-Ouen-le-Pin 258 5,59 46 14639 14340 Lisieux
Saint-Pierre-des-Ifs 452 11,16 41 14648 14100 Lisieux
Valsemé 273 5,62 49 14723 14340 Lisieux
Victot-Pontfol 98 10,66 9 14743 14430 Lisieux
Kanton Mézidon-Canon 24118 459,36 53 1419 –  – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Mézidon-Canon die 19 Gemeinden Biéville-Quétiéville, Bissières, Castillon-en-Auge, Coupesarte, Crèvecœur-en-Auge, Croissanville, Grandchamp-le-Château, Le Mesnil-Mauger, Lécaude, Les Authieux-Papion, Magny-le-Freule, Méry-Corbon, Mézidon-Canon, Monteille, Notre-Dame-de-Livaye, Percy-en-Auge, Saint-Julien-le-Faucon, Saint-Laurent-du-Mont und Saint-Loup-de-Fribois. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 136,30 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 1424.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2019:

2017:

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertreter im Departementrat
Amtszeit Namen Partei
2001–2014 François Aubey PS
2014–2015 Régine Michel PS
2015– Xavier Charles
Virginie Le Dressay
DVD

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
.9681 .9302 .8668 .9258 .9767 10.068 10.326 10.898

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Décret n° 2014-160 du 17 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département du Calvados publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).
    Wenig später trat die Fusion zwischen Cordon und Nôtre-Dame-les-Éstrées in Kraft gemäß Arrêté du 30 septembre 2014 portant création de la commune nouvelle de Notre-Dame-d’Estrées-Corbon publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).