Kanton Roquevaire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Roquevaire
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Bouches-du-Rhône
Arrondissement Marseille
Hauptort Roquevaire
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 46.105 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 364 Einw./km²
Fläche 126,55 km²
Gemeinden 9
INSEE-Code 1329

Lage des Kantons Roquevaire im Département Bouches-du-Rhône

Der Kanton Roquevaire war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Bouches-du-Rhône und in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Er umfasste neun Gemeinden im Arrondissement Marseille; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Roquevaire.

Bei der Neuordnung der Kantone in Frankreich wurde der Kanton Roquevaire aufgelöst. Fast alle Gemeinden wurden dem Kanton Allauch zugeordnet. Lediglich der bisherige Kantonshauptort Roquevaire kam zum neu geschaffenen Kanton Martigues.

Der aufgelöste Kanton war 126,55 km2 groß und hatte zuletzt 46.105 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 364 Einw./km2 entsprach (Stand: 2012). Er bestand aus folgenden Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner 
(Stand: 2013)
 Code postal   Code Insee 
Auriol 11.325 13390 13007
Belcodène 1861 13720 13013
La Bouilladisse 6046 13720 13016
Cadolive 2123 13950 13020
La Destrousse 3101 13112 13031
Gréasque 4059 13850 13046
Peypin 5431 13124 13073
Roquevaire 8776 13360 13086
Saint-Savournin 3241 13119 13101