Arrondissement Marseille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arrondissement Marseille
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Bouches-du-Rhône
Präfektur Marseille
Einwohner 1.073.395 (1. Jan. 2017)
Bevölkerungsdichte 1.571 Einw./km²
Fläche 683,17 km²
Gemeinden 21
INSEE-Code 133

Lage des Arrondissements Marseille
in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur

Das Arrondissement Marseille ist eine Verwaltungseinheit des Départements Bouches-du-Rhône in der französischen Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Präfektur ist Marseille.

Es besteht aus 16 Kantonen (12 davon unterteilen das Stadtgebiet von Marseille) und 21 Gemeinden.

Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Allauch (13002) 2. Aubagne (13005) 3. Auriol (13007) 4. Belcodène (13013)
5. Cadolive (13020) 6. Carnoux-en-Provence (13119) 7. Cassis (13022) 8. Ceyreste (13023)
9. Cuges-les-Pins (13030) 10. Gémenos (13042) 11. La Bouilladisse (13016) 12. La Ciotat (13028)
13. La Destrousse (13031) 14. La Penne-sur-Huveaune (13070) 15. Marseille (13055) 16. Peypin (13073)
17. Plan-de-Cuques (13075) 18. Roquefort-la-Bédoule (13085) 19. Roquevaire (13086) 20. Saint-Savournin (13101)
21. Septèmes-les-Vallons (13106)

Neuordnung der Arrondissements 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arrondissementsanpassungen im Jahr 2017

Durch die Neuordnung der Arrondissements im Jahr 2017 wurde die Gemeinde Septèmes-les-Vallons vom Arrondissement Aix-en-Provence dem Arrondissement Marseille zugewiesen. Dafür wechselte die Gemeinde Gréasque vom Arrondissement Marseille zum Arrondissement Aix-en-Provence.