Kanton Saint-Seine-l’Abbaye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kanton Saint-Seine-l’Abbaye war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Dijon, im Département Côte-d’Or und in der Region Burgund; sein Hauptort war Saint-Seine-l’Abbaye.

Der Kanton Saint-Seine-l’Abbaye war 335,55 km² groß und hatte 2.934 Einwohner (Stand: 1999). Der Kanton hatte eine mittlere Höhe von 456 Metern, zwischen 322 Metern in Frénois und 597 Metern in Trouhaut.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 20 Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner   Code Postal   Code Insee 
Bligny-le-Sec 127 21440 21085
Champagny 27 21440 21136
Chanceaux 208 21440 21142
Curtil-Saint-Seine 104 21380 21218
Francheville 199 21440 21284
Frénois 65 21120 21286
Lamargelle 145 21440 21338
Léry 235 21440 21345
Panges 74 21540 21477
Pellerey 103 21440 21479
Poiseul-la-Grange 70 21440 21489
Poncey-sur-l’Ignon 81 21440 21494
Saint-Martin-du-Mont 354 21440 21561
Saint-Seine-l’Abbaye 355 21440 21573
Saussy 104 21380 21589
Trouhaut 125 21440 21646
Turcey 171 21540 21648
Val-Suzon 180 21121 21651
Vaux-Saules 133 21440 21659
Villotte-Saint-Seine 74 21690 21705