Kanton Saulieu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Saulieu
Region Bourgogne
Département Côte-d’Or
Arrondissement Montbard
Hauptort Saulieu
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 5.871 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km²
Fläche 288,31 km²
Gemeinden 14
INSEE-Code 2131

Der Kanton Saulieu war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Montbard, im Département Côte-d’Or und in der Region Burgund; sein Hauptort war Saulieu.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Saulieu war 288,31 km² groß und hatte etwa 6.000 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von rund 21 Einwohnern pro km² entsprach. Der Kanton hatte eine mittlere Höhe von 449 Metern, zwischen 260 Metern in Sincey-lès-Rouvray und 683 Metern in Champeau-en-Morvan.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 14 Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Champeau-en-Morvan 237 21210 21139
Juillenay 50 21210 21328
Molphey 139 21210 21422
Montlay-en-Auxois 151 21210 21434
La Motte-Ternant 163 21210 21445
La Roche-en-Brenil 891 21530 21525
Rouvray 580 21530 21531
Saint-Andeux 128 21530 21538
Saint-Didier 194 21210 21546
Saint-Germain-de-Modéon 152 21530 21548
Saulieu 2.837 21210 21584
Sincey-lès-Rouvray 125 21530 21608
Thoisy-la-Berchère 261 21210 21629
Villargoix 173 21210 21687