Kanton Seurre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Seurre
Region Bourgogne
Département Côte-d’Or
Arrondissement Beaune
Hauptort Seurre
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 9.804 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 43 Einw./km²
Fläche 227,64 km²
Gemeinden 23
INSEE-Code 2134

Der Kanton Seurre war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Beaune, im Département Côte-d’Or und in der Region Burgund; sein Hauptort war Seurre.

Der Kanton Seurre war 227,64 km² groß und hatte (1999) 8609 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 38 Einwohnern pro km² entsprach. Der Kanton hatte eine mittlere Höhe von 188 Meter, zwischen 173 Meter in Chivres und 227 Meter in Broin.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 23 Gemeinden

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Auvillars-sur-Saône 212 21250 21035
Bagnot 124 21700 21042
Bonnencontre 343 21250 21089
Bousselange 66 21250 21095
Broin 317 21250 21112
Chamblanc 404 21250 21131
Chivres 207 21820 21172
Corberon 353 21250 21189
Corgengoux 283 21250 21193
Glanon 180 21250 21301
Grosbois-lès-Tichey 42 21250 21311
Jallanges 261 21250 21322
Labergement-lès-Seurre 795 21820 21332
Labruyère 167 21250 21333
Lanthes 180 21250 21340
Lechâtelet 178 21250 21344
Montmain 63 21250 21436
Pagny-la-Ville 383 21250 21474
Pagny-le-Château 491 21250 21475
Pouilly-sur-Saône 591 21250 21502
Seurre 2666 21250 21607
Tichey 172 21250 21637
Trugny 131 21250 21647