Kawasaki Z 800

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kawasaki Z800)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kawasaki
Kawasaki Z800 bj2013.jpg
Kawasaki Z 800 (2013), weiß
Z 800 ABS, Baujahr 2013-
Hersteller: Kawasaki
Produktionszeitraum ab 2013
Klasse Motorrad
Bauart Naked Bike
Motordaten
4-Takt, Wassergekühlter Reihenvierzylinder, DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, elek. Einspritzung, Euro 3 mit G-Kat
Hubraum (cm³) 806
Leistung (kW/PS) 83 / 113 bei 10200/min
(auch mit 48 und 98 PS erhältlich)
Drehmoment (N m) 83 bei 8000/min
Getriebe 6-Gang
Antrieb Kettenantrieb, O-Ring-Kette
Bremsen 310 mm-Doppelscheibenbremse mit 4-Kolben-Festsätteln vorne
250 mm-Bremsscheibe 1-Kolben-Schwimmsattel hinten
Wahlweise mit ABS, in Deutschland ist nur die ABS-Version erhältlich
Radstand (mm) 1445
Maße (L × B × H, mm): 2.100 × 800 × 1.050
Sitzhöhe (cm) 83,4
Nachfolgemodell Z 800 Modell 2014
Kawasaki
Kawasaki Z800e bj2013.jpg
Kawasaki Z 800 e (2013), weiß
Z 800 e ABS, Baujahr 2013-
Hersteller: Kawasaki
Produktionszeitraum ab 2013
Klasse Naked Bike
Motordaten
4-Takt, Wassergekühlter Reihenvierzylinder, DOHC, 4 Ventile pro Zylinder, elek. Einspritzung, Euro 3 mit G-Kat
Hubraum (cm³) 806
Leistung (kW/PS) 70 / 95 bei 9500/min
(auch mit 35 kW /48 PS erhältlich)
Drehmoment (N m) 76 bei 8000/min
Getriebe 6-Gang
Antrieb Kettenantrieb, O-Ring-Kette
Bremsen 310 mm-Doppelscheibenbremse mit Doppelkolbenbremssätteln vorne
250 mm-Bremsscheibe 1-Kolben-Schwimmsattel hinten
Wahlweise mit ABS, in Deutschland ist nur die ABS-Version erhältlich
Radstand (mm) 1445
Maße (L × B × H, mm): 2.100 × 800 × 1.050
Sitzhöhe (cm) 83,4
Nachfolgemodell Z800e Modell 2014

Die Kawasaki Z800 ist ein Naked Bike des japanischen Herstellers Kawasaki und wurde von 2013 bis 2016 als Nachfolger der Z750 gebaut.[1] Während der Rahmen übernommen und weiterentwickelt worden ist, hat man den Motor deutlich überarbeitet. Die Bohrung der Zylinderköpfe wurde vergrößert, gleichzeitig wurden die Kolben verkürzt und die Ölkühlung wurde verbessert. Eine neu konzipierte Abgasanlage komplettierten die Änderungen. Die Optik wurde durch verschiedene Maßnahmen wie Lampenverkleidung und Rahmenanbauten deutlich aggressiver gestaltet.[2]

Z800 2013 – 2016 (intern ZR 800 A, mit ABS ZR 800 B)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gemischaufbereitung wird durch eine zweite, elektronische geregelte, Drosselklappe unterstützt
  • 3-Wege-Katalysator (geregelt) / erfüllt Euro 3
  • komplett digitale Instrumentenanzeige
  • Radaufhängung vorn 41-mm-Upside-Down-Gabel, Zugstufendämpfung und Federbasis einstellbar
  • Radaufhängung hinten Bottom-Link-Uni-Trak mit Gasdruck Zentralfederbein Zugstufendämpfung und Federbasis stufenlos einstellbar

Z800 e 2013 – 2016 (intern ZR 800 C, mit ABS ZR 800 D)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 die Z800e ist eine leistungsreduzierte Version der Z 800.
  • Gemischaufbereitung wird durch eine zweite, elektronische geregelte, Drosselklappe unterstützt
  • 3-Wege-Katalysator (geregelt) / erfüllt Euro 3
  • komplett digitale Instrumentenanzeige
  • Radaufhängung vorn 41-mm-Upside-Down-Gabel
  • Radaufhängung hinten Bottom-Link Uni-Trak mit Gasdruck-Zentralfederbein, Federbasis 7-fach einstellbar

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tankinhalt 17l
Gewicht (fahrbereit) 229 kg

Motor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zündfolge (links nach rechts) 1-2-4-3
Gemischaufbereitung Kraftstoffeinspritzung, 34 mm Drosselklappen mit Sekundärklappen
Zündanlage Batterie-Spulen-Zündung (Transistorzündanlage)
Zündzeitpunkt elektronische Verstellung 10° vor OT bei 1.100/min bis 37° vor OT bei 5.000/min
Ölmenge 3,8 l (trocken); 3,3l (mit Filterwechsel); 3,2l (ohne Filterwechsel)
Öltyp API SG, SH, SJ, SL oder SM mit JASO MA, MA1 oder MA2
Ölviskosität SAE 10W-40
Kühlmittelmenge 2,9 l

Getriebe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauweise 6 Gänge
Kupplungssystem mechanisch betätigte Mehrscheiben-Ölbadkupplung
Antriebssystem Kettenantrieb
Primärübersetzung 1,714 (84/49)
Sekundärübersetzung 3,000 (45/15)
Gesamtübersetzung 5,633 (höchster Gang)
Getriebeabstufung:
1. Gang 2,571 (36/14)
2. Gang 1,941 (33/17)
3. Gang 1,556 (28/18)
4. Gang 1,333 (28/21)
5. Gang 1,200 (24/20)
6. Gang 1,095 (23/21)

Elektrische Anlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Batterie 12 V 8 Ah
Scheinwerfer (Fernlicht) 12 V 55 W H7
Scheinwerfer (Fahrlicht) 12 V 55 W H7
LED-Rücklicht/Bremslicht
Lichtmaschine 30,1A / 14,0V bei 5.000 min−1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vorstellung bei Heise
  2. Test bei 1000ps