Le Barp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Le Barp
Wappen von Le Barp
Le Barp (Frankreich)
Le Barp
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Arcachon
Kanton Les Landes des Graves
Gemeindeverband Val de l’Eyre
Koordinaten 44° 36′ N, 0° 46′ WKoordinaten: 44° 36′ N, 0° 46′ W
Höhe 40–84 m
Fläche 107,32 km2
Einwohner 5.466 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 51 Einw./km2
Postleitzahl 33114
INSEE-Code
Website http://www.ville-le-barp.fr/

Kirche Saint-Jacques

Le Barp (gaskognisch: Lo Barp) ist eine französische Stadt mit 5466 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Arcachon und zum Kanton Les Landes des Graves. Die Einwohner werden Barpais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le Barp liegt im Süden des Départements im Regionalen Naturpark Landes de Gascogne nahe dem Tal der Eyre (Val d’Eyre). Umgeben wird Le Barp von den Nachbargemeinden Cestas im Norden, Saucats im Osten und Nordosten, Saint-Magne im Osten und Südosten, Belin-Béliet im Süden, Salles im Südwesten sowie Mios im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 10 (heutige D1010). Am Nordwestrand der Gemeinde verläuft die Autoroute A63.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 13. Jahrhundert wurde das Siechenhaus (Hôpital) von Le Barp an der Stelle errichtet, an dem sich die heutige Kirche befindet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 892 958 1.303 2.238 2.584 3.242 4.293 4.688

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jacques mit Glockenturm aus dem 18. Jahrhundert

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 143–145.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Le Barp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien