Biganos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biganos
Wappen von Biganos
Biganos (Frankreich)
Biganos
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Arcachon
Kanton Audenge
Koordinaten 44° 39′ N, 0° 59′ WKoordinaten: 44° 39′ N, 0° 59′ W
Höhe 0–45 m
Fläche 52,70 km2
Einwohner 10.017 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 190 Einw./km2
Postleitzahl 33380
INSEE-Code
Website http://www.villedebiganos.fr/

Biganos ist eine französische Gemeinde im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde im Regionalen Naturpark Landes de Gascogne liegt im Einzugsgebiet der Stadt Bordeaux. Die Gemeinde gehört zum Kanton Audenge im Arrondissement Arcachon.

Biganos liegt nordöstlich von Arcachon am gegenüberliegenden Ufer des Bassin d’Arcachon in Nachbarschaft zu Audenge.

Archäologische Ausgrabungen zeugen von einer Besiedlung Biganos zu römischer Zeit, auch gibt es Gräber aus der Zeit der Merowinger.

Während Biganos im Jahr 1962 noch über 3.781 Einwohner verfügte, zählt man aktuell 10.017 Einwohner (Stand 1. Januar 2014).

In Biganos gibt es eine Papierfabrik, die Kraftpapier herstellt und eine Aufzucht von Stören zur Gewinnung von Kaviar.

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biganos ist partnerschaftlich verbunden mit Saint-Martin-de-Fontenay in der Nähe von Caen im Département Calvados.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, 2 Bände, Paris 2001, S. 70–71, ISBN 2-84234-125-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Biganos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Statistische Angaben zu Biganos