Lenne (Niedersachsen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Lenne (Niedersachsen)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Lenne hervorgehoben

Koordinaten: 51° 54′ N, 9° 41′ O

Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Holzminden
Samtgemeinde: Eschershausen-Stadtoldendorf
Höhe: 231 m ü. NHN
Fläche: 5,68 km2
Einwohner: 652 (31. Dez. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 115 Einwohner je km2
Postleitzahl: 37627
Vorwahl: 05532
Kfz-Kennzeichen: HOL
Gemeindeschlüssel: 03 2 55 027
Adresse der Verbandsverwaltung: Kirchstraße 4
37627 Stadtoldendorf
Website: www.eschershausen-stadtoldendorf.de
Bürgermeister: Stefan Wiegand (WGL)
Lage der Gemeinde Lenne im Landkreis Holzminden
HessenNordrhein-WestfalenLandkreis Hameln-PyrmontLandkreis HildesheimLandkreis NortheimArholzenBevern (Landkreis Holzminden)Bevern (Landkreis Holzminden)BodenwerderBoffzenBoffzenDerentalDerentalDerentalDerentalBoffzen (gemeindefreies Gebiet)BrevördeDeensenDeensenDeensenGrünenplan (gemeindefreies Gebiet)Grünenplan (gemeindefreies Gebiet)Grünenplan (gemeindefreies Gebiet)DelligsenDielmissenEimenEimen (gemeindefreies Gebiet)EschershausenEschershausen (gemeindefreies Gebiet)Eschershausen (gemeindefreies Gebiet)Fürstenberg (Weser)GolmbachHalle (Weserbergland)HehlenHehlenHeinadeHeinadeHeinadeHeinsenHeyenHolenbergHolzen (bei Eschershausen)HolzmindenHolzmindenHolzminden (gemeindefreies Gebiet)KirchbrakLauenfördeLenne (Niedersachsen)LüerdissenMerxhausen (gemeindefreies Gebiet)NegenbornOttenstein (Niedersachsen)PegestorfPolleStadtoldendorfVahlbruchWangelnstedtWenzen (gemeindefreies Gebiet)Karte
Über dieses Bild

Lenne ist eine Gemeinde im Landkreis Holzminden in Niedersachsen (Deutschland). Sie gehört der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Stadtoldendorf hat.

Geografische Lage und Ortsteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lenne liegt zwischen den Mittelgebirgszügen Ith im Nordosten, Elfas im Ostsüdosten, Holzberg im Süden und Homburgwald im Westen; in der Nähe erheben sich die Mittelgebirgszüge Vogler im Nordwesten und Solling im Südsüdwesten. Zur Gemeinde Lenne gehören neben dem gleichnamigen Kernort die Ortsteile Kolonie im Nordosten und Linnenplan im Norden. Östlich vorbei am Kernort und an Linnenplan fließt der Weser-Zufluss Lenne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1580 wurde die Gemeinde als Sandkuhlen in einer Urkunde erwähnt.

In der Zeit des Nationalsozialismus bestand nordöstlich des Ortes am Fuße des Hils mit dem Lenner Lager ein Arbeitslager für Zwangsarbeiter, die zur Arbeit im Bergbau gezwungen wurden. Heute gibt es in dem Bereich einen 4 km langen historischen Lehrpfad und eine Gedenkstätte.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindewahl 2021[2]
Wahlbeteiligung: 71,51 % (+4,3 %p)
 %
80
70
60
50
40
30
20
10
0
76,83 %
20,33 %
2,84 %
WGL
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2016
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
+3,78 %p
−6,62 %p
+2,84 %p
WGL

Der Rat der Gemeinde Lenne besteht aus neun Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für die Mitgliedsgemeinde einer Samtgemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 501 und 1000 Einwohnern.[3] Die Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann am 1. November 2021 und endet am 31. Oktober 2026.

Sitzverteilung:

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrenamtlicher Bürgermeister ist Stefan Wiegand (WGL). Seine Stellvertreter sind Annika Keunecke und Heiko Helmker (beide WGL).[4]

Thomas-Kirche

Religionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die evangelisch-lutherische Thomas-Kirche wurde 1964–68 erbaut; sie gehört zur Kirchengemeinde Wangelnstedt im Kirchenkreis Holzminden-Bodenwerder.[5]

Die 1705 errichtete evangelische Kapelle, ab 1968 als katholische Kapelle St. Anna genutzt, wurde geschlossen und wird heute als Wohnhaus genutzt.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lenne liegt an der Landesstraße 583 die im Gemeindegebiet auf die Bundesstraße 64 trifft. Der Ort liegt außerdem an der Bahnstrecke Altenbeken–Kreiensen, die Personenzughaltestelle wurde 1987 aber aufgegeben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lenne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle A100001G: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2021 (Hilfe dazu).
  2. Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf - Gemeinde Lenne, Gemeindewahl 12.09.2021. In: kdo.de. 12. September 2021, abgerufen am 27. März 2022.
  3. § 46 Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG)
  4. Rat der Gemeinde Lenne. Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf, abgerufen am 27. März 2022.
  5. Internetpräsenz der Kirchengemeinde Wangelnstedt