Liste der Mittelgebirge in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Mittelgebirge in Deutschland enthält eine Auswahl der Mittelgebirge in Deutschland. Daneben enthält die Liste zu jedem aufgeführten Gebirge die höchste Erhebung, deren Höhe in Meter (m) über Normalhöhennull (NHN)

Erläuterung Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Höhe

Die Tabelle ist nach Höhe (wenn nicht anders angegeben laut BfN) in Metern (m) über Normalhöhennull (NHN) sortiert.[1]

Fläche

Da bei manchen Gebirgen keine genauen Abgrenzungen zu benachbarten Höhenzügen erkennbar sind, werden die Gebirge in verschiedene Stufen gegliedert. Bei Grenzfällen (innerhalb 20 %) bis zur nächsten Stufe werden immer zwei Kennziffern angegeben.

Flächengröße Stufe
1 – 50 km² 1.
51 – 150 km² 2.
151 – 500 km² 3.
501 – 1500 km² 4.
1501 – 5000 km² 5.
Über 5000 km² 6.

Reliefenergie

Nach wie vor erfolgt die gängigste Einteilung der Gebirgszüge über den Höhenunterschied zwischen Gebirgsfuß und höchstem Gipfel, die sogenannte Reliefenergie.[2]

Manche Quellen erwarten eine Reliefenergie von 200 Metern,[3] andere 300 Meter oder sogar 500 Meter. Die Reliefenergie (maximaler Höhenunterschied innerhalb eines bestimmten Umkreises) ist in der Liste auf Basis von Kreisflächen mit einem Durchmesser von 12,5 km ermittelt. Es gibt im deutschen Mittelgebirgsraum keine übliche Bezugsflächengröße für die Ermittlung der Reliefenergie. In den USA werden 10 Meilen (ca. 16 km) als Maßstab verwendet. Werte über 15 km würden in Deutschland manchen kleineren Höhenzug vollständig einschließen und die Werte größer werden lassen als für den jeweiligen Höhenzug typisch wäre. 10 Kilometer sind nicht ausreichend, da wenig profilierte Gebirge mit flachem Anstieg zu geringe Werte gegenüber steilhängigeren Bergländern erhalten würden; ein Durchmesser von 12,5 km jedoch wird den meisten Gebirgen gerecht. Zwecks der Übersichtlichkeit befinden sich die Ausgangspunkte und die Koordinaten für die Ermittlung der Reliefenefergie nur im Artikel Liste der Gebirge und Höhenzüge in Deutschland.

Dominanz und Schartenhöhe

Die Schartenhöhe gibt an, wie tief ein Gipfel herausgearbeitet ist, die Dominanz, wie weit dieser von einem höheren entfernt ist, und die Höhe, wie weit er selbst andere zu überragen vermag. Diese Größen sind messbar und damit objektiv und einheitlich, einfach zu erheben und nahtlos anwendbar für die gesamte Erde, vom Achttausender bis zum Küstenhügel.[4]

Siehe auch: Dominanz (Geographie)

Siehe auch: Schartenhöhe

Kriterien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriterien für Aufnahme in Liste
Höhe Fläche Reliefenergie Dominanz Schartenhöhe
bis 1500 m 2–3 mind. 250 Meter mind. 15 km mind. 150 m

350 Meter Reliefenergie werden sowohl den kleineren Höhenzügen als auch den höheren Gebirgszügen gerecht. Bei der Dominanz sind 15 km der optimale Richtwert, da ein Gebirge die umliegenden Höhenzüge überschreiten muss. Eine Herabsetzung dieses Wertes würde die Liste nur quantitativ erweitern, eine Erhöhung den Wegfall wichtiger Gebirge bedeuten. Bei der Schartenhöhe liegt das Kriterium bei 150 Metern. Eine Hinauf- bzw. Herabsetzung würde die Liste verwässen bzw. einige wichtige und bekannte Gebirge, wie z. B. das Thüringer Schiefergebirge, würden wegfallen. Auch die Fläche ist für die Ermittlung relevant, da kleine Ein-Berg-Höhenzüge kein Mittelgebirge darstellen. Das Kriterium für die Fläche ist die Stufe 2–3.

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelgebirge in Deutschland
Bild Gebirge Höchste

Erhebung

Höhe

in m

Fläche

in Stufen

Reliefenergie

in m

Dominanz

in km

Schartenhöhe

in m

Land Bergliste
Feldberg.JPG Schwarzwald Feldberg 1493 6 1171 97 932 BW Liste
Grosser-Arber-002.jpg Bayerischer Wald Großer Arber 1456 6 1046 146 1027 BY Liste
Fichtelberg in weiß - Oberwiesenthal in grün.jpg Erzgebirge Fichtelberg 1215 6 131 764 SN Liste
Brocken vom Torfhaus.jpg Harz Brocken 1141 5 949 224 855 ST, TH, NI Liste
Schneeberg Fichtelgebirge.jpg Fichtelgebirge Schneeberg 1051 4–5 665 89 474 BY Liste
Wellendingen mit Blick auf den Lemberg.JPG Schwäbische Alb Lemberg 1016 6 550 36 446 BW Liste
Grosser Beerberg.jpg Thüringer Wald Großer Beerberg 982 4 103 389 TH Liste
Blick von der Ebersburg zur Wasserkuppe.JPG Rhön Wasserkuppe 950 4–5 728 60 585 HE, TH, BY Liste
StaryHerstejn 04.jpg Oberpfälzer Wald Kreuzfelsen 938 5 569 19 549 BY Liste
Großer Feldberg von Norden 2019.jpg Taunus Großer Feldberg 881 5 747 101 670 HE Liste
Großer-Farmdenkopf.jpg Thüringer Schiefergebirge Großer Farmdenkopf 869 4 21 171 TH Liste
LangenbergBlickWinter.jpg Rothaargebirge Langenberg 843 5 535 115 559 NW, HE Liste
Erbeskopf von Westen.jpg Hunsrück Erbeskopf 816 5 627 113 572 RP Liste
Taufstein - Horst.JPG Vogelsberg Taufstein 773 4 591 44 406 HE Liste
Der Meissner.jpg Fulda-Werra Bergland Kasseler Kuppe 753 4 615 58 426 HE Liste
Hohe Acht.JPG Eifel Hohe Acht 746 6 571 63 525 RP Liste
Wüstegarten von Jesberg.jpg Kellerwald Wüstegarten 675 3–4 500 36 316 HE Liste
Kalmit.jpg Pfälzerwald Kalmit 672 5 561 36
388 RP Liste
Nordhelle.JPG Ebbegebirge Nordhelle 663 3 488 28 258 NW Liste
Fuchskaute.JPG Westerwald Fuchskaute 657 5 458 28 222 RP, HE Liste
Dürrenberg 01.jpg Fränkische Alb Dürrenberg 656 6 18 203 BY Liste
Knuellgebirge eisenberg.jpg Knüllgebirge Eisenberg 635 3 430 33 271 HE Liste
Der Katzenbuckel.jpg Odenwald Katzenbuckel 627 5 509 71 251 BW, HE, BY Liste
Baerenberg - Gudenberg.JPG Habichtswälder Bergland Hohes Gras 614 3 476 29 290 HE Liste
Hohe Brach 2012-08-25.JPG Mainhardter Wald Hohe Brach 587 3 386 35 159 BW Liste
Weibersbrunn mit Geiersberg.jpg Spessart Geiersberg 586 5 444 48 206 BY Liste
Strutberg.jpg Solling Große Blöße 527 3 445 45 332 NI Liste
Hohe Wann Sechstahl Naturpark Haßberge 210909.jpg Haßberge Nassacher Höhe 512 3 275 22 188 BY Liste
Großer Knetzberg.jpg Steigerwald Scheinberg 498 4 321 20 159 BY Liste
Hils 01.JPG Alfelder Bergland Bloße Zelle (Hils) 480 4 409 18 237 NI Liste
DE-HE Staufenberg im Reinhardswald vom Plattenweg 2014-04-25.JPG Reinhardswald Staufenberg 472 3 359 17 220 HE Liste
Süntel Hohe Egge aus Richtung Hasperde.jpg Calenberger Bergland Hohe Egge (Süntel) 440 4 383 21 312 NI Liste
2010-02 Wittekindsweg Nonnenstein-Heidbrink 071.jpg Wiehengebirge Heidbrink 319 2–3 280 26 240 NI Liste

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BfN: Karten. 19. Dezember 2012, abgerufen am 30. Oktober 2019.
  2. Mehr als nur die Höhe - scinexx | Das Wissensmagazin. Abgerufen am 30. Oktober 2019.
  3. Mehr als nur die Höhe - scinexx | Das Wissensmagazin. Abgerufen am 30. Oktober 2019.
  4. Bergtouren - Eigenständigkeit von Gipfeln. Abgerufen am 30. Oktober 2019.