Mac OS 9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mac OS 9
Basisdaten
Entwickler Apple Computer, Inc.
Sprache(n) Multilingual
Aktuelle Version 9.2.2
(5. Dezember 2001 Info)
Abstammung Macintosh System Software
↳ System 6
↳ System 7
↳ Mac OS 7.6
↳ Mac OS 8
↳ Mac OS 9
Copland-Technologie:
↳ Mac OS 7.6
↳ Mac OS 8
↳ Mac OS 9
OPENSTEP-Technologie:
↳ Mac OS 9
Kernel monolithisch
Chronik Mac OS 9.0-9.0.4
Mac OS 9.1
Mac OS 9.2-9.2.2
Architekturen PowerPC
Lizenz proprietär, Apple-EULA
Website www.apple.com/support/macos9

Mac OS 9 ist die letzte Version des ursprünglichen Betriebssystems Mac OS, vormals „System“ oder „System Software“, für Macintosh-Rechner des US-amerikanischen Unternehmens Apple. Es werden nur Macs mit PowerPC-Prozessor unterstützt. Mac OS 9.0 wurde am 23. Oktober 1999 herausgegeben, die letzte Aktualisierung auf Version 9.2.2 wurde am 5. Dezember 2001 veröffentlicht.

Entwicklung und Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mac OS 9 wurde vor seiner Veröffentlichung in Entwicklerversionen als „Mac OS 8.7“ bezeichnet. Dementsprechend sind die Änderungen, die Apple im Halbversionsschritt von 8.1 nach 8.5 vornahm, größer als diejenigen von 8.6 nach 9. Der Sprung in der Versionsnummer ist auch dadurch zu begründen, dass Apple für Mac OS X, die neue Generation des Betriebssystems, der 10 nahekommen wollte. Um den Verkauf zu fördern, führte Apple die zunächst kostenlosen iTools (später .Mac, dann MobileMe, und schließlich iCloud) ein, die vor allem ein freies E-Mail-Konto beinhalteten, setzte aber Mac OS 9 für die Registrierung voraus.

Die wichtigsten Neuerungen von Mac OS 9 waren Mehrbenutzerunterstützung, die Schlüsselbund-Funktion, mit der ein zentraler Aufbewahrungsort für Passwörter eingeführt wurde, und die Software-Aktualisierung, die verfügbare Updates automatisch aus dem Internet anbot und auf Wunsch installierte. Die Server für ältere Systeme von Apple sind jedoch nicht mehr verfügbar, sodass die Software-Aktualisierung wie auch die iTools nun nicht mehr funktionieren.

Nachdem bereits im Jahre 2000 die erste Version des Nachfolgerebetriebssystems, Mac OS X 10.0 „Cheetah“, erschienen war, kündigte Apple-Chef Steve Jobs im Mai 2002 an, die Entwicklung von Mac OS 9 werde nicht mehr fortgeführt. Im Januar 2003 wurde der erste Power Mac verkauft, der nicht mehr Mac OS 9 starten konnte. Nach Protesten von Anwendern wurde 2003 nochmals ein Power Mac G4 aufgelegt, der Mac OS 9 nativ booten konnte – die letzten Mac-OS-9-bootfähigen Macs wurden von Apple offiziell im Sommer 2004 verkauft. Die Ausführung von Mac-OS-Programmen ist auf allen PowerPC-basierten Macintosh-Computern weiterhin in der Classic-Umgebung von Mac OS X bis Version 10.4 „Tiger“ möglich.

Systemvoraussetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mac OS 9 läuft auf Macintosh-Computern mit PowerPC-Prozessor, 32 MB Hauptspeicher (40 MB inklusive virtuellem Speicher) und bei der empfohlenen Installation zwischen 150 und 250 MB freien Festplattenspeicherplatz, je nach Macintosh-Modell und Formatierung des Zielmediums. Bei Vollinstallation werden bis zu 400 MB an Daten auf das Zielmedium installiert.

Nicht mehr unterstützt wird die Blue Box (MacOS.app) von Rhapsody und Mac OS X Server 1.0 bis 1.2v3, die für die Ausführung von Mac OS als virtuelle Maschine innerhalb des als Nachfolger eigenständig entwickelten Betriebssystems gedacht ist. Unter Blue Box kann nur Mac OS 8.5.1 und 8.6 virtualisiert ausgeführt werden.

In der Weiterentwicklung von Blue Box, der Classic-Umgebung von Mac OS X, kann Mac OS ab Version 9.1[1] virtualisiert werden, um Programme, die unter Mac OS X nicht laufen, verwenden zu können. Die Classic-Umgebung gibt es in Mac OS X nur auf der PowerPC-Architektur und nur bis Mac OS X 10.4 „Tiger“ – auf allen seit 2006 von Apple verkauften Macs mit Intel-Prozessor und ab Mac OS X 10.5 (auch PowerPC) wird die Virtualisierung von Mac OS mittels „Classic“ nicht mehr unterstützt. Als Alternative empfiehlt sich SheepShaver, der sowohl als Virtuelle Maschine auf PowerPC-basierten Macs als auch als Emulator auf Intel-basierten Macs Mac OS emulieren kann, allerdings nur bis einschließlich Version 9.0.4.

Seit System 7 mit Einführung der mit englisch “New World” bezeichneten Macs hat Apple die im ROM enthaltenen Teile des Betriebssystems auf ein Minimum reduziert. Mit der Einführung von Open Firmware benötigt Mac OS daher eine Mac OS ROM betitelte Datei, die Teile des spezifisch auf den jeweiligen Macintosh-Computer angepassten Macintosh-Baukasten (englisch Macintosh Toolbox) bereit hält. Ohne diese systemspezifischen Funktionen ist Mac OS nicht lauffähig. Bei älteren Systemen, von Apple englisch “Old World” bezeichnet, war der Macintosh-Baukasten noch im ROM gespeichert. Macs, die vor der Veröffentlichung von Mac OS 9 bereits auf dem Markt waren, werden zwar von der mitgelieferten ROM-Datei unterstützt, nicht jedoch Modelle, die nach Mac OS 9 auf den Markt kamen. Da der Macintosh-Baukasten nicht mehr im ROM neuer Macintosh-Computer enthalten ist benötigen Modelle ab ca. 2000 spezifische Versionen von Mac OS, die auf Installation- oder Wiederherstellungs-Medien mitgeliefert wurden und die spezifische ROM-Datei für das jeweilige Macintosh-Modell beinhalten.[2] Die letzte Veröffentlichung des Mac-OS-ROM für Mac OS 9 ist Version 9.5.1, die beigelegt (englisch bundled, enthalten im vorinstallierten Mac OS 9.2.2 und auf dem Wiederherstellungsmedium) mit dem iMac G4 800 MHz 17″ „Flat Panel“ ab 17. Juli 2002 verkauft wurde. Dasselbe iMac-Modell wurde (bezeichnet als „X only“ – also nur für Mac OS X) am 4. Februar 2003 ohne die Möglichkeit, Mac OS 9.2.2 nativ zu starten und somit ohne Mac-OS-ROM, neu aufgelegt.[3]

Versionsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Version Erscheinungsdatum Codename Bemerkungen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 9.0 23. November 1999 Sonata war anfangs als Mac OS 8.7 geplant
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 9.0.1 unbekannt Minuet hätte Ende 1999 erscheinen sollen,[4] wurde aber verschoben bis nach der Presentation des iMac P7A im Februar 2000[5]
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 9.0.2 16. Februar 2000 vorinstalliert, spezifische Version des letzten PowerBook G3 „Firewire/Pismo“ (2000)
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 9.0.3[3] unbekannt vorinstalliert, spezifische Version des iMac G3 „Slot Loading“ (2000)
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 9.0.4 4. April 2000 freies (gratis) Update, benötigt bereits installiertes Mac OS 9.0 bis 9.0.3[6]
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 9.1 9. Januar 2001 Fortissimo freies (gratis) Update, benötigt bereits installiertes Mac OS 9.0 bis 9.0.4;[6] da nicht alle Teile im freien Update enthalten sind, ist auf einigen Mac-Modellen nur die Installation von einer Installations-CD möglich[7]
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 9.2 Moonlight
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 9.2 18. Juli 2001 Starlight vorinstalliert, spezifische Version des Power Mac G4 „Quicksilver“ (2001)
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 9.2.1 21. August 2001 Limelight freies (gratis) Update, benötigt bereits installiertes Mac OS 9.1 oder 9.2[6]
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 9.2.2 5. Dezember 2001 LU1 freies (gratis) Update, benötigt bereits installiertes Mac OS 9.2.1[6]
Legende:
Alte Version
Ältere Version; noch unterstützt
Aktuelle Version
Aktuelle Vorabversion
Zukünftige Version

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Apple Support: Mac OS X 10.0, Mac OS 9.0.4: Classic-Umgebung erfordert Aktualisierung auf Mac OS 9.1 (oder neuer), abgerufen am 28. November 2015
  2. Apple Support: Mac OS 8 and 9 compatibility with Macintosh computers (englisch), abgerufen am 27. November 2015
  3. a b Apple Support: Mac OS: Matching Mac OS ROM File To Mac OS Version (englisch), abgerufen am 30. November 2015
  4. Heise online: Mac OS 9.0.1 zum Entwicklertest, Stephan Ehrmann, 26. November 1999; abgerufen am 29. März 2016.
  5. Apple Insider: Minuet (Mac OS 9.0.1) Falls Behind Schedule (englisch), Kasper Jade, 23. Dezember 1999;abgerufen am 29. März 2016.
  6. a b c d Apple Support: Mac OS 9: Verfügbare Aktualisierungen, abgerufen am 27. November 2015
  7. Apple Support: Mac OS 9.1: Starten von einer CD für die Installation auf Original Power Macintosh Computern, abgerufen am 27. November 2015