Marcel Jenni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Marcel Jenni Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. März 1974
Geburtsort Niederhünigen, Schweiz
Spitzname Schöggi
Grösse 180 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #10
Schusshand Links
Spielerkarriere
1981–1989 EHC Illnau-Effretikon
1989–1993 Grasshopper-Club Zürich
1993–2000 HC Lugano
2000–2005 Färjestad BK
2005–2015 Kloten Flyers

Marcel Jenni (* 2. März 1974 in Niederhünigen) ist ein ehemaliger Schweizer Eishockeyspieler, der über viele Jahre bei den Kloten Flyers und dem HC Lugano in der Schweizer National League A aktiv war. Zudem spielte er fünf Jahre lang für den Färjestad BK in der Elitserien und gewann dabei einen schwedischen Meistertitel.

Karriere[Bearbeiten]

Jenni stand bereits mit sieben Jahren auf dem Eis.[1] Er begann seine Karriere 1981 als Eishockeyspieler beim EHC Illnau-Effretikon, spielte 1990 bis 1993 für den Grasshopper-Club Zürich und wechselte zur Saison 1993/94 zum HC Lugano, mit dem er 1999 Schweizer Meister wurde. Nach einem Streit mit Trainer Jim Koleff wechselte er 2000 zu Färjestad BK in die schwedische Liga. Dort war er 2001 Playoff-Topscorer und wurde 2002 schwedischer Meister. Ab 2005 spielte er bei den Kloten Flyers.

Im Oktober 2014 prallte er in einem NLA-Spiel mit dem Kopf voran in die Bande und erlitt dabei eine Hirnerschütterung sowie eine Bandscheiben-Quetschung mit einem Riss in der Rückenmuskulatur. Dadurch fiel er bis zum Saisonende aus. Nach zehn Jahren in Kloten erhielt Jenni nach der Saison 2014/15 keinen neuen Vertrag[2] mehr, im August 2015 beendete er seine Karriere aufgrund gesundheitlicher Probleme.[3]

International[Bearbeiten]

Für die Schweizer Eishockeynationalmannschaft nahm er u.a. an der Weltmeisterschaft 1998 teil, wo die Mannschaft die Halbfinalqualifikation (Rang 4) erreichte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2003 Schwedischer Vizemeister mit Färjestad BK
  • 2004 Schwedischer Vizemeister mit Färjestad BK
  • 2005 Schwedischer Vizemeister mit Färjestad BK

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Hauptrunde Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1993/94 HC Lugano NLA 34 3 5 8 44 9 3 2 5 24
1994/95 HC Lugano NLA 36 14 24 38 48 5 2 3 5 12
1995/96 HC Lugano NLA 35 14 20 34 24 4 1 1 2 2
1996/97 HC Lugano NLA 46 18 28 46 64 8 2 6 8 14
1997/98 HC Lugano NLA 40 12 34 46 60 7 5 4 9 8
1998/99 HC Lugano NLA 42 18 18 36 40 16 6 9 15 18
1999/00 HC Lugano NLA 33 11 15 26 30
1999/00 Färjestad BK Elitserien 14 6 4 10 18 7 1 2 3 4
2000/01 Färjestad BK Elitserien 48 12 17 29 32 16 7 11 18 6
2001/02 Färjestad BK Elitserien 49 9 13 22 22 10 1 7 8 10
2002/03 Färjestad BK Elitserien 38 14 17 31 46 14 3 3 6 18
2003/04 Färjestad BK Elitserien 50 13 13 26 50 16 1 1 2 20
2004/05 Färjestad BK Elitserien 25 2 6 8 6 15 5 6 11 45
2005/06 Kloten Flyers NLA 44 12 18 30 42 11 1 4 5 31
2006/07 Kloten Flyers NLA 44 6 21 27 92 11 4 4 8 18
2007/08 Kloten Flyers NLA 45 8 13 21 94 5 0 1 1 4
2008/09 Kloten Flyers NLA 50 17 30 47 84 15 3 10 13 6
2009/10 Kloten Flyers NLA 49 8 23 31 40 10 1 6 7 26
2010/11 Kloten Flyers NLA 18 3 4 7 2
2011/12 Kloten Flyers NLA 48 12 12 24 65 5 1 2 3 2
2012/13 Kloten Flyers NLA 46 11 9 20 34
2013/14 Kloten Flyers NLA 38 6 12 18 32 15 1 2 3 16
2014/15 Kloten Flyers NLA 10 1 2 3 8
NLA gesamt 658 174 287 461 803 121 32 53 85 160
Elitserien gesamt 224 56 70 126 174 78 18 30 48 93

International[Bearbeiten]

Vertrat die Schweiz bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1991 Schweiz U18-B-EM 5 0 1 1 4
1992 Schweiz U18-EM 6 2 1 3 30
1993 Schweiz U20-B-WM 7 2 3 5 14
1994 Schweiz U20-WM 7 0 1 1 2
1995 Schweiz WM 7 1 0 1 8
1996 Schweiz B-WM 7 3 0 3 4
1997 Schweiz B-WM 7 0 4 4 8
1999 Schweiz WM 6 2 0 2 0
2000 Schweiz WM 7 2 3 5 4
2001 Schweiz WM 6 1 2 3 12
2002 Schweiz Olympia 2 0 0 0 0
2003 Schweiz WM 4 0 0 0 2
2004 Schweiz WM 7 2 2 4 12
2006 Schweiz Olympia 6 0 0 0 4
2010 Schweiz WM 7 0 0 0 0
Junioren gesamt 25 4 6 10 50
Herren gesamt 66 11 11 22 54

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.eie.ch/geschichte.asp?action=select&newsNO=19138&id=1727
  2. Neue Zürcher Zeitung, Nach 10 Jahren in Kloten - Kein neuer Vertrag für Marcel Jenni, 10. August 2015, abgerufen am 24. September 2015
  3. Marcel Jenni beendet Karriere. In: srf.ch. 11. August 2015, abgerufen am 24. September 2015.