Matías Vecino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matías Vecino
Spielerinformationen
Voller Name Matías Vecino Falero
Geburtstag 24. August 1991
Geburtsort San JacintoUruguay
Größe 187 cm
Position Mittelfeld/Angriff
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2010–2011
2011–2012
2012–2014
2014
2014–2015
2015–
Central Español
Nacional Montevideo
AC Florenz
Cagliari Calcio (Leihe)
FC Empoli (Leihe)
AC Florenz
32 (2)
18 (4)
6 (0)
9 (2)
36 (2)
13 (0)
Nationalmannschaft
mind. 2011 Uruguay U-20 mind. 11 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Januar 2016

Matías Vecino, vollständiger Name Matías Vecino Falero, (* 24. August 1991 in San Jacinto, Departamento Canelones[1]) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Verein[Bearbeiten]

Der je nach Quellenlage 1,87 Meter oder 1,89 Meter große Mittelfeldakteur Vecino stand zu Beginn seiner Karriere mindestens von der Clausura 2010 bis einschließlich der Clausura 2011 im Kader des uruguayischen Erstligisten Central Español.[2] In diesem Zeitraum absolvierte er 32 Spiele in der Primera División und erzielte zwei Tore. Von der Apertura 2011 bis einschließlich der Apertura 2012 war er für Nacional Montevideo aktiv. Dort weist seine Einsatzbilanz 18 Ligaspiele und vier Ligatore, sowie zwei Partien (kein Tor) der Copa Libertadores aus.[3][4] In der Saison 2011/12 wurde er mit seinen Mitspielern Uruguayischer Meister. Im November 2012 unterschrieb er beim AC Florenz einen Vier-Jahres-Vertrag. Aufgrund von Passproblemen verzögerte sich jedoch sein tatsächliches Engagement bei den Italienern, so dass er dort in der Saisonrückrunde zunächst nur mittrainierte.[5] In Italien debütierte er am 26. September 2013 in der Begegnung mit Inter Mailand, als er in der 78. Spielminute für Alberto Aquilani eingewechselt wurde. Bis zu seinem letzten Einsatz am 14. Spieltag bestritt er insgesamt sechs Ligaspiele für die Fiorentina.[6][7] Ende Januar 2014 wechselte Vecino auf Leihbasis zum Ligakonkurrenten Cagliari Calcio.[8] Dort feierte er am 1. Februar 2014 in der Partie gegen seinen vorherigen Arbeitgeber mit einer Einwechslung für seinen Landsmann Matías Cabrera in der 71. Spielminute sein Debüt. Bis zum Ende der Saison 2013/14 lief er in neun Ligabegegnungen für Cagliari auf und schoss zwei Tore.[9]

Im August 2014 wurde Vecinos Wechsel auf Leihbasis zum FC Empoli bekannt.[10] Erstmals wurde er bei Empoli am 31. August 2014 gegen Udinese Calcio in der Serie A aufgestellt. Insgesamt absolvierte er beim Klub aus der Toskana in der Spielzeit 2014/15 36 Ligaspiele (zwei Tore).[11] Zudem kam er in zwei Partien (kein Tor) der Coppa Italia zum Einsatz.[12][13] Anschließend kehrte er zur Spielzeit 2015/16 zum AC Florenz zurück, für den er einschließlich seines vorläufig letzten Einsatzes am 20. Dezember 2015 in 13 weiteren Erstligaspielen (kein Tor) und fünf Partien (kein Tor) der Europa League auflief.[14]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Vecino nahm mit der uruguayischen U-20-Auswahl an der U-20-Südamerikameisterschaft 2011 teil. Auch an der U-20 WM jenen Jahres wirkte er mit. Während er bei der Südamerikameisterschaft acht Begegnungen bestritt und ein Tor erzielte wurde er bei der WM nur in drei Spielen aufgestellt.[15] Vecino gehörte zudem im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele 2012 zum von Nationaltrainer Tabárez aufgestellten erweiterten Kader der U-23.[16]

Erfolge[Bearbeiten]

  • U-20-Vize-Südamerikameister 2011
  • Uruguayischer Meister: 2011/12

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. La Intendencia de Canelones Homenajeo a futbolistas de La Selecciòn Sub 20 que clasifico a los Juegos Olimpicos (spanisch) auf imcanelones.gub.uy vom 18. Februar 2011, abgerufen am 31. Dezember 2013
  2. http://playerhistory.test/ID%3D332704~Linktext%3Dnein~Name%3D~Download%3D Profil auf playerhistory.com, abgerufen am 15. September 2013
  3. ESPN-Statistik-Profil, abgerufen am 15. September 2013
  4. Profil auf fichajes.com, abgerufen am 15. September 2013
  5. Matías Vecino es de Fiorentina - Vecino en casa (spanisch) vom 23. August 2013, abgerufen am 15. September 2013
  6. Scheda anagrafica di Matias Falero Vecino, abgerufen am 29. Oktober 2013
  7. Profil auf kicker.de, abgerufen am 2. Februar 2014
  8. Fiorentina cede a Matías Vecino al Cagliari (spanisch), abgerufen am 2. Februar 2014
  9. Profil auf kicker.de, abgerufen am 22. August 2014
  10. Vecino all'Empoli, abgerufen am 4. Oktober 2014
  11. Statistik-Profil 2014/15 auf kicker.de, abgerufen am 5. Juni 2015
  12. Profil auf fichajes.com, abgerufen am 2. Februar 2015
  13. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 5. Juni 2015
  14. Statistik-Profil 2015/16 auf kicker.de, abgerufen am 1. Januar 2016
  15. ESPN-Statistik-Profil, abgerufen am 15. September 2013
  16. Lista provisional de selección para Londres 2012 - Camino al sueño (spanisch) auf futbol.com.uy vom 14. Februar 2012, abgerufen am 5. September 2014