Menschen Leben Tanzen Welt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Menschen Leben Tanzen Welt
Jim Pandzko feat. Jan Böhmermann
Veröffentlichung 6. April 2017
Länge 3:20
Genre(s) Pop
Produzent(en) Alex Werth, Niko Faust[2]
Text Jim Pandzko[1]
Musik Bono Beau, Olaf Utan[1]
Label Neo Magazin Royale (ZDF Enterprises)
Auszeichnung(en) Preis für Popkultur

Menschen Leben Tanzen Welt ist ein Lied des deutschen Satirikers Jan Böhmermann. Es wurde im Rahmen einer Sendung von Neo Magazin Royale am 6. April 2017 vorgestellt und am selben Tag veröffentlicht.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der am 6. April 2017 ausgestrahlten Sendung des Neo Magazin Royale kritisierte Böhmermann in einem 22-minütigen Monolog, der einen Tag zuvor bereits auf YouTube veröffentlicht worden war, die deutsche Popindustrie und die am folgenden Tag stattfindende Echoverleihung 2017.[3] Er kritisierte unter anderem Max Giesinger, Tim Bendzko und Matthias Schweighöfer, welche laut seiner Aussage ihre Texte nicht selber schrieben und mehr Wert auf ihre Einnahmen, als auf gehaltvolle Texte legten. Die Songs der „neuen deutschen Pop-Poeten“ hätten alle „belanglose Texte“ und klängen wie „Werbebotschaften“, so der Satiriker weiter.[4] Zudem existierten in den Musikvideos zahlreiche Produktplatzierungen.

Um zu beweisen, wie standardisiert und austauschbar deutsche Popsongs seiner Ansicht nach sind, trugen Böhmermann und das Produktionsteam der bildundtonfabrik Kalendersprüche, Werbeslogans, Zeilen aus aktuellen Popsongs sowie Tweets der YouTuber Bianca Heinicke und Sami Slimani zusammen; diese Textfragmente wurden dann von fünf Schimpansen aus dem Gelsenkirchener Zoo zufällig aneinandergereiht, wodurch der fertige Liedtext entstand.[5] Das Pseudonym „Jim Pandzko“ ist entsprechend ein Wortspiel aus „Tim Bendzko“ und „Schimpanse“. Auch die bei der GEMA eingetragenen Komponisten Bono Beau und Olaf Utan sind Wortspiele aus „Bonobo“ und „Orang-Utan“.[1] Produziert wurde Menschen Leben Tanzen Welt im Studio Debussy in Essen, die Abmischung wurde im Essener Klangwelt Studio vorgenommen.[2] Ziel war es laut Böhmermann, mit diesem Lied den Echo 2018 zu gewinnen.[6] Die Einnahmen sollten an die Rheinische Musikschule Köln gehen.[7]

Musikalisches und Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Menschen Leben Tanzen Welt ist in Strophe-Refrain-Form aufgebaut. In den zwei Strophen und der Bridge tauchen inhaltlich folgende Textfragmente auf:

Die Textfragmente kommen zufällig aneinandergereiht vor und bilden keine zusammenhängende Logik. Auf die Strophen folgt mit den Worten Menschen, Leben, Tanzen und Welt der Refrain. Dies sind laut Böhmermann die vier meistgenutzten Themen der deutschen Popindustrie.[8][9] Danach wird die Textzeile „Oh oh eh oh oh“ angehängt, um das Mitsingen des Liedes und die Eingängigkeit zu erleichtern.[6]

Rezensionen und Reaktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Menschen Leben Tanzen Welt wurde von den Medien positiv aufgenommen. Der Stern schrieb: „mit einem Song, der in kürzester Zeit entstanden ist und an dessen Text-Zusammenstellung Affen beteiligt waren, kann man den Zustand der deutschen Popmusik anno 2017 nicht besser veranschaulichen.“[10] In einer auf der Satire aufbauenden Rezension des Musikexpress bezeichnete der Autor das Lied als den „gefühlvollste[n] Song, den du heute hören wirst“ und als Ohrwurm.[11]

Der Sänger der Toten Hosen, Campino, dessen Engagement bei der Wohltätigkeitsinitative Band Aid 30 Germany von Böhmermann im November 2014 scharf kritisiert wurde[12], sagte bei der Echoverleihung 2017 mit Bezug auf das Video: „Lieber uncool sein als ein cooles Arschloch, das sich nicht konstruktiv einbringen kann“. Er sprach zudem von „Böhmermannschem Zeitgeistgeplapper“.[13] Böhmermann antwortete auf seiner Facebook-Seite, immer noch in der Rolle des aufstrebenden Musikers, mit Floskeln und Zitaten aus Liedern der „Deutschpoeten“ und der Toten Hosen.[14] Max Giesinger kann laut eigener Aussage „über das Video lachen“.[15]

Kommerzieller Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits kurz nach Veröffentlichung erreichte Menschen Leben Tanzen Welt die zeitweilige Nummer-eins-Platzierung in den deutschen iTunes- und Amazon-Charts.[16][17] Einen Tag nach Veröffentlichung stieg das Lied in die deutschen Singlecharts auf Platz 84 ein. In der zweiten Chartwoche erreichte das Lied mit Platz 10 die Top-10.[18] Es ist nach Ich hab Polizei Böhmermanns zweiter Top-10-Erfolg in Deutschland. In der dritten Chartwoche fiel Menschen Leben Tanzen Welt auf Platz 33 ab, danach konnte sich das Lied nicht mehr in den deutschen Singlecharts positionieren. In den Ö3 Austria Top 40 stieg der Song auf Platz 46 ein und verblieb eine Woche in diesen Charts.

Charts Höchstplatzierung Wochen
DeutschlandDeutschland Deutschland (GfK)[18] 10 3
OsterreichÖsterreich Österreich (Ö3)[19] 46 1

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo von Menschen Leben Tanzen Welt zeigt Böhmermann singend, ähnlich gekleidet und darstellend wie Max Giesinger in seinem Musikvideo zu Wenn sie tanzt. Unterbrochen wird dies durch Abschnitte von fertigem Filmmaterial – sogenanntem Stock Footage.[20] Ein weiteres Element ist offensive Produktplatzierung der fiktiven Getränkemarke Glump.[21]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c GEMA Repertoiresuche. Suche nach „Menschen Leben Tanzen Welt“. Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, abgerufen am 7. April 2017.
  2. a b Jim Pandzko Feat. Jan Böhmermann – Menschen Leben Tanzen Welt. Discogs, abgerufen am 13. April 2017.
  3. Udo Raaf: Jan Böhmermann über Max Giesinger und die neuen deutschen „Songpoeten“. In: Tonspion. 6. April 2017, abgerufen am 7. April 2017.
  4. Jan Böhmermann lässt Affen Song schreiben. In: Stuttgarter Nachrichten. 6. April 2017, abgerufen am 7. April 2017.
  5. Sandra Liermann: Jan Böhmermann landet Charthit. Den Song haben Schimpansen geschrieben. In: Augsburger Allgemeine. 7. April 2017, abgerufen am 7. April 2017.
  6. a b David Herten: Genialer Musik-Clip! So witzig schießt Böhmermann gegen Bendzko, Giesinger und Co. In: Express. 6. April 2017, abgerufen am 7. April 2017.
  7. "Menschen Leben Tanzen Welt": Jan Böhmermann will Einnahmen an Kölner Musikschule spenden, Rheinische Post, 15. April 2017
  8. Songtext Menschen Leben Tanzen Welt – Jim Pandzko. In: Genius. Abgerufen am 7. April 2017.
  9. Jan Böhmermann gibt Deutschpop eine saftige Nackenschelle und schreibt mit Schimpansen eigenen Radiohit. In: Noisey. 6. April 2017, abgerufen am 7. April 2017.
  10. Jan Böhmermann lässt Schimpansen texten – heraus kommt ein Popsong. In: Stern. Abgerufen am 7. April 2017.
  11. Andreas Meixensperger: „Menschen Leben Tanzen Welt“ ist der gefühlvollste Song, den du heute hören wirst. In: Musikexpress. 6. April 2017, abgerufen am 7. April 2017.
  12. Campino immer noch sauer auf Böhmermann - "Für mich ist der Typ nur 'ne arme Wurst" - Bayern2, 7. April 2017
  13. Campino über Böhmermann: „Lieber uncool, als ein cooles Arschloch“. In: abendzeitung-muenchen.de, 7. April 2017. Abgerufen am 10. April 2017.
  14. Daniel Krüger: Jan Böhmermann ist auf Platz 1 der Charts und reagiert auf Campinos Beleidigung beim Echo. In: Musikexpress. 7. April 2017, abgerufen am 10. April 2017.
  15. Echo 2017: Max Giesinger wehrt sich gegen Jan Böhmermann: „Wurde schon in der Schule gehänselt“. In: Rolling Stone. 6. April 2017, abgerufen am 7. April 2017.
  16. Jan Böhmermann: Seine Giesinger-Verarsche wird zum Chart-Hit. In: Rolling Stone. 7. April 2017, abgerufen am 7. April 2017.
  17. Meike Baars: Böhmermann vs. Giesinger: Affen-Song stürmt Charts. In: Neue Osnabrücker Zeitung. 7. April 2017, abgerufen am 7. April 2017.
  18. a b Jim Pandzko feat. Jan Böhmermann – Menschen Leben Tanzen Welt – Chartplatzierungen Deutschland. GfK Entertainment, abgerufen am 18. April 2017.
  19. Jim Pandzko feat. Jan Böhmermann – Menschen Leben Tanzen Welt – Chartplatzierungen Österreich. Hung Medien, abgerufen am 7. April 2017.
  20. Franziska Bluhm: Wie Jan Böhmermann zum Echo 2018 will. In: Handelsblatt. 6. April 2017, abgerufen am 7. April 2017.
  21. Julia Kwiatkowski: Jim Pandzko: Menschen Leben Tanzen Welt. In: Westfälische Nachrichten. (wn.de [abgerufen am 8. April 2017]).