Munger (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distrikt Munger
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Bihar
Verwaltungssitz: Munger
Fläche: 1419 km²
Einwohner: 1.367.765 (2011)
Bevölkerungsdichte: 964 Ew./km²
Website: munger.bih.nic.in/

Munger ist ein Distrikt im indischen Bundesstaat Bihar.

Die Fläche beträgt 1419 km². Verwaltungssitz ist die Stadt Munger.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Munger hat fünf Distrikt gesehen, die von seinem Territorium getrennt wurden: Begusarai im Jahr 1976, Khagaria und Jamui im Jahr 1991; sowie der Distrikt Lakhisarai und Sheikhpura im Jahr 1994.

Der Distrikt gehört heute zum naxalitisch-kommunistisch beeinflussten „Roten Korridor“.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl lag 2011 bei 1.367.765. Die Bevölkerungswachstumsrate im Zeitraum von 2001 bis 2011 betrug 20,21 % und lag damit sehr hoch. Munger hat ein Geschlechterverhältnis von 876 Frauen pro 1000 Männer und damit einen für Indien üblichen Männerüberschuss. Der Distrikt hatte 2011 eine Alphabetisierungsrate von 70,46 %, eine Steigerung um knapp 11 Prozentpunkte gegenüber dem Jahr 2001. Die Alphabetisierung liegt damit über dem Durchschnitt von Bihar. Knapp 92 % der Bevölkerung sind Hindus und ca. 8 % sind Muslime.[1][2]

Knapp 27,8 % der Bevölkerung leben in Städten. Die größten Städte sind Munger mit 213.303 Einwohnern und Jamalpur mit 105.434 Einwohnern.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt Munger gehört nach offizieller Statistik zu den 250 rückständigsten Distrikten Indiens, das in insgesamt 640 Distrikte unterteilt ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zensus 2011 (PDF; 398 kB)
  2. Indian Districts by Population, Sex Ratio, Literacy 2011 Census. Abgerufen am 16. April 2019.