Obsteig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Obsteig
Wappen von Obsteig
Obsteig (Österreich)
Obsteig
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Imst
Kfz-Kennzeichen: IM
Fläche: 34,66 km²
Koordinaten: 47° 18′ N, 10° 56′ OKoordinaten: 47° 17′ 55″ N, 10° 55′ 40″ O
Höhe: 991 m ü. A.
Einwohner: 1.320 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 38 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6416
Vorwahl: 05264
Gemeindekennziffer: 7 02 13
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Oberstrass 218
6416 Obsteig
Website: www.obsteig.at
Politik
Bürgermeister: Hermann Föger (Für Obsteig [1])
Gemeinderat: (2016)
(11 Mitglieder)
5 www.liste-obsteig.at, 4 Für Obsteig, 2 Bauern für Obsteig, 2 Liste 6416 Patrick Schaber - Liste 6416
Lage der Gemeinde Obsteig im Bezirk Imst
Arzl im Pitztal Haiming Imst Imsterberg Jerzens Karres Karrösten Längenfeld Mieming Mils bei Imst Mötz Nassereith Obsteig Oetz Rietz Roppen St. Leonhard im Pitztal Sautens Silz Sölden Stams Tarrenz Umhausen Wenns Tirol (Bundesland)Lage der Gemeinde Obsteig im Bezirk Imst (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Obsteig ist eine Gemeinde mit 1320 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016) im Bezirk Imst (Gerichtsbezirk Silz) des Bundeslandes Tirol (Österreich).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obsteig ist die westlichste Gemeinde des Mieminger Plateaus, oberhalb des Oberinntals, am Fuß des Mieminger Gebirges. Die Gemeinde besteht aus verstreuten Dörfern und Weilern am Plateau. Beim 1119 m hoch gelegenen Holzleitensattel im Westen fällt das Plateau steil in das Gurgltal ab. Der Hauptort Obsteig liegt entlang einer ausgebauten Straße.

Das Gebiet um Obsteig ist ein beliebtes Wander- und Ausflugsgebiet; außerdem verfügt Obsteig im Winter über zahlreiche Loipen und Winterwanderwege.

Ortsteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

• Wald • Thal • Finsterfiecht
• Roller • Langgarten • Holzleiten
• Weisland • Aschland • Arzkasten
• Mooswald • Oberstrass • Unterstrass
• Gschwent (Gschwentmadele) • Burg Klamm • Seepark

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unmittelbar angrenzend liegt im Westen Nassereith und im Osten Mieming.

Biberwier (Bezirk Reutte)
Nassereith Nachbargemeinden Mieming
Haiming Silz Mötz

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: gesamter Abschnitt fehlt
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Obsteig
  • Burg Klamm: Zwischen Obsteig und Fronhausen, unterhalb der Straße gelegen, bewachte die Burg einst die Transportroute, die von Mötz heraufführte, und diente in der Fernsehserie Bergdoktor als "Schloss Sonnenstein". Der 25 m hohe Wasserfall des Klammbachs ist von der Burg aus in wenigen Minuten zu erreichen.
  • Pfarrkirche Obsteig

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nordpolfahrer Johann Haller (1844–1906) war k.k. Förster in Obsteig und ist dort begraben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Obsteig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.obsteig.tirol.gv.at/system/web/person.aspx?typ=bgm&menuonr=219119037 Obsteig Gemeinde - Gemeindeamt/Politik/Bürgermeister