Onlyoffice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ONLYOFFICE

Onlyoffice Logo
Basisdaten

Entwickler Ascensio System SIA
Erscheinungsjahr 2009
Aktuelle Version 9.0
(10. Mai 2017)
Betriebssystem Windows, Linux, macOS
Kategorie Projektmanagementsoftware, Customer-Relationship-Management, Dokumentenmanagement
Lizenz GNU GPL v3 (freie Software), SaaS
deutschsprachig ja
www.onlyoffice.com

ONLYOFFICE (früher Teamlab Office) ist ein Open Source Office-Paket, das von Ascensio System SIA mit dem Hauptsitz in Riga, Lettland, entwickelt wurde. Die Lösung umfasst Online-Dokumenten-Editoren, Plattform für Dokumenten- und Projektmanagement, CRM-System und E-Mail-Client.[1]

ONLYOFFICE wird als SaaS-Lösung oder als Installation für die Bereitstellung im privaten Netzwerk ausgeliefert. Der Zugriff auf das System erfolgt über ein privates Online-Portal.

Für den individuellen Gebrauch gibt es die kostenlose Lösung ONLYOFFICE Personal.[2]

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ONLYOFFICE Interface ist in mehrere Module unterteilt: Dokumente, CRM, Projekte, E-Mail, Community, Kalender und Chat.[3]

Modul „Dokumente“ ist ein zentrales Dokumentenmanagementsystem. Es ermöglicht die Verwaltung von Zugriffsrechten mit vier Arten von Rechten (Voller Zugriff, Review, Lesen und Zugriff verweigern); Verwalten von Versionen und Revisionen der Dokumente; Integration von Drittanbieter-Cloud-Speichern wie Box, Dropbox, Google Drive, Nextcloud, OneDrive oder OwnCloud.

Das Modul „Projekte“ wird für die Verwaltung von Projektphasen verwendet: Planung, Teamleitung und Delegierung von Aufgaben, Überwachung und Berichterstattung. Das Modul enthält auch ein Gantt Diagramm für die Veranschaulichung der Entwicklung der Projekte in unterschiedlichen Phasen.

Das Modul „CRM“ ermöglicht die Verwaltung der Kundendatenbank, Erstellung der Verkaufschancen und Aufgaben. Dieses Modul bietet auch eine Möglichkeit zur Erstellung von Rechnungen.

Das Modul „E-Mail“ vereinigt den Mail-Server für die Erstellung eigener Domain Mailboxen und den Mail-Aggregator für die zentrale Verwaltung von mehreren Mailboxen.

Das Modul „Kalender“ ermöglicht das Erstellen von persönlichen und firmeninternen Ereignissen, Abgabeterminen in Projekten und CRM, den Versand und Empfang von Einladungen und Veranstaltungen. Der Kalender kann mit Kalendern von Drittherstellern, die iCal unterstützen, integriert werden.

Das Modul „Community“ bietet Funktionen für das Unternehmensnetzwerk: Umfragen, Abstimmungen, Führung von Blogs und Foren, aktuelle Nachrichten, Lesezeichen und Messenger.

ONLYOFFICE Interface ist in 21 Sprachen verfügbar:[4] Aserbaidschanisch, Chinesisch - vereinfacht, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Lettisch, Polnisch, Portugiesisch, Portugiesisch - brasilianische Variante, Russisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch und Vietnamesisch.

Technologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lösung basiert technisch auf drei Komponenten: Document Server, Community Server und Mail Server.

Der Document Server enthält Editoren für Texte, Tabellen und Präsentationen und ist in JavaScript mit HTML5 Canvas Element geschrieben.[5]

Der Community Server schließt alle Funktionsmodule von ONLYOFFICE ein. Er ist in ASP.Net für Windows und auf Mono für Linux und Distributionen geschrieben.

Der Mail Server umfasst eine Reihe von Komponenten, die das Erstellen von korporativen Mailboxen mithilfe der standardmäßigen oder benutzerdefinierten Domänennamen ermöglichen. Der Mail Server basiert auf dem iRedMail Paket, das aus Postfix, Dovecot, SpamAssassin, ClamAV, OpenDKIM, Fail2ban besteht.

ONLYOFFICE Online Editoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ONLYOFFICE enthält eine Online-Office-Anwendung, die für Arbeit im Browser geeignet ist. Online-Office-Paket kombiniert Texte-, Tabellen- und Präsentationen-Editoren, die gleiche Funktionen wie Microsoft Desktop Editors (WordExcel und PowerPoint) umfassen. Editoren ermöglichen Zusammenbearbeitung der Dokumente, Kommentieren und Chat in Echtzeit;[6] bieten Revisionsverlauf und Mail Merge.

Die Beta-Version von ONLYOFFICE Online Editoren wurde auf der CeBIT 2012 in Hannover vorgestellt. Das Produkt wurde in JavaScript mit dem Canvas-Element von HTML5 geschrieben.

Laut Unternehmensblog bewahrt die Technologie die ursprüngliche Formatierung unabhängig vom Browser und Betriebssystem. Das Vorhandensein von Canvas-Element ermöglicht einige Funktionen, die bisher nur in Desktop Anwendungen verfügbar waren, in Online Editoren hinzuzufügen: Unterstützung der ausgereiften Formatierung; mehrseitige Dokumente.[7]

Die Grundformatierung in ONLYOFFICE Dokumenten Editoren basiert auf dem Dateiformat Office Open OOXML (DOCX, XLSX, PPTX). Andere Arten von unterstützten Formaten (ODT, DOC, RTF, EPUB, MHT, HTML, HTM, ODS, XLS, CSV, ODP, PPT) werden mit innerer Umwandlung in DOCX, XLSX oder PPTX verarbeitet.

Die Funktionalität der Suite kann mit Plugins (Zusatzmodulen) erweitert werden. Benutzer können aus der vorhandenen Liste von Plugins wählen oder eigene Anwendungen mit der bereitgestellten API erstellen.

Online Editoren können in eine Anwendung integriert werden, die in den beliebigen Programmiersprachen geschrieben sind: .Net (C#), Node.JS, Java, PHP, Ruby, usw.

ONLYOFFICE Desktop Editoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ONLYOFFICE Desktop Editoren ist eine Offline-Version von ONLYOFFICE Editing-Suite. Desktop-Anwendung unterstützt Funktionen zur gemeinsamen Bearbeitung, wenn man ans Portal angeschlossen ist.[8][9]

Desktop Editoren ist eine plattformübergreifende Lösung, die für Windows 10, 8.1, 8, 7, XP, 2003, Vista (sowohl 32-bit als auch 64-bit), Debian, Ubuntu und Derivate, RPM-based Linux Distributive, Mac OS 10.10 oder höher erhältlich ist. Es gibt auch eine portable Version.[10]

Editoren sind mit MS Office (OOXML) und OpenDocument (ODF) Formaten kompatibel und unterstützen DOC, DOCX, ODT, RTF, TXT, PDF, HTML, EPUB, XPS, DjVu, XLS, XLSX, ODS, CSV, PPT, PPTX, ODP.

Ebenso wie in Online Editing-Suite kann das grundlegende Toolset von ONLYOFFICE Desktop Editoren mit Hilfe von Plugins erweitert werden.[11]

Desktop Editoren stehen unter AGPL v3 Lizenz zur Verfügung und sind für persönliche und kommerzielle Nutzung bereit.

ONLYOFFICE Editoren sind auch als mobile Anwendung für iOS und Android (nur zur Ansicht) zugänglich. Die Anwendung wird ONLYOFFICE Documents genannt. 

Nextcloud/ownCloud Integration[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Februar 2017 hat ONLYOFFICE die Integration App für Nextcloud[12] und ownCloud veröffentlicht. Es ermöglicht Online-Bearbeitung von Office-Dokumenten (Textdokumenten, Tabellenkalkulationen und Präsentationen) innerhalb des Interfaces von Nextcloud[13] und ownCloud.[14] Ähnliche Anwendungen wurden für Confluence und Alfresco entwickelt.

Die Anwendung steht unter der AGPL-Lizenz, wie andere Client/Server-Lösungen von ONLYOFFICE und ist auf GitHub verfügbar.[15]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Jahr 2009 starteten die Software-Entwickler unter der Leitung von Lev Bannov ein Projekt namens TeamLab. TeamLab ist eine Kollaboration-Plattform mit Instrumenten für soziales Netzwerken (Blog, Forum, Wiki, Lesezeichen).[16]
  • Im März 2012 stellte Teamlab den ersten HTML5 basierten Dokumenteneditor auf der CeBIT vor.  
  • Im Juli 2014 wurde TeamLab Office offiziell in ONLYOFFICE umbenannt. Der Quellcode des Produkts wurde auf Sourceforge und Github unter AGPLv3 veröffentlicht.[17]
  • Im März 2016 wurde die Desktop Anwendung - ONLYOFFICE Desktop Editors für PC oder Mac erschienen, die sich als Open-Source-Alternative zu Microsoft Office positioniert.
  • Nach Angaben von Projektentwicklern betrug die Anzahl der Nutzer im Januar 2017 mehr als zwei Millionen.
  • Im Februar 2017 wurde die App für die Integration mit ownCloud/Nextcloud gestartet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Onlyoffice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dr. Oliver Diedrich: Online-Office mit OnlyOffice. In: c't Magazin. Abgerufen am 3. Juli 2017.
  2. OnlyOffice Personal 9.0.1 - Download. In: COMPUTER BILD. Abgerufen am 3. Juli 2017.
  3. Mela Eckenfels: Onlyoffice auf dem eigenen Server. In: Linux-Magazin. Abgerufen am 3. Juli 2017.
  4. Sprachen, die auf Ihrem Portal verfügbar sind - ONLYOFFICE. Abgerufen am 3. Juli 2017.
  5. TeamLab Reveals World's First Online HTML5-Powered Word Processing Solution. Abgerufen am 3. Juli 2017.
  6. How to edit your documents collaboratively on Linux. In: Xmodulo. 27. Mai 2015 (xmodulo.com [abgerufen am 3. Juli 2017]).
  7. TeamLab Introduces the First HTML-5 Document Editor at CeBIT 2012. In: OnlyOffice Blog. Abgerufen am 3. Juli 2017 (amerikanisches Englisch).
  8. Onlyoffice Desktop. In: CHIP Online. (chip.de [abgerufen am 3. Juli 2017]).
  9. OnlyOffice: An Open Source Microsoft Office Contender Worth Your Time. In: MakeUseOf. (makeuseof.com [abgerufen am 3. Juli 2017]).
  10. Erik Bärwaldt, Christoph Langner: Die junge Office-Suite OnlyOffice Desktop Editors. In: LinuxCommunity. Abgerufen am 3. Juli 2017.
  11. Wie nutzt man Plugins (add-ons) im ONLYOFFICE Desktop Editor. Abgerufen am 3. Juli 2017.
  12. Oliver Frommel: Onlyoffice kommt zu nextCloud. In: ADMIN-Magazin. Abgerufen am 3. Juli 2017.
  13. Ferdinand Thommes: Cloud: OnlyOffice als App für Nextcloud verfügbar. In: ComputerBase. (computerbase.de [abgerufen am 3. Juli 2017]).
  14. Nextcloud und ONLYOFFICE ermöglichen Online-Bearbeitung von Office-Dokumenten. In: Pro-Linux. (pro-linux.de [abgerufen am 3. Juli 2017]).
  15. onlyoffice-owncloud: The app which enables the users to edit office documents from ownCloud/Nextcloud using ONLYOFFICE Document Server, allows multiple users to collaborate in real time and to sav.. ONLYOFFICE, 26. Juni 2017, abgerufen am 3. Juli 2017.
  16. Kalev Aasmae: Microsoft Office, Google Docs beware: This open-source startup is after your users | ZDNet. In: ZDNet. (zdnet.com [abgerufen am 3. Juli 2017]).
  17. ONLYOFFICE – Continuous Growth, Successive New Features. In: Project-Management.com. 31. August 2015 (project-management.com [abgerufen am 3. Juli 2017]).