Paul-Georges Ntep

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paul-Georges Ntep
Stade rennais vs USM Alger, July 16th 2016 - Paul-Georges Ntep 6.jpg
Paul-Georges Ntep (2016)
Personalia
Name Paul-Georges Ntep de Madiba
Geburtstag 29. Juli 1992
Geburtsort DoualaKamerun
Größe 180 cm
Position Mittelfeld, Sturm
Junioren
Jahre Station
2001–2003 Ris Orangis US
2003–2005 Draveil FC
2005–2007 ES Viry-Châtillon
2007–2008 Linas Montlhery ESA
2008–2009 Brétigny Foot CS
2009–2010 AJ Auxerre
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2011 AJ Auxerre B 24 0(6)
2011–2014 AJ Auxerre 51 (15)
2014–2016 Stade Rennes 74 (18)
2017–2018 VfL Wolfsburg 15 0(0)
2018 → AS Saint-Étienne (Leihe) 13 0(1)
2019 VfL Wolfsburg II 3 0(0)
2019 → Kayserispor (Leihe) 5 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010 Frankreich U18 1 0(0)
2011 Frankreich U19 2 0(0)
2013 Frankreich U20 5 0(2)
2013–2014 Frankreich U21 15 0(9)
2015 Frankreich 2 0(0)
2018– Kamerun 4 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 11. Februar 2020

2 Stand: 12. Oktober 2019

Paul-Georges „PG“[1] Ntep de Madiba (* 29. Juli 1992 in Douala) ist ein kamerunisch-französischer Fußballspieler. Der Offensivspieler stand zuletzt in Deutschland beim VfL Wolfsburg unter Vertrag und ist kamerunischer sowie ehemaliger französischer Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ntep begann das Fußballspielen 2001 bei Ris Orangis US in der französischen Gemeinde Ris-Orangis. Anschließend spielte er bei diversen französischen Mannschaften, bevor er 2009 in die Jugend von AJ Auxerre wechselte. Dort wurde er zur Saison 2010/11 in die zweite Mannschaft hochgezogen, die in der viertklassigen Championnat de France Amateur spielte.

Zur Saison 2011/12 rückte Ntep bei Auxerre in den Kader der ersten Mannschaft auf. Am 21. April 2012 saß er beim Ligaspiel gegen den OGC Nizza erstmals auf der Bank. Sein erstes Spiel in der Ligue 2 absolvierte er am 11. August 2012 beim 1:0-Sieg im Heimspiel gegen den CS Sedan. Am 22. September 2012 erzielte er bei der 3:4-Niederlage bei EA Guingamp mit dem Treffer zum 1:1 in der 34. Minute sein erstes Tor im Profifußball.

In der Winterpause der Saison 2013/14 wechselte Ntep zum Erstligisten Stade Rennes. Dort erzielte er am 23. Februar 2014 mit dem Tor zum 1:0 beim 3:0-Sieg beim FC Nantes seinen ersten Treffer in der Ligue 1 und konnte auch an den folgenden beiden Spieltagen je ein Tor erzielen. Im Pokal erreichte er mit dem Verein in der Saison 2013/14 das Finale, unterlag dort jedoch EA Guingamp mit 0:2.

In der Winterpause der Bundesliga-Spielzeit 2016/17 wechselte Ntep zum VfL Wolfsburg. Er unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2021 gültigen Vertrag.[2] Bei seinem Bundesligadebüt am 21. Januar 2017 (17. Spieltag) im Heimspiel gegen den Hamburger SV gab er die Vorlage zum 1:0-Siegtreffer durch Mario Gómez in der 83. Minute.

Nachdem Ntep in 18 Spieltagen der Saison 2017/18 nur zu 5 Einsätzen ohne eigenen Torerfolg gekommen war, kehrte er am 17. Januar 2018 in die Ligue 1 zurück und schloss sich bis zum Saisonende auf Leihbasis der AS Saint-Étienne an.[3] Nach seiner Rückkehr kam der Offensivspieler zu keinem weiteren Bundesligaeinsatz und wurde im Sommer 2019 vom neuen Cheftrainer Oliver Glasner bis auf Weiteres in die zweite Mannschaft versetzt.[4] Ende August 2019 wurde Ntep für ein Jahr an Kayserispor verliehen.[5] Nach fünf Ligaspielen sowie einer Partie im Pokal entschied der Offensivspieler Ende 2019 aufgrund von „sportlicher Unzufriedenheit und Unregelmäßigkeiten bei der Gehaltszahlung“, nicht mehr für Kayserispor aktiv sein zu wollen und hielt sich in der Folge privat in Kamerun fit.[6] Mitte Februar 2020 folgte eine Vertragsauflösung seitens des VfL Wolfsburg, woraufhin auch der Leihvertrag mit dem türkischen Erstligisten gekündigt wurde.[7]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ntep absolvierte am 5. Mai 2010 beim 2:1-Sieg in Polen ein Spiel für die französische U18-Nationalmannschaft. Für die U19-Auswahl kam er im April 2011 zweimal zum Einsatz. Im Sommer 2013 spielte er fünfmal für die U20 und erzielte gegen Kolumbien (1:3) und Portugal (2:1) je ein Tor. Für die U21-Nationalmannschaft spielte er zehnmal in der EM-Qualifikation und kam in fünf Freundschaftsspielen zum Einsatz.

Am 7. Juni 2015 debütierte Ntep bei der 3:4-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Belgien in der A-Nationalmannschaft, als er in der 80. Minute für Olivier Giroud eingewechselt wurde. Nach einem weiteren Einsatz bei der 0:1-Niederlage gegen Albanien am 13. Juni 2015 wurde Ntep nicht mehr berufen.

2018 entschied sich Ntep, der kein Pflichtspiel für Frankreichs A-Nationalmannschaft absolviert hatte, künftig für die kamerunische Nationalmannschaft aufzulaufen und wurde im September 2018 von Nationaltrainer Clarence Seedorf für das Spiel in der Qualifikation zur Afrikameisterschaft 2019 gegen die Komoren erstmals nominiert.[8] Sein Debüt gab Ntep am 12. Oktober 2018 beim 1:0-Sieg gegen Malawi.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Paul-Georges Ntep – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ntep: „Ich bin Iron Man“, kicker.de, 9. Januar 2017, abgerufen am 21. Januar 2017.
  2. Bonjour Paul-Georges Ntep auf der Website des VfL Wolfsburg vom 9. Januar 2017, abgerufen am 9. Januar 2017.
  3. Zu AS St. Etienne, vfl-wolfsburg.de, 17. Januar 2018, abgerufen am 17. Januar 2018.
  4. Zur U23, vfl-wolfsburg.de, abgerufen am 18. Juli 2019.
  5. In die Türkei, vfl-wolfsburg.de, abgerufen am 25. August 2019.
  6. Abschied beim Türkei-Klub: Muss Ntep jetzt zum VfL zurück?, sportbuzzer.de, abgerufen am 11. Februar 2020
  7. Vertrag aufgelöst, vfl-wolfsburg.de, abgerufen am 11. Februar 2020
  8. Ntep appelé avec le Cameroun, sofoot.com, 4. September 2018, abgerufen am 8. September 2018 (französisch).