Portal:Tschechoslowakei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
< Nachschlagen < Themenportale < Geographie < Europa < Tschechoslowakei


Czechoslovakia1920-38.jpg


Willkommen im Portal Tschechoslowakei der deutschsprachigen Wikipedia!

Das Portal Tschechoslowakei ist ein Einstiegspunkt zu Artikeln über die Geografie, die Geschichte, die Kultur, die Wissenschaft, die Politik und die Wirtschaft der von 1918 bis 1993 existierenden ČSR.

Siehe auch: Portal:Tschechien und Portal:Slowakei


Czechoslovakia location map.svg


Flagge der Tschechoslowakei seit 1920 Greater coat of arms of Czechoslovakia (1918-1938 and 1945-1961).svg

Die Tschechoslowakei war ein Staat in Mitteleuropa und grenzte an Deutschland, Polen, Ungarn, Rumänien und Österreich, sowie später an die DDR und die Sowjetunion.

Die ČSR entstand am 28. Oktober 1918 als Nachfolgestaat Österreich-Ungarns. Sie war Mitglied des Warschauer Pakts, des Rates für gegenseitige Wirtschaftshilfe sowie Mitglied der Vereinten Nationen
Geografie

Prague Castle as seen at night.jpg

Städte:

PragBrünnOstravaPlzeňLiberecČeské BudějoviceKošiceBratislavaUschhorodChust

Czechoslovakia01.png

Regionen:

Historische Länder: BöhmenMährenMährisch-SchlesienSlowakeiKarpatenukraine

Gewässer und Seen:

ElbeOderOtavaVltavaDonauMoravaVeľké Hincovo plesoŠtrbské plesoKamencové jezeroKamencové jezeroVah

Gebirge und Berge:

BöhmerwaldGerlachovský štítErzgebirgeKarpatenAdlergebirgeKlínovecHohe TatraNiedere TatraSněžkaPraded

Völker und Volksgruppen:

TschechenSlowakenUkrainerDeutscheRomaJudenRumänenPolenMagyaren

Politik & Verwaltung

Presidential Standard of the Republic of Czechoslovakia (1918-1939).png

Allgemein:

Politische Organe:

StaatspräsidentAußenministerAbgeordnetenhausSenatVerfassungsgerichtNationalbank

Politische Parteien:

Republikanische Partei für Agrar-und LandwirtschaftTschechoslowakische Sozialdemokratische ArbeiterparteiTschechoslowakische Nationalsozialistische ParteiTschechoslowakische VolksparteiTschechoslowakische Nationaldemokratische ParteiKommunistische Partei der TschechoslowakeiJüdische Partei der TschechoslowakeiUkrajinská Národní JednotaSlowakische Volkspartei HlinkasSudetendeutsche ParteiUngarische-SPDUngarische NationalparteiChristlich-Soziale ParteiPolnische VolksparteiPolnische Sozialistische ArbeiterparteiAutonome Agrar UnionKarpato-russische Partei der Arbeiter und KleinbauernRussische Nationalautonome ParteiRuthenische BauernparteiDeutsche Demokratische FreiheitsparteiDeutsche Christlich-Soziale VolksparteiDeutsche Nationalpartei (Tschechoslowakei)Deutsche Nationalsozialistische ArbeiterparteiDeutsche sozialdemokratische Arbeiterpartei in der Tschechoslowakischen Republik

Diverses:

Wappen der TschechoslowakeiFlagge der TschechoslowakeiTschechoslowakische KroneStreitkräfte der Tschechoslowakischen RepublikStBTschechoslowakische UnabhängigkeitserklärungParlamentswahlen in der Tschechoslowakei 1946FebruarumsturzTschechoslowakische ExilregierungTschechoslowakismusKaschauer Programm

Kultur, Bildung & Wissenschaft

Tschechoslowakei Sprachverteilung um 1930 - erstellt 2008-10-29.svg

Sprachen:

Tschechische SpracheSlowakische SpracheUkrainische Sprache

Religionen:

Hussitische KircheJudentumIslamRuthenische Kirche

Medien: Československá televizeČeskoslovenský rozhlasRadio Free EuropePravda (Slowakei)Rudé právo

Bildung:

Karls-Universität in PragMasaryk-Universität in BrünnComenius-Universität in BratislavaDeutsche Universität in PragUkrainische Freie Universität in PragVeterinärmedizinische Universität in BrnoTheologische Fakultät in OlomoucEvangelisch-Theologische Fakultät Jan Hus in PragEvangelisch-Theologische Akademie in BratislavaTschechische Technische Universität in PragTschechische Technische Universität in BrnoDeutsche Technische Universität in PragDeutsche Technische Universität in BrünnUniversität für Landwirtschaft in BrünnTechnische Universität PříbramAkademie der Bildenden Künste in Prag

Küche:

Böhmische KücheSlowakische KücheUkrainische Küche

Flag-map of Czechoslovakia (1918-1938).svg
Flag-map of Czechoslovakia.svg
Geschichte

28. říjen 1918.jpg

allgemein: Geschichte der Tschechoslowakei

1914-18: der Tschechoslowakische Staat wird vorbereitet

1918: Staatsgründung

1919: komplette Grenzlegung mit Nachbarstaaten

1920: Tschechoslowakische Verfassung von 1920

1935: Edvard Beneš wird zum Staatspräsidenten gewählt und tritt offiziell damit die Nachfolge des verstorbenen Masaryks an

1938: Sudetenkrise und Münchner Abkommen und Ende der Ersten Republik

1939: Okkupation und Ende der Zweiten Republik

1940: Gründung der Tschechoslowakischen Exilregierung

1944: Soldaten der Tschechoslowakischen Exilarmee betreten in der Karpatenukraine zum ersten mal wieder tschechoslowakisches Territorium

1945: Wiedereinrichtung der ČSR, in der Form der Dritten Republik und Gründung der Vereinten Nationen

1945-46: Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei durch die Beneš-Dekrete

1946: Pariser Friedenskonferenz 1946: Die Tschechoslowakei wird offiziell zur fünften Siegermacht und schriftliche Abtretung der Karpatenukraine an die Sowjetunion

1947: wirtschaftliche Krise und Verzicht bei der Teilnahme am Marshall-Plan

1948: Februarumsturz und komplette Abtretung des karpatorussischen Landesteils

1949: Beitritt zum Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe

1952: Slánský-Prozess

1955: Beitritt zum Warschauer Pakt

1960: Verfassung der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik

1968: Prager Frühling

1969: Sturz Dubčeks und komplette Schliessung der Staatsgrenzen zu Österreich und Westdeutschland

1970er: Normalisierung

1977: Charta 77

1989: Samtene Revolution

1990: Wiedergründung der Demokratie in der Form der Tschechischen und Slowakischen Föderativen Republik

1991: Austritt aus dem Warschauer Pakt und beitritt zum Europarat

1992: Das Parlament beschließt die Auflösung der Tschechoslowakei

1993: Auflösung der Tschechoslowakei


Bilder und Dateien


Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen