Preacher (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelPreacher
OriginaltitelPreacher
Preacher.svg
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2016
Produktions-
unternehmen
Sony Pictures Television,
AMC Studios,
Point Grey Pictures,
Original Film
Länge40–64 Minuten
Episoden27+ in 3 Staffeln (Liste)
GenreDrama
IdeeSeth Rogen,
Evan Goldberg,
Sam Catlin
MusikDave Porter
KameraBill Pope,
John Grillo
Erstausstrahlung22. Mai 2016 (USA) auf AMC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
30. Mai 2016 auf Amazon Video
Besetzung
Synchronisation

Preacher ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die auf dem Sender AMC am 22. Mai 2016 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde.[1] Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Comic, der von Garth Ennis und Zeichner Steve Dillon geschaffen sowie von dem DC-Label Vertigo vertrieben wurde. Im deutschsprachigen Raum ist die Serie seit dem 30. Mai 2016 bei Amazon Video abrufbar.[2]

Ende Juni 2016 verlängerte AMC die Serie um eine 13-teilige zweite Staffel.[3] Diese wurde ab dem 25. Juni 2017 ausgestrahlt und ist im deutschsprachigen Raum seit dem 26. Juni 2017 bei Amazon Video abrufbar.[4]

Im Oktober 2017 bestellte AMC eine dritte Staffel der Serie[5], welche ab dem 24. Juni 2018 erstausgestrahlt wird[6].

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jesse Custer ist ein Prediger in der kleinen Ortschaft Annville in Texas. Er wird von einem mysteriösen Wesen namens Genesis besessen, welches es ihm erlaubt, eine ungewöhnliche Kraft zu entwickeln. Mit dieser Kraft versucht er Menschen zu helfen und seine Gemeinde wieder auf den rechten Pfad zu führen. Es stellt sich heraus, dass Gott den Himmel verlassen hat und vermisst wird, sodass Jesse sich auf die Suche nach ihm begibt. Dabei stößt er auf eine weltweit agierende, mächtige Geheimorganisation, welche die Weltherrschaft anstrebt.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dominic Cooper spielt Jesse Custer
Joseph Gilgun spielt Cassidy
Ruth Negga spielt Tulip O’Hare

Die deutschsprachige Synchronisation der Serie erfolgt durch Scalamedia in Berlin unter Dialogbuch von Paul Kaiser, Christian Schneider und Marcel Kurzidim sowie Dialogregie von Tobias Lelle.[7]

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Episoden Synchronsprecher[7]
Jesse Custer Dominic Cooper 1.01– Marios Gavrilis
Cassidy Joseph Gilgun 1.01–1.07, 1.09– Marcel Collé
Tulip O’Hare Ruth Negga 1.01– Anne Düe
Emily Woodrow Lucy Griffiths 1.01–1.10 Marieke Oeffinger
Eugene Root Ian Colletti 1.01–1.03, 1.05–1.06, 1.08, 1.10, 2.03–2.04, 2.08, 2.11–2.13
Fiore Tom Brooke 1.01–1.06, 1.08–2.02 Karlo Hackenberger
DeBlanc Anatol Yusef 1.01–1.06, 1.08–1.09 Matti Klemm
Sheriff Hugo Root W. Earl Brown 1.01–1.05, 1.07–1.10, 2.12 Hans Hohlbein
Donny Schenck Derek Wilson 1.01–1.03, 1.05, 1.07–1.10 Jaron Löwenberg
Der Heilige der Killer Graham McTavish 1.02, 1.05, 1.09–2.02, 2.04–2.07, 2.12
Herr Klaus Helmut Starr Pip Torrens 2.03, 2.07, 2.09–2.13
Adolf Hitler Noah Taylor 2.03–2.04, 2.08, 2.11–2.13
Lara Featherstone Julie Ann Emery 2.03, 2.08–2.13 Diana Borgwardt
F.J. Hoover Malcolm Barrett 2.03, 2.08–2.13 Kevin Kraus
Gran’ma Marie L’Angelle Betty Buckley 3.01–
T.C. Colin Cunningham 3.01–

Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Episoden Synchronsprecher[7]
Odin Quincannon Jackie Earle Haley 1.02–1.05, 1.07–1.10 Tobias Lelle
Miles Person Ricky Mabe 1.01–1.02, 1.04–1.06, 1.08–1.09 Dirk Stollberg
Betsy Schenck Jamie Anne Allman 1.01, 1.05, 1.08, 1.10 Anita Hopt
Chris Schenck Thomas Barbusca 1.01, 1.03
John Custer Nathan Darrow 1.01, 1.04, 1.07–1.08 Thomas Schmuckert
Tracy Loach Gianna LePera 1.02–1.03, 1.10, 2.03, 2.08, 2.12
Terri Loach Bonita Friedericy 1.02–1.03, 1.05, 1.10, 2.03, 2.08 Karin David
Clive Alex Knight 1.02, 1.04, 1.08, 1.10 Armin Schlagwein
Linus Ptolemy Slocum 1.02–1.03, 1.10
Mr. Murphy Tim Ransom 1.02, 1.05, 1.09
MacReady Justice Leak 1.05, 1.09
Carlos Desmin Borges 1.03, 1.05, 1.09–1.10
Danni Julie Dretzin 1.03, 2.05 Daniela Hoffmann
Susan Juliana Potter 1.06, 1.09–1.10
Mark Harelik Mark Harelik 1.10, 2.04, 2.06–2.08 Jürgen Kluckert
Denis Ronald Guttman 2.03–2.13
Ms. Mannering Amy Hill 2.03–2.04, 2.08, 2.11–2.13
Tyler Justin Prentice 2.04, 2.08, 2.11 Roland Wolf
Viktor Kruglov Paul Ben-Victor 2.04–2.05 Ronald Nitschke
Alison Stella Allen 2.04–2.06
Frankie Muniz Frankie Muniz 2.04
Reggie Robbie Tann 2.05
Saltonstall Fredric Lehne 2.07
Jesus Christus/„Humperdoo“ Tyson Ritter 2.10 Armin Schlagwein
Papst Tom Thon 2.10, 2.12
Erzbischof von Canterbury David St. James 2.10
Jody Jeremy Childs 3.01–
Christina Custer Liz McGeever 3.01–

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 16. November 2013 wurde berichtet, dass eine Pilotfolge für die Serie bestellt wurde.[8] Am 9. September 2015 bestellte AMC zehn Folgen für die erste Staffel.[9] Ein Trailer wurde am 1. November 2015 veröffentlicht.[10] Am 14. Mai 2015 schrieb Rogen auf Twitter, dass die Filmarbeiten an der ersten Episode gestartet waren. Des Weiteren schrieb er, dass Evan Goldberg und er sich die Regie für die erste Episode teilen würden.[11] Am 1. April 2016 wurde ein weiterer Teaser veröffentlicht.[12]

Die aus zehn Episoden bestehende erste Staffel wurde vom 22. Mai bis zum 31. Juli 2016 bei AMC ausgestrahlt.[1]

Für die deutschsprachige Ausstrahlung hat Amazon die Rechte erworben und zeigt die Serie seit dem 30. Mai 2016 auf der Onlineplattform Amazon Video. Die Serie ist dort wahlweise als deutsche Synchronisation oder in der Originalsprache verfügbar.[2]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Episodenliste von Preacher

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland wurde die Serie weitgehend positiv aufgenommen. Nina Rehfeld schrieb in der FAZ: „Seth Rogen und Evan Goldberg haben [den richtigen Dreh] gefunden, Comic-Fans und Kritik sind gleichermaßen entzückt über den bösen, ironischen Grundton der Serie, aber auch über Action und Tempo, auf die hier so drastisch gesetzt wird, als habe Quentin Tarantino Pate gestanden. […] In „Preacher“ geht es um die Suche nach Gott, die Zukunft des Universums, den Sinn des Lebens und die Apokalypse. Es geht um die Gemeinschaft in einer texanischen Kleinstadt, Johnny Cash und Feminismus. Nicht anders, stellt man sich vor, wäre der legendäre Douglas Adams („Per Anhalter durch die Galaxis“) mit einer solchen Anordnung verfahren.“[13] Der Kritiker des BR Christian Alt urteilte: „Es gibt beeindruckende Actionszenen, weirde Typen, die aussehen als hätten sie ein Arschloch im Gesicht und Amazonen, die alles kurz und klein ballern. Kurz: "Preacher" ist meine neue Lieblingsserie.“[14]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Matt Webb Mitovich: Preacher Gets Premiere Date at AMC. In: TVLine. 14. März 2016, abgerufen am 28. März 2016 (englisch).
  2. a b Bjarne Bock: Preacher: Exklusive Deutschlandpremiere bei Amazon Prime. In: Serienjunkies.de. 18. Mai 2016. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  3. Denise Petski: ‘Preacher’ Renewed For Second Season By AMC. In: Deadline.com. 29. Juni 2016, abgerufen am 29. Juni 2016 (englisch).
  4. Bjarne Bock: Preacher: Auftakt von Staffel 2 ab sofort bei Amazon Prime Video. In: Serienjunkies.de. 26. Juni 2017. Abgerufen am 26. Juni 2017.
  5. Arthur A.: Seth Rogen bestätigt 3. Staffel von „Preacher“. In: Filmfutter.com. 27. Oktober 2017, abgerufen am 27. Oktober 2017.
  6. Preacher: Episode Guide. In: Zap2it. Abgerufen am 8. Juni 2018.
  7. a b c Preacher. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 27. März 2017.
  8. Matt Webb Mitovich: Report: AMC Adapting Preacher Comic Book Series Once Deemed ‘Too Controversial’ for TV. In: TVLine. 16. November 2013, abgerufen am 29. März 2016 (englisch).
  9. AMC orders “Preacher” to series. In: amcnetworks.com. 9. September 2015, abgerufen am 29. März 2016 (englisch).
  10. Robert Hähnel: Preacher-Trailer: Was für eine Art von Priester bist du? In: IGN Deutschland. 2. November 2015, abgerufen am 29. März 2016: „Im Rahmen der letzten Folge von The Walking Dead wurde endlich auch der erste Trailer für das neue AMC-Projekt Preacher gezeigt.“
  11. Lesley Goldberg: Seth Rogen, Evan Goldberg Adapting ‘Preacher’ for AMC With ‘Breaking Bad’s’ Sam Catlin. In: The Hollywood Reporter. 6. Februar 2014, abgerufen am 29. März 2016 (englisch).
  12. Oliver Gettell: Salvation is near in AMC’s latest ‘Preacher’ teaser. In: Entertainment Weekly. 1. April 2016, abgerufen am 2. April 2016 (englisch).
  13. Beim Kampf Gut gegen Böse wird nicht lange gefackelt www.faz.net (Aufgerufen am 28. Juni 2018)
  14. Verdammt brutal und verflucht witzig www.br.de (Aufgerufen am 28. Juni 2018)